Ihre Suche im WeinReich-Blog:

Social

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2017 (5)
  • 2016 (27)
  • 2015 (57)
  • 2014 (68)
  • 2013 (120)
  • 2012 (125)
  • 2011 (82)
  • 2010 (151)
  • 2009 (152)
IchZeit Rheinland Pfalz
31.12.2010 von:
31
Dez
Jochen
von
Kategorie: Wein & Kultur, WeinReich,

Einen guten Rutsch ins neue Jahrzehnt!

Wir wünschen euch Allen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2011!

Silvester 2010


30.12.2010 von:
30
Dez
Jochen
von

Powerfrauen auf Hüttentour!

Heute erreichte uns ein Foto der Powerfrauen auf Hüttentour!

Die Kultur- und Weinbotschafter der Pfalz sind auch im Winter aktiv: zum Beispiel bei der Wanderung der „Powerfrauen auf Hüttentour“ durch den tief verschneiten Pfälzerwald beim Drachenfels in der Nähe von Bad Dürkheim.

Wer sich jetzt fragt, was genau dahinter steckt und wie man daran teilnehmen kann, sollte sich hier informieren.

Powerfrauen auf Hütten-Tour

Wir wünschen auf jeden Fall viel Spaß bei den nächsten Touren 😉



28.12.2010 von:
28
Dez
Jochen
von
Kategorie: WeinReich,

Abschiedstournee & Kennenlernrunde im Ahrtal

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sind Heidi, Eike und ich auf die kombinierte Abschieds- und Kennenlerntour gegangen. Daher haben wir auch dankend die Einladung von Christian angenommen und sind ins Ahrtal aufgebrochen, damit wir – natürlich rein dienstlich 😉 – auch die Maronen-Suppe vorkosten konnten. Um die Runde im Ahrtal zu vervollständigen war auch Alexander Kohnen vom IWI eingeladen.

Zur Einstimmung hatten wir einen Winzersekt aus Rheinhessen mitgebracht – gerührt und geschüttelt durch die rasante Fahrt in Heidis Flitzer 😉

Christian überraschte uns nicht nur mit der versprochenen Maronen-Suppe, sondern gleich mit einem kompletten 3-Gänge-Menü, zu dem Alexander die passenden Weine mitgebracht hatte. So ließ sich Heidis Abschied gebührend feiern, aber auch das Geschehen rund um den WeinReich-Blog besprechen. Um unseren Autoren zudem für Ihre Arbeit zu danken, hatten wir ein kleines Dankeschön dabei – natürlich passend zum WeinReich: ein Flaschenhalter und ein guter Tropfen aus  der Pfalz.

Beide freuen sich auch 2011 wieder Wein und Genuss aus Ihrer Sicht zu präsentieren, somit können wir uns auch weiterhin über die Beiträge von Alexander und Christian freuen.


24.12.2010 von:
24
Dez
Jochen
von
Kategorie: WeinReich,

Frohe Weihnachten!

Wir wünschen Euch ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!

Weihnachtswein


22.12.2010 von:
22
Dez
Alexander
von
Kategorie: Wein-ABC,

Eindrucksvolle Tropfen: Weineinkauf im Internet

Die Zeiten einen Wein im Weinfachhandel, im Discounter um die Ecke oder direkt beim Winzer zu kaufen werden sich so schnell nicht ändern! Für viele von uns geht nichts über eine persönliche Weinbeurteilung, einer genauen Etikettenbetrachtung und einem perfekten Beratungsgespräch. Allerdings wird alles viel schnelllebiger, die Zeit knapper und wir werden auch immer bequemer. Damit Weinfreunde auf ihren liebsten Wein nicht verzichten müssen, wird heutzutage immer mehr Wein „online“ bestellt.

Es gibt mittlerweile über 150 verschiedene Wein-Internet-Shops in deutscher Sprache und auch viele Weingüter bieten ihren Wein online zum Kauf an. Wein im Wert von über 150 Millionen Euro im Jahr werden durch den Internetverkauf zu ihrem Bestimmungsort gesandt. In den Shops findet man alles was das Herz begehrt. Alle Facetten der nationalen und internationalen Weinwelt werden dargeboten und neben dem Angebot von Weinen, Sekt und Spirituosen, können auch bei manchen Shops Weingläser und anderes Weinzubehör online gekauft werden.

Es gibt vielfältige Gründe warum ein Weinkauf im Internet von Vorteil sein kann. Sie können Ihren Lieblingswein zu jeder Tages- und Nachtzeit bestellen. Die Weine werden in der Regel, schnell, behutsam und sicher bis an die Haustür geliefert. Günstige und gute Weine hat fast jeder Anbieter im Programm. Gerade die kulinarische Jagd nach dem besten Preis- und Genussverhältniss fasziniert viele Weinliebhaber und im Netz haben sie dafür ein nahezu unbeschränktes Angebot. Viel größer und oft qualitativ hochwertiger als im Supermarkt oder beim Discounter. Zusatzinformationen wie Lagerfähigkeit, Harmonie zu Speisen, Empfehlungen von Weinexperten und Käuferbewertungen erleichtern die Kaufentscheidung.

Unterschiede gibt es jedoch im Kleingedruckten der Weinversender. Achten Sie vor allem auf die Angaben zur Zahlungsweise und auf die Verpackungs- bzw. Versandkosten. Erfolgt die Lieferung per Nachnahme kommen bei fast allen Weinversendern noch einmal Gebühren hinzu. In der Regel ist deshalb die Bezahlung über Kreditkarte, Lastschrift oder Vorkasse günstiger. Viele Onlineanbieter liefern auch gerade bei Stammkunden gegen Rechnung. Wer im Internet auf Nummer sicher gehen möchte und so wenig wie möglich seiner Daten preisgeben will, sollte im Zweifel die Bezahlung auf Rechnung, auch als Neukunde, vorziehen.

Der 2009er Weisser Burgunder Classic verfügt über eine kräftige strohgelbe Farbe. Der Wein riecht nach Stachelbeeren, Grapefruits und Birnen. Am Gaumen präsentiert sich ein frischer, feinherber und langanhaltender Geschmack, der den tristen Herbst vergessen läßt. Ein risikoloser Kauf bei Deutschlands größten Wein-Online-Händler: www.vinexus.de für 5,92 €


22.12.2010 von:
22
Dez
Alexander
von
Kategorie: Kellergeflüster,

Die Ahr-Weinköniginnen rüsten sich für kommende Aufgaben

Der Ahrwein e.V. organisierte in Zusammenarbeit mit mir ein Sensorik-Seminar, zudem alle Ortsweinköniginnen und Ahrweinkönigin Alina Bäcker eingeladen wurden. Ziel des Seminars war es, den Geruchs- und Geschmackssinn im Hinblick auf ausgewählte Weine zu intensivieren. „Für den Ahrwein e.V. ist es sehr wichtig, dass unsere Weinköniginnen professionell geschult werden“, betont der Vorsitzende Marc Adeneuer. Ausbildung ist wichtig und wir können ja mit Stolz auf die amtierende Deutsche Weinkönigin, Mandy Großgarten verweisen, die bei Herrn Kohnen viele Unterrichtseinheiten genossen hat, so Adeneuer weiter. ( Was für ein Lob).
Das kleine 1 x 1 des Geschmacks wurde anhand von Aromaproben und verschiedenen Ahr-Weinen geschult. So wurde zum Beispiel der Unterschied zwischen einem 2009er Riesling und einem Riesling aus dem Jahrgang 2005 im Detail diskutiert und erklärt. Wie stark erkennt man den Unterschied zwischen einem klassisch ausgebauten und einem im Barrique-Fass gelagerten Spätburgunder? Zudem wurde unter anderem noch die Besonderheit einer Kerner Auslese und einem Winzer-Sekt beschrieben. Ein weiterer Höhepunkt des Seminars war die Probe eines Cabernet Sauvignon aus Dernau.
Für alle Winzer war es selbstverständlich, die Weine kostenlos zur Verfügung gestellt zu haben, was zeigt, dass die Winzer die Arbeit der Repräsentantinnen des Ahrtals sehr schätzen und auch unterstützen.

Teilgenommen an dem Seminar haben:

Alina Bäcker, Ahrweinkönigin
Annekathrin Hess, Weinkönigin Mayschoß
Julia Bertram, Weinkönigin Dernau
Kathrin Breidbach, Weinkönigin Walporzheim
Beate Marner, Weinkönigin Rech
Anna Schmidt, Weinkönigin Altenahr
Ina Schumacher, Ahrwein e.V.

Weinköniginnen im IWI


21.12.2010 von:
21
Dez
Jochen
von
Kategorie: WeinReich,

WeinReich trifft WeinKaiser …

Nachdem ich nun langsam die anfallenden Arbeiten im WeinReich von Heidi übernommen habe, zählte auch die Übergabe des 1.Preises in unserem WeinReich Gewinnspiel an Ralf Kaiser (besser bekannt als weinkaiser) zu meinen ersten Aufgaben als neuer Produktmanager bei der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH.

Gemeinsam mit Eike hatte ich den Hauptgewinn geschultert – eine kleine Weinauswahl aus den sechs Anbaugebieten Rheinland-Pfalz – und uns auf den Weg zum Weihnachtsmarkt in der Altstadt Koblenz gemacht.  Wir hatten uns mit Ralf vor der Touristinfo am Jesuitenplatz verabredet und trafen dort auf unseren glücklichen Gewinner. Ralf hatte uns direkt erspäht – ob es an dem großen Weinpaket lag 😉

WeinReich trifft WeinKaiser

Das kalte Klima, das gemeinsame Interesse am Wein und der weihnachtliche Duft des Koblenzer Weihnachtsmarktes führte uns schnell zum Glühweinstand, um uns bei einem heißen Winzerglühwein mit Ralf über das WeinReich Rheinland-Pfalz und Ralf´s Interesse am Wein zu unterhalten.

Fast hätten wir darüber schon den eigentlichen Grund unseres Zusammentreffens vergessen, denn wir wollten unserem Gewinner ja den Preis für seine genaue Schätzung in unserem Gewinnspiel überreichen. Ehe Eike und ich den Gewinn selber trinken, haben wir Ralf seinen ersten Preis – natürlich auch mit einer Flasche Bopparder Hamm Mandelstein Riesling Spätlese vom Weingut Walter Perll –  feierlich übergeben und flugs auch ein Beweisfoto geschossen 😉

Wir hoffen auch im nächsten Jahr auf eure rege Teilnahme und wünschen Ralf viel Spaß mit seinem Gewinn.


21.12.2010 von:
21
Dez
Jochen
von
Kategorie: WeinReich,

Heidis Nachfolge

Hallo Zusammen,

nachdem Heidi ja bereits Ihren Abschied angekündigt hat, möchte ich mich nun als Nachfolger im WeinReich vorstellen. Ich heiße Jochen Tautges und darf ab dem 01. Januar 2011 die schönen Themen Wein und Genuss als Produktmanager WeinReich bei der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH bearbeiten.

Jochen Tautges

Meine Beziehung zum Wein: bereits zu Studienzeiten in Trier an der Mosel habe ich den Riesling für mich entdeckt, aber auch ein Silvaner oder Grauburgunder landet des Öfteren in meinem Glas. Eine kleine Weinprobe mit Freunden zu Hause oder in Einem der Weingüter an der Mosel gehörte damals schon zum festen Bestandteil jedes Semesters. Ich bin immer wieder beeindruckt von den Steillagen an Mosel und Rhein – sowohl von der herrlichen Kulisse, als auch von den Leistungen der Winzer, die hier unter schwersten Bedingungen Spitzenweine produzieren.

Glücklich schätzen kann man sich daher, dass man in Rheinland-Pfalz Weine von Weltruf genießen darf – und das direkt vor der Haustür. Daher bin ich froh wieder in einem Weinanbaugebiet arbeiten und leben zu dürfen. Ein Stück Lebensqualität an jedem Tag!

Aufgewachsen mit der täglichen Arbeit  in einem kleinen Feriendorf in der Eifel, hat mich der Tourismus seit frühester Jugend bereits in seinen Bann gezogen. Die Möglichkeiten und daraus erwachsenden Chancen zur Entwicklung einer Region finde ich persönlich dabei besonders spannend. Der Wein ist dabei ein idealer Kommunikator für das „Erlebnis“ Rheinland-Pfalz.

In meiner Freizeit bin ich gerne in der freien Natur unterwegs, egal ob mit geschnürten Wanderschuhen entlang der zahlreichen Wanderwege oder auf längeren Touren mit dem Rennrad durch die abwechslungsreichen Mittelgebirge. Natur genießen steht für mich im Vordergrund – daher zählt der Einkehrschwung am Ende einer Tour immer auch dazu. Beim Wandern zählt u.a. der Rotweinwanderweg zu meinen Favoriten, da verbindet sich Natur und Genuss ideal.

Als Produktmanager WeinReich Rheinland-Pfalz zählt es zu den schönen Aufgaben, dem Gast in Rheinland-Pfalz das „Erlebnis“ Rheinland-Pfalz über die Themen Genuss, Kultur und Lebensfreude näher zu bringen.


20.12.2010 von:
20
Dez
Christian
von
Kategorie: Wein & Kulinarik,

Festtags-Vorspeise: Maronen-Suppe

Diese Suppe ist für mich die Wintersuppe schlechthin. Sie schmeckt unheimlich fein und ist ein sehr schöner Einstieg in das Festtags-Menü. Man muss aber aufpassen, dass man die Mägen der Gäste nicht komplett versiegelt und die Portionen nicht zu groß werden lassen. Die Suppe ist sehr mächtig – also Vorsicht! 🙂

Zutaten für 6-8 Portionen:

  • 600 g Maronen, gekocht
  • 3-4 Becher Sahne
  • 300 ml Wermut (Martini Dry oder Nolly Prad)
  • 1,5 l Wasser
  • 4 Schalotten
  • Klare Brühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung:

  1. Schalotten schälen, halbieren und grob hacken.
  2. Danach die Schalotten und die Maronen im Öl kurz anbraten.
  3. Das Ganze dann mit dem Wermut ablöschen.
  4. Nun das Wasser und die klare Brühe hinzugeben und 20 Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder rühren und nicht anbrennen lassen.
  5. Dann von der Platte nehmen und mit einem Handmixer fein pürieren.
  6. Jetzt die Sahne und so viel Wasser hinzufügen, bis die Suppe die gewünschte Dicke hat. Man kann auch auf die Sahne verzichten oder eine ganz leichte Sahne nehmen, ganz wie man mag.
  7. Zum Schluss noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Wenn die Suppe direkt gegessen werden soll, einfach noch mal kurz auf den Herd stellen, ansonsten kühl stellen und einfach vor Verzehr aufwärmen…

Als Wein-Empfehlung hat mir Alexander folgenden Wein ausgesucht:
2009er Windesheimer Sonnenmorgen Weissburgunder „S“, trocken
Weingut Heinrich Schmidt, Windesheim, Nahe

Eine wirklich sehr gute Wahl! Wunderbare Nase und toller Geschmack!

Viel Spaß beim Maronen pürieren und genießen!

Euer Küchenjunge


15.12.2010 von:
15
Dez
Christian
von
Kategorie: Wein & Kultur,

Uferlichter im Ahrtal … auch „zwischen den Jahren“

Weihnachtsmärkte gibt es in jeder Stadt, aber so ein Event ist einmalig. Bei uns in Bad Neuenahr leuchten in der Adventszeit die Uferlichter und wie der Name schon sagt leuchtet es hier am Ufer und über dem Fluss. Gerade jetzt bei Schnee ist die Installation eine wahre Augenweide. Ausgewählte Aussteller und Gastronomen stellen hier ihre Köstlichkeiten und Waren aus. Hinzu kommt das Kulturprogramm das an jedem Tag, an dem die Uferlichter geöffnet haben, einen Musikalischen Leckerbissen zu bieten hat.

Aber es gibt natürlich nicht nur was fürs Auge sondern auch für den Magen. Ein Highlight ist das Zelt von Hans Stefan Steinheuer. Hier gibt es Leckereien von Graupensuppe mit Neuenahrer Rauchfleisch über Geschmorten Kalbsbäckchen mit Strozzapreti und Trüffeln bis hin zu einem Heppinger Döppekooche. Zutrinken gibt es einen Weißburgunder vom Weingut Dreißigacker aus Bechtheim und den „Pinot Noir“ vom Weingut Nelles von der Ahr. Und natürlich den heißen Fruchtpunsch der natürlich an diesen kalten Tagen nicht fehlen darf.

Die Uferlichter sind also etwas für die Augen, den Magen und das Gemüt. Es ist immer wieder schön auf der Brücke zu stehen, die beleuchteten Ufer zu sehen und dann die Gedanken vom Fluss davon tragen zu lassen.

Und das schöne ist auch noch das die Uferlichter nicht zum letzten mal am 4. Advent geöffnet haben sondern auch zwischen den Jahren! Sogar an Weihnachten kann man sich die Beleuchtung anschauen, dann sind aber natürlich die Buden zu.

Öffnungszeiten:

4. Adventwochenende 17. – 19.12.2010
16.00 – ca. 21.30 Uhr

„zwischen den Jahren“, 27. – 29.12.2010
16.00 – ca. 21.30 Uhr

Ein Besuch lohnt sich also! Mehr Infos gibt es unter: http://www.uferlichter.de/

[slideshow id=15]



Wein in Deutschland genießen - Auf Weinreise im WeinReich Rheinland-Pfalz.

Ob Weinprobe, Weinwanderung, die Kombination von Wein & Kultur , Urlaub auf dem Winzerhof oder Weinreise in einer derWeinregionen Deutschlands, das WeinReich Rheinland-Pfalz bietet Freude für Geist und Gaumen. Wein und Kulinarik werden aufs Beste in den Sterne-Restaurants oder beim Besuch einer Straußwirtschaft kombiniert