Ihre Suche im WeinReich-Blog:

Social

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2017 (5)
  • 2016 (27)
  • 2015 (57)
  • 2014 (68)
  • 2013 (120)
  • 2012 (125)
  • 2011 (82)
  • 2010 (151)
  • 2009 (152)
IchZeit Rheinland Pfalz
29.06.2012 von:
29
Jun
Christian
von

Weinrallye #52 – Klimawandel: Der Cabernet Sauvignon von der Ahr

Für die heutige Weinrallye habe ich mir einen 2009er AHR-Cabernet Sauvignon trocken vom Weingut Burggarten von der Ahr ausgesucht. Auch wenn diese Rebsorte schon vor 12 Jahren das erst mal angebaut wurde, ist der Anbau vor 25 Jahren noch undenkbar gewesen. Dieser Cabernet Sauvignon ist im Barrique ausgebaut und ist wunderbar samtig. Ich habe ihn dann natürlich auch mit einem kräftigen Essen konfrontiert, dem er ohne Probleme stand halten konnte. Zum Cabernet Sauvignon gab es Steak aus der Hohenrippe vom Grill mit Oliven, Fenchel, gegrillter Paprika und Tomaten Zwiebelsalat. Dazu noch ein bisschen Brot und Alioli.

 

 

(mehr…)


29.06.2012 von:
29
Jun
Victoria
von

Weinrallye #52 – Weinland Deutschland profitiert vom Klimawandel

Die Vorhersagen sind eindeutig! In den 27 besten Weinanbaugebieten der Welt wird sich die Temperatur erheblich erhöhen und eine fatale Klimaänderung mit sich bringen. Für Europa und den Mittelmeerraum ist in den nächsten 90 Jahren eine Erwärmung von 1,5 °C vorhergesagt und in Nordeuropa wird sich die Temperatur um 2-4 °C erhöhen.

Der Weinfreund weiß, die Qualität eines Weines hängt von der Lage, der Region und eben auch vom Klima ab. Als Konsequenz aus dem Temperaturanstieg ergibt sich, dass Rebsorten aus den mediterranen Weinbauländern auch in Deutschland angepflanzt werden. Schon heute werden die weißen Rebsorten Chardonnay und Sauvignon Blanc sowie der rote Merlot oder Cabernet Sauvignon in vielen deutschen Anbaugebieten kultiviert. Es wird nicht mehr lange dauern und wir können Rotweine produzieren, die von höchster Qualität sind und mit den besten französischen Spitzengewächsen konkurrieren werden.

Rote Rebsorten haben im Zuge des Klimawandels auch außerhalb der Ahr Konjunktur

Das Rheintal gehört ohne Zweifel zu den Gewinnern der Erderwärmung. Besonders spät reifende Sorten wie Riesling und Spätburgunder werden profitieren. So werden das Nahetal, die Mosel und das Ahrtal auf das badische Klima rund um Freiburg treffen. Rheinhessen und der Rheingau werden in Zukunft die besten Lagen des Kaiserstuhls vertreten. Es werden neue Spitzenlagen auf der Weltkarte des Weines entstehen. In den nördlichen Regionen Europas, beispielsweise in Dänemark, Schweden oder England, entwickelt sich schon heute ein ernstzunehmender Weinbau. Wer hätte gedacht, dass im Jahre 2010 mehr als zwei Millionen Flaschen britischer Wein erzeugt worden sind.

Sicher ist, dass eine Erwärmung nicht nur Qualitätssprünge mit sich bringt. Deutschlandweit – besonders im Süden -besteht die Gefahr, dass von negativen Effekten auf die Weinqualität ausgegangen werden kann. Eine zunehmende Trockenheit und höhere Temperaturen während der Reifephase haben direkten Einfluss auf die Inhaltsstoffe der Rebsorten. Aufgrund des schnelleren Wachstums, der wärmeren Nächte und der höheren Co2 Konzentration verlieren die Trauben ihren ursprünglichen Charakter. Weinsäure schwindet, die Farbe wird intensiver und die Zuckerbildung in der Traube nimmt erheblich zu. Die Konsequenz sind alkoholreiche und farbintensive Weiß- bzw. Rotweine. Für den Winzer heißt das auch, dass neue Krankheiten, vermehrter Fäulnisbefall und das neue noch unbekannte Schädlinge auftreten werden. Eine Bewässerung der Rebanlagen wird zur Pflicht.

Cabernet Sauvignon Barrique

Der 2009er Cuvée aus Cabernet Sauvignon und Merlot überzeugt durch feines Aroma nach Kirschen und Vanille. Am Gaumen ist der Wein feinfruchtig und besonders Geschmacksintensiv. Hier zeigt das Weingut Bretz was rheinhessische Weinqualität bedeutet! Für 10,50 € unter www.weingutbretz.de.

 


28.06.2012 von:
28
Jun
Thomas
von

Aktuelle Arbeiten am Patenrebstock

Nachdem unser Patenrebstock vor einigen Tagen von Victoria und Eike sein WeinReich-Schildchen bekam, ist im Weinberg einiges geschehen. Durch die gute Versorgung mit Feuchtigkeit sind die Triebe des Rieslingrebstocks auf etwa 60-100 cm herangewachsen. Da sie dies nicht immer gerade nach oben und somit direkt in den Drahtrahmen machen, stand nun das erste Heften an.

Beim 1. Heften werden die windbruchgefährdeten Triebe mit zwei beweglichen Doppelheftdrähten gesichert. Hierbei werden die beim Rebschnitt ausgehangenen Drähte wieder eingehangen und mit Klammern zusammengehalten. Triebe, welche seitlich herausragen, werden eingesteckt.

Um den 15. Juni nahmen auch die Temperaturen etwas zu und die Rebblüte setzte ein. Durch den immer wieder auftretenden Regen besteht jedoch die Gefahr, dass nicht alles gleichmäßig durchblüht und ein Teil verrieselt. Bei der Blüte werden die Fruchtansätze gebildet, aus denen sich dann die Trauben bilden. In den nächsten Tagen werden wir sehen können, ob alles gut ablief und wir mehr oder weniger Trauben ernten können.


25.06.2012 von:
25
Jun
Christian
von
Kategorie: Wein & Kulinarik,

Das WeinReich ist im EM-Fieber – der EM-Snack: Strammer Max „Schwarz-Rot-Gold“

So langsam wird es ja richtig spannend in der EM und wir werden auf jeden Fall noch zwei schöne Spiele sehen! Für dieses Spektakel habe ich mir einen kleinen EM-Snack ausgedacht, der sich wunderbar vorher oder in der Pause zubereiten lässt. Dazu einen schönen Riesling und wir haben die beste Ausgangsposition zum Feiern!!!

Strammer Max „Schwarz-Rot-Gold“ mit Lachs & deutschem Kaviar

Em deutschland snack 07

(mehr…)


19.06.2012 von:
19
Jun
Christian
von

Graved-Lachs-Röllchen gefüllt mit Scampi-Sesam-Tatar

Jetzt, wo so langsam der Sommer Einzug hält, wird es Zeit für leichte Vorspeisen, die die ganzen „Terrassenweine“ begleiten müssen, die wir uns in unendlicher Vorfreude in den Keller gelegt haben. Mein Vorschlag: Graved-Lachs-Röllchen gefüllt mit Scampi-Sesam-Tatar. Das schöne an diesem Gericht ist der leichte asiatische Touch mit seiner Schärfe im Tatar, die wunderbar umschlossen von dem Lachs abgemildert wird und so sehr schön zu einem Blanc de Noir passt.

Garved Lachs Roellchen 09

(mehr…)


15.06.2012 von:
15
Jun
Victoria
von
Kategorie: Wein & Kultur,

Genuss, Kultur und Fußball am 17.6. auf der Festung Ehrenbreitstein

Am Sonntag ist schwer was los auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz! 

Los geht´s bereits um 11 Uhr musikalisch – die Reihe „Jazz auf der Festung“ startet diesen Sonntag mit dem „Big Band Meeting“ im Retirierten Graben. 5 Big Bands aus Rheinland-Pfalz werden hier ihr Können präsentieren: Die Böhringer Ingelheim Big Band eröffnet den musikalischen Reigen, gefolgt von der „Blue Light Big Band“ der Polizei Ludwigshafen, die bereits den ersten Preis beim rheinland-pfälzischen Landesorchesterwettbewerb gewinnen konnten. Außerdem spielen die „Big Band Deluxe“ aus Bad Bergzabern, die zuletzt im Januar 2012 mit der SWR big Band aufgetreten ist, das „Seven Steps to Heaven“ Seniorenjazzorchester Rheinland-Pfalz sowie das „Yellow Tone Orchestra“, die zur Zeit beste deutsche Jugendbigband und Sieger des Wettbewerbs „Jugend jazzt mit Skoda Jazzpreis“.

Tor zum Plateau der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz 

Neben den musikalischen gibt es auf der Festung Ehrenbreitstein am Sonntag aber auch jede Menge regionale kulinarische Genüsse. Denn das Westerwälder Projekt „Kräuterwind“ präsentiert ebenfalls am Sonntag und ab dann alle zwei Wochen im Bereich der „Langen Linie“ Informationen und Genüsse rund um das Thema Westerwälder Kräuter.

Und natürlich darf am Sonntag auch das Thema Fußball nicht fehlen! Wie bei allen anderen EM-Spielen auch können wir am Sonntag beim Public Viewing auf der Festung unserem Team gegen Dänemark die Daumen drücken. Den Eintritt hierfür gibts für den Erwerb eines Getränkegutscheins zum Preis von 2,50 €.

Weitere Informationen über aktuelle Veranstaltungen auf der Festung Ehrenbreitstein gibt es auf den Internetseiten der Festung sowie bei der Generaldirektion Kulturelles Erbe in Rheinland-Pfalz


15.06.2012 von:
15
Jun
Victoria
von
Kategorie: Wein & Kultur, WeinReich,

Singender Winzer beim Mittelrhein Musik Festival am 27.7.

Im Rahmen des diesjährigen Mittelrhein Musik Festivals haben die Festival-Veranstalter zusammen mit den Winzern des VDP Mittelrhein etwas ganz besonderes ausgeheckt: Am 27. Juli 2012 präsentiert Friedrich Bastian, VDP-Winzer aus Bacharach und ausgebildeter Bariton, zusammen mit der Mezzosopranistin Henriette Meyer-Ravenstein eine „Cuvée“ beliebter Opernarien, Duette und Chansons. 

Friedrich Bastian, VDP-Winzer und Bariton   Henriette Meyer-Ravenstein, Mezzosopranistin, tritt beim Mittelrhein-Musik-Festival auf

(Bildquelle: Mittelrhein Musik Festival)

Als wäre ein singender Winzer allein aber nicht außergewöhnlich genug, findet das Event auch noch in einem ganz besonderen Ambiente statt: Anlässlich der Veranstaltung öffnet nämlich Matthias Müller, 2011 vom Gault Millau zu den Winzern des Jahres gekürt, die Pforten seines spektakulären Kellerei-Neubaus. 

Vinothek Matthias Müller, VDP-Winzer aus Spay

Und natürlich können sich nicht nur die Sänger zwischendurch die Stimme ölen: Die vier nichtsingenden VDP Winzer Peter Jost, Jörg Lanius, Matthias Müller und Jochen Ratzenberger bespielen mit exklusiven Weinen aus ihren steilen Weinbergen im UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal die Weinbühne in den neu gestalteten Präsentationsräumen.

Vinothek Weingut Müller in Spay

Wenn Ihr Lust habt, bei diesem sinnenfrohen Musik-Wein-Architektur-Ereignis dabei zu sein, dann solltet Ihr schleunigst die Karten bestellen. Die erste Veranstaltung am 28. Juli 2012 ist nämlich bereits ausverkauft!

Hier gibt es weitere Informationen und Tickets zu dieser und weiterer Veranstaltungen des Mittelrhein Musik Festivals


12.06.2012 von:
12
Jun
Eike
von

Hello St. Goar – bye bye Boppard

Victoria hatte ja schon zu Wochenbeginn geschrieben, dass unsere Rebstockpatenschaft sozusagen „weitergezogen“ ist. Thomas wird nun in Zukunft nicht nur aus dem Wingert im Allgemeinen berichten, sondern den einen oder anderen Arbeitsschritt auch anhand „unseres“ Rebstockes dokumentieren.

Schiefertafel Rebstockpatenschaft WeinReich Rheinland-Pfalz

(mehr…)


11.06.2012 von:
11
Jun
Victoria
von

Das WeinReich hat ein neues Patenkind!

Juhuu, wir haben ein neues Patenkind! Es ist schon ein paar Jahre alt und gut gewachsen, gehört einer edlen Familie an und wohnt in St. Goar am Rhein, genauer gesagt im St. Goarer Frohwingert. Wahrscheinlich dämmert es Euch bereits: Das WeinReich hat eine neue Rebstockpatenschaft geschlossen!

Thomas Philipps bringt das Schild an die WeinReich-Patenrebe an

Nach dem Ende unserer ersten Rebstockpatenschaft mit Walter Perll, dem wir an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für die vergangene Patenschaft danken möchten, sind wir nun weiter rheinaufwärts gezogen, zum Weingut Philippsmühle in St. Goar, direkt an der wunderschönen Loreley. Hier haben wir unsere Patenschaft vergangene Woche mit der Befestigung des Patenschildes besiegelt.

Thomas und ich bei unserer neuen WeinReich-Patenrebe

Und unser neues Patenkind, eine Rieslingrebe, hat wirklich einen schönen Platz zum Wachsen: Mitten im steilen Weinberg mit direktem Ausblick auf die Burg Rheinfels. Thomas Philipps, WeinReich-Blogger und offizieller Betreuer unserer Patenrebe, wird uns und Euch alle hier im Blog ab sofort über den Werdegang „unserer“ Weinrebe  auf dem Laufenden halten. Wir sind schon ganz gespannt, vor allem natürlich auf die ersten Erträge!

Da steht es gold auf schwarz: Das WeinReich hat ein neues Patenkind!

Was nun noch fehlt? Ganz klar: Eine ordentliche Taufe, natürlich mit Wein! Das werden wir bald nachholen, versprochen! 😉



Wein in Deutschland genießen - Auf Weinreise im WeinReich Rheinland-Pfalz.

Ob Weinprobe, Weinwanderung, die Kombination von Wein & Kultur , Urlaub auf dem Winzerhof oder Weinreise in einer derWeinregionen Deutschlands, das WeinReich Rheinland-Pfalz bietet Freude für Geist und Gaumen. Wein und Kulinarik werden aufs Beste in den Sterne-Restaurants oder beim Besuch einer Straußwirtschaft kombiniert