Ihre Suche im WeinReich-Blog:

Social

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2017 (4)
  • 2016 (27)
  • 2015 (57)
  • 2014 (68)
  • 2013 (120)
  • 2012 (125)
  • 2011 (82)
  • 2010 (151)
  • 2009 (152)
IchZeit Rheinland Pfalz
24.09.2015 von:
24
Sep
Holger
von

Comedy im Ruppertsberger Weinkeller mit Lokalkolorit von und mit Kättl Feierdaach

Der Kartenvorverkauf für den Comedy-Abend im Ruppertsberger Weinkeller ist gestartet. Jedes Jahr im November findet im Ruppertsberger Weinkeller eine Comedy-Veranstaltung mit Lokalkolorit statt. Am Freitag, den 13. November 2015 ist der Geheimtipp der Pfälzer Comedyszene zu Gast im Saal Hoheburg. Kättl Feierdaach, die Pfälzer Antwort auf Hilde Becker, ist seit Jahren regelmäßig in beliebten TV-Formaten wie „Schreinerei Fleischmann“ oder „Mainz bleibt Mainz,…“ zu Gast.

Soloprogramm Kättl Feierdaach

Soloprogramm Kättl Feierdaach

In ihrem zweiten Soloprogramm „äfach schää“ plaudert Jutta Hinderberger, alias Kättl Feierdaach, pointenreich über alle möglichen und unmöglichen Situationen aus ihrem Alltag. Ihre Themen sind Probleme beim Homeshopping, Rehaaufenthalte oder Erlebnissen im Wellnessurlaub. An diesem launigen Abend erfährt man als Gast auch, was man in öffentlichen Toiletten beachten sollte, wenn gerade kein Papier da ist.

Kättl in Aktion

Kättl in Aktion

 

Karten für den Comedy-Abend in Ruppertsberg sind für 15 Euro pro Person im Vorverkauf oder für 18 Euro an der Abendkasse erhältlich. Vor der Veranstaltung gibt es ausgesuchte Weine und Sekte  des Ruppertsberger Weinkellers. Einlass ist ab 19 Uhr. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.ruppertsberger.de.

Termin: Freitag, den 13. November 2015

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr

Veranstaltungsort: Saal Hoheburg im Ruppertsberger Weinkeller Hoheburg

Kosten: 15 € p. P. im VVK, Abendkasse 18 €



Share 'Comedy im Ruppertsberger Weinkeller mit Lokalkolorit von und mit Kättl Feierdaach' on Delicious Share 'Comedy im Ruppertsberger Weinkeller mit Lokalkolorit von und mit Kättl Feierdaach' on Digg Share 'Comedy im Ruppertsberger Weinkeller mit Lokalkolorit von und mit Kättl Feierdaach' on Facebook Share 'Comedy im Ruppertsberger Weinkeller mit Lokalkolorit von und mit Kättl Feierdaach' on Google+ Share 'Comedy im Ruppertsberger Weinkeller mit Lokalkolorit von und mit Kättl Feierdaach' on LinkedIn Share 'Comedy im Ruppertsberger Weinkeller mit Lokalkolorit von und mit Kättl Feierdaach' on Pinterest Share 'Comedy im Ruppertsberger Weinkeller mit Lokalkolorit von und mit Kättl Feierdaach' on reddit Share 'Comedy im Ruppertsberger Weinkeller mit Lokalkolorit von und mit Kättl Feierdaach' on StumbleUpon Share 'Comedy im Ruppertsberger Weinkeller mit Lokalkolorit von und mit Kättl Feierdaach' on Twitter Share 'Comedy im Ruppertsberger Weinkeller mit Lokalkolorit von und mit Kättl Feierdaach' on Add to Bookmarks Share 'Comedy im Ruppertsberger Weinkeller mit Lokalkolorit von und mit Kättl Feierdaach' on Email Share 'Comedy im Ruppertsberger Weinkeller mit Lokalkolorit von und mit Kättl Feierdaach' on Print Friendly
7.09.2015 von:
7
Sep
Holger
von

Geselligkeit bei Neuem Wein

Seit einigen Tagen herrscht reges Treiben in den Weinbergen rund um Neustadt. Ob in Königsbach oder Mußbach, die Winzer und ihre zahlreichen Helfer sind fleißig bei der Weinlese. Überall sieht man kleine Weinbergstraktoren und Anhänger voller reifer Trauben zu den Kelterstationen fahren.

Weinbergstraktor

Weinbergstraktor

Dort werden die süßen Früchte abgeladen und sofort zu Neuem Wein verarbeitet. Dieser wiederum kann direkt vor Ort getrunken werden. Das ist zumindest auf dem Hof des Weinlandes Königsbach oder auf der beliebten Schoppenwiese im Weinland Meckenheim in Mußbach der Fall.

reife Trauben

reife Trauben

Hier treffen sich im Herbst Wandergruppen, Radfahrer und Pfalzfreunde aus Nah und Fern, um gemeinsam den Neuen Wein und natürlich die angebotenen Pfälzer Spezialitäten wie Zwiebelkuchen oder Saumagen zu genießen. Dass die Stimmung heiter bis ausgelassen ist, liegt nicht allein am Neuen Wein, sondern auch an der oft gebotenen musikalischen Untermalung. Und wenn gerade keine Musikgruppe spielt, dann wird eben selbst gesungen. So lässt es sich leben.

Schoppenwiese

Schoppenwiese

Ganz besonders schmeckt der Neue Wein bei Sonnenschein auf der Panoramaterrasse im Weinland Königsbach. Von hier aus kann man weit über die malerische Weinlandschaft bis in die Rheinebene schauen und das Leben genießen. Die beiden Federweißen-Hotspots haben übrigens noch bis Anfang November geöffnet – ein Ausflug lohnt sich.

Abendstimmung im Weinland Königsbach

Abendstimmung im Weinland Königsbach



Share 'Geselligkeit bei Neuem Wein' on Delicious Share 'Geselligkeit bei Neuem Wein' on Digg Share 'Geselligkeit bei Neuem Wein' on Facebook Share 'Geselligkeit bei Neuem Wein' on Google+ Share 'Geselligkeit bei Neuem Wein' on LinkedIn Share 'Geselligkeit bei Neuem Wein' on Pinterest Share 'Geselligkeit bei Neuem Wein' on reddit Share 'Geselligkeit bei Neuem Wein' on StumbleUpon Share 'Geselligkeit bei Neuem Wein' on Twitter Share 'Geselligkeit bei Neuem Wein' on Add to Bookmarks Share 'Geselligkeit bei Neuem Wein' on Email Share 'Geselligkeit bei Neuem Wein' on Print Friendly
31.08.2015 von:
31
Aug
Jasmin Koch
von

KD meets WeinReich

Köln liegt im schönen Rheinland-Pfalz und ist bekannt für seine wunderbaren Weine. Nein. Falsch! Köln liegt natürlich in Nordrhein-Westfalen und ist bekannt für sein „Kölsch“!

Für einen Abend im September rücken Köln, der Wein und Rheinland-Pfalz jedoch näher zusammen und veranstalten ein unvergessliches Erlebnis für jeden Weinliebhaber, denn die Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt AG  lädt zu einer weinkulinarischen Abendfahrt an Bord der MS RheinFantasie!
Umrahmt von Kölns nächtlicher Kulisse, beginnt eine Genussreise durch die sechs rheinland-pfälzischen Weinregionen Mosel, Pfalz, Rheinhessen, Nahe, Ahr und Mittelrhein. Die Gäste erwartet ein genussvolles, von korrespondierenden Weinen begleitetes, rheinland-pfälzisches 4-Gang Menü in einer eleganten Atmosphäre.
Ich bin sicher, es wird ein Fest für ausnahmslos alle Wein- & Kulinarikgenießer!

/mnt/new/www/rlpinfo/blogs/weinblog/wp content/uploads/2015/08/kd ms rheinfantasie koeln

Bildquelle: Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt AG

Das Menü am Abend:
Amuse bouche
Gratinierter Ziegenkäse auf mariniertem Rucola mit Paprika-Mango-Chutney
Kräutersüppchen nach Winzer Art
Rheinischer Sauerbraten in Rotwein-Rosinensauce
Warmes Pflaumenküchlein

Vegetarische Variante:
Amuse bouche
Gratinierter Ziegenkäse auf mariniertem Rucola mit Paprika-Mango-Chutney
Kräutersüppchen nach Winzer Art
Westerwälder Nudeln mit Grüne-Sauce-Pesto
Warmes Pflaumenküchlein

Termin: 23.09.2015

Preis: 64,00 €

Fahrdaten (ab/an Köln):

19:00 Uhr Einlass

19:30 Uhr Beginn

20:00 Uhr Abfahrt

22:00 Uhr Rückkunft

22:00 Uhr Ende

Tickets und weitere Informationen erhalten Sie über den folgenden Link: https://shop.k-d.com/themenfahrten/363



Share 'KD meets WeinReich' on Delicious Share 'KD meets WeinReich' on Digg Share 'KD meets WeinReich' on Facebook Share 'KD meets WeinReich' on Google+ Share 'KD meets WeinReich' on LinkedIn Share 'KD meets WeinReich' on Pinterest Share 'KD meets WeinReich' on reddit Share 'KD meets WeinReich' on StumbleUpon Share 'KD meets WeinReich' on Twitter Share 'KD meets WeinReich' on Add to Bookmarks Share 'KD meets WeinReich' on Email Share 'KD meets WeinReich' on Print Friendly
19.08.2015 von:
19
Aug
Holger
von

Es ist Herbst!???

Kein Grund gleich in Panik auszubrechen. Diese Meldung hat nichts mit der Klimaerwärmung oder der Verschiebung von Jahreszeiten zu tun. Meteorologisch betrachtet beginnt der Herbst weiterhin am 01. September – aber aus Winzersicht geht der Herbst, also die Weinlese, schon heute los. Zumindest in der Pfalz. Hier wurde heute mit einem Presseevent die Weinlese eingeläutet.

Pfälzische Weinkönigin Laura Julier beim Beginn der Weinlese; Quelle Pfalzwein e.V.

Pfälzische Weinkönigin Laura Julier bei der Weinlese

Die Veranstaltung fand dieses Jahr im Weingut Anselmann in Edesheim statt und war wie jedes Jahr sehr gut besucht. Presse, Funk und sogar Fernsehen waren vertreten, als die Pfälzische Weinkönigin Laura Julier zusammen mit Ralf Anselmann und einigen seiner Mitarbeiter per Hand die ersten Trauben für den Neuen Wein lasen. Der erste Neue Wein im Weingut wird aus der Sorte Bacchus gekeltert. Wer jetzt denkt – das ist doch alles viel zu früh, die Trauben sind doch noch nicht mal reif – der hat zumindest in Sachen Neuen Wein nicht ganz recht. Der Bacchus, eine sehr früh reifende Sorte, bringt schon jetzt stattliche 66 Grad Oechsle auf die Mostwaage und das reicht allemal für einen erfrischenden Neuen. Vergleichbar dem Bacchus werden in den kommenden Tagen in der Pfalz auch andere frühreifende Sorten für Neuen Wein gelesen, etwa Solaris, Ortega oder Siegerrebe.

Weinkönigin Laura Julier

Der erste Neue ist ein Bacchus

Die Hauptweinlese beginnt natürlich deutlich später, bestätigten die offiziellen Vertreter, unter ihnen Weinbaupräsident Edwin Schrank, in der anschließenden Pressekonferenz. Erst in der ersten Septemberwoche ist mit der Hauptlese bei den frühen Sorten zu rechnen. Bis die Rieslinge und Spätburgunder dran sind, kann es noch deutlich länger dauern. Besonders wenn die Bedingungen so gut bleiben, wie sie derzeit sind. Denn abgesehen von der Trockenheit, die einigen Anlagen auf leichten, sandigen Böden zu schaffen macht, bringt der 2015er Jahrgang bisher kaum Probleme mit sich. Selbst die gefürchtete Kirschessigfliege wurde bisher kaum gesichtet – es war ihr schlichtweg zu warm.

/mnt/new/www/rlpinfo/blogs/weinblog/wp content/uploads/2015/08/weinlese5

Großes Medieninteresse zum Lesebeginn

Wenn das Wetter also die nächsten Wochen hält und uns keine unwetterartigen Regenfälle oder Hagel überraschen, dann können wir einen sehr guten Jahrgang erwarten. Das gilt in besonderem Maße für die Rotweine, denn schon jetzt ist in manchen Anlagen eine gute Durchfärbung festzustellen. Bei den Weißweinen bleibt abzuwarten, wie sich die Säurewerte entwickeln. Es könnte ein Burgunderjahr werden. Das ist toll, denn Weiß- und Grauburgunder liegen gerade recht weit vorne in der Verbrauchergunst. Einige Monate müssen wir schon noch warten, bis wir uns ein ernsthaftes Urteil über den 2015er Jahrgang bilden können – aber das ist ja genau der Reiz am Weinbau: Man kann wenig vorhersagen und wird immer wieder überrascht.

/mnt/new/www/rlpinfo/blogs/weinblog/wp content/uploads/2015/08/weinlese3

Weinbaupräsident Schrank und Ralf Anselmann probieren die ersten Trauben

In diesem Sinne: Zum Wohl. Die Pfalz!



Share 'Es ist Herbst!???' on Delicious Share 'Es ist Herbst!???' on Digg Share 'Es ist Herbst!???' on Facebook Share 'Es ist Herbst!???' on Google+ Share 'Es ist Herbst!???' on LinkedIn Share 'Es ist Herbst!???' on Pinterest Share 'Es ist Herbst!???' on reddit Share 'Es ist Herbst!???' on StumbleUpon Share 'Es ist Herbst!???' on Twitter Share 'Es ist Herbst!???' on Add to Bookmarks Share 'Es ist Herbst!???' on Email Share 'Es ist Herbst!???' on Print Friendly
10.08.2015 von:
10
Aug
Weinland Nahe e.V.
von

Genuss und echte Typen im Naheweinzelt – schon ab Donnerstag geöffnet

1967 zum ersten Mal eröffnet, ist das Nahe-Weinzelt bis heute Treffpunkt für Jung und Alt auf dem Jahrmarkt. Auch in diesem Jahr schenken 14 Betriebe ihre Weine aus und verwöhnen mit ihren edlen Tropfen Gäste aus Nah und Fern.

An allen Jahrmarktstagen bewirten 14 Winzerbetriebe die Zeltbesucher mit ihren Nahe-Weinspezialitäten. Natürlich gibt’s auch kulinarisch passendes zum Wein, hier konnte mit dem Catering Unternehmen Fuhr, aus Bretzenheim ein echter Profi gewonnen werden. Kreationen wie „Nahe-Tapas“, Flammkuchen und ein saftiges Hackbraten-Steak stehen täglich auf der Karte, aber auch deftiges wie Poulardenbrust und Winzerbraten an Riesling-Sauce wird es an Sonn- und Montagmittag geben. Und damit es nicht nur lecker, sondern auch gemütlich ist, wird es auch in diesem Jahr an bequemen Tischen und Stühlen nicht fehlen. Sonntagmorgen steht der klassische Frühschoppen auf dem Programm, hier darf mit den Musikfreunden Winzenheim gemütlich in den Tag gestartet werden. Altbewährt wird auch sonntags wieder die Weinprobe stattfinden. Für gerade mal 10,00 € kann an jedem Stand im Naheweinzelt verkostet und somit der Lieblingswein für den Jahrmarkt 2014 auserkoren werden.

/mnt/new/www/rlpinfo/blogs/weinblog/wp content/uploads/2015/08/bild fur veranstaltungskalender

Weingenuss im Naheweinzelt

Ein Highlight ist dieses Jahr, dass das Weinzelt schon am Donnerstagabend mit allen 14 Winzern seine Pforten öffnet.

Ab 19.00 Uhr kann bei feinsten Nahe – Weinen der Jahrmarkt eingeläutet werden. Die offizielle Eröffnung des Jahrmarkts wird am Freitag um 17.00 Uhr durch die Stadtoberen erfolgen. Ab 17.30 begrüßen Sie die Oberbürgermeisterin Heike Dr. Kaster-Meurer, sowie die Naheweinmajestäten im Naheweinzelt.

Tolles Essen, echte Typen, guter Wein – das alles verbindet das Naheweinzelt seit 47 Jahren.

Vielen Dank auch an die langjährigen Sponsoren, ohne die das Naheweinzelt nicht möglich wäre. Der Dank gilt hier den Stadtwerken Bad Kreuznach, der Sparkasse Rhein- Nahe, sowie Schwollener Sprudel.

Nahe Weinzelt – echte Typen treffen

Die Weingüter: Weingut Paul Anheuser, Bad Kreuznach; Weingut Oskar Desoi, Bad Kreuznach; Weingut Philipp Dhom, Bad Kreuznach; Weingut Georg Forster, Rümmelsheim; Weingut Dr. Hubert Gänz, Guldental; Weingut Jäckel, Wallhausen; Weingut Edelberg, Weiler; Weingut Lorenz, KH- Bosenheim; Weingut Mathern, Niederhausen; Winzerhof Mayer, KH- Bosenheim; Weingut St. Meinhard, KH- Bretzenheim; Winzergemeinschaft Nahe 7; Weingut Zehnthof, Guldental; Weingut Karl Schmidt, KH-Bretzenheim;

Sonntag,                     Frühschoppen: ab 11.00 Uhr mit den Musikfreunden Winzenheim

23.08.2015                 Probieraktion: 14 bis 18 Uhr für nur 10 € alle Weine im Naheweinzelt

Weitere Informationen bei Laura Schneider, Geschäftsführerin Weinland Nahe e.V., Burgenlandstraße 7 in 55543 Bad Kreuznach, Internet www.weinland-nahe.de, Telefon 0671-83405-0, Fax 0671-83405-25, E-Mail info@weinland-nahe.de

bei Werner Küstner, Geschäftsführer Bauern- und Winzerverband Rheinland Nassau e.V. Kreisverband an Nahe und Glan

Burgenlandstraße 7, in 55543 Bad Kreuznach

Telefon 0671-40007, Fax 0671-4820292, E-Mail jung.kh@bwv-net.de



Share 'Genuss und echte Typen im Naheweinzelt – schon ab Donnerstag geöffnet' on Delicious Share 'Genuss und echte Typen im Naheweinzelt – schon ab Donnerstag geöffnet' on Digg Share 'Genuss und echte Typen im Naheweinzelt – schon ab Donnerstag geöffnet' on Facebook Share 'Genuss und echte Typen im Naheweinzelt – schon ab Donnerstag geöffnet' on Google+ Share 'Genuss und echte Typen im Naheweinzelt – schon ab Donnerstag geöffnet' on LinkedIn Share 'Genuss und echte Typen im Naheweinzelt – schon ab Donnerstag geöffnet' on Pinterest Share 'Genuss und echte Typen im Naheweinzelt – schon ab Donnerstag geöffnet' on reddit Share 'Genuss und echte Typen im Naheweinzelt – schon ab Donnerstag geöffnet' on StumbleUpon Share 'Genuss und echte Typen im Naheweinzelt – schon ab Donnerstag geöffnet' on Twitter Share 'Genuss und echte Typen im Naheweinzelt – schon ab Donnerstag geöffnet' on Add to Bookmarks Share 'Genuss und echte Typen im Naheweinzelt – schon ab Donnerstag geöffnet' on Email Share 'Genuss und echte Typen im Naheweinzelt – schon ab Donnerstag geöffnet' on Print Friendly
29.07.2015 von:
29
Jul
Weinland Nahe e.V.
von

Präsentation des Edelschliffs 2015 in der Doppelachatschleife „In Edendell“ bei Kirnsulzbach

Im zweiten Jahr nach der Neugestaltung des Edelschliffs präsentierten der Förderverein Deutsche Edelsteinstraße e.V. und die Weinland Nahe e.V. den insgesamt 17. Edelschliff in erlesener Aufmachung. Die Vorstellung wurde von zahlreichen Grußworten begleitet. Unter anderem fanden der Staatssekretär Herr Dr. Griese aus dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft Ernährung, Weinbau und Forsten, der erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Herrstein Herr Steuer und der erste Beigeordnete der Stadt Kirn, Herr Dröscher viele anerkennende Worte für die gelungene Symbiose aus Wein und Edelstein, dem Besten was die Region zu bieten hat. Martin Schupp, der Präsident des Fördervereins Deutsche Edelsteinstraße e.V. beschrieb es wohl am treffendsten: „Edelstein und Wein sind das einzige Überbleibsel aus dem Paradies“.

Seit dem letzten Jahr ziert die schlanke Flasche eine Metallgarnitur mit abnehmbaren Edelsteinanhänger. Umhüllt wird das Ganze von einer eleganten creme-schwarzen Schatulle mit kirschroter Schleife. Die Resonanz im letzten Jahr hatte gezeigt, dass die zeitgemäße neue Aufmachung den Kundengeschmack bestens getroffen hat. Gerade die weiblichen Gäste waren auf das neue Edelsteinaccessoire gespannt. Zum dritten Mal konnte sich das Weingut Jakob Schneider aus Niederhausen an der Nahe in der Vorverkostung durchsetzen. Der diesjährige Edelschliff, im zweiten Jahr ein trockener Riesling, musste sich hierbei gegen 36 Mitbewerber behaupten. Vor zahlreichen Gästen aus Politik, Weinwirtschaft und Touristik konnte Winzer Jakob Schneider die Besonderheiten seines Rieslings aus Niederhausen erläutern. Die Wahl des Edelsteins fiel in diesem Jahr auf den Prehnit, der in seiner frischgrünen Farbe nicht nur entfernt an eine Rieslingtraube erinnert. Seine Besonderheiten erklärte charmant die Deutsche Edelsteinkönigin Sonja Mzyk. Sie erzählte auch, dass der Anhängerin der im Betrieb Asbacher Hütte der Kreuznacher Diakonie gefertigt wurde.

Ab sofort kann der Edelschliff 2015 in der Tourist-Information Deutsche Edelsteinstraße, Herrstein Brühlstraße 16 bezogen werden, sowie im Weingut Jakob Schneider Niederhausen und bei Weinland Nahe e.V., Burgenlandstraße 7, Bad Kreuznach.

/mnt/new/www/rlpinfo/blogs/weinblog/wp content/uploads/2015/07/edelschliff 2015



Share 'Präsentation des Edelschliffs 2015 in der Doppelachatschleife „In Edendell“ bei Kirnsulzbach' on Delicious Share 'Präsentation des Edelschliffs 2015 in der Doppelachatschleife „In Edendell“ bei Kirnsulzbach' on Digg Share 'Präsentation des Edelschliffs 2015 in der Doppelachatschleife „In Edendell“ bei Kirnsulzbach' on Facebook Share 'Präsentation des Edelschliffs 2015 in der Doppelachatschleife „In Edendell“ bei Kirnsulzbach' on Google+ Share 'Präsentation des Edelschliffs 2015 in der Doppelachatschleife „In Edendell“ bei Kirnsulzbach' on LinkedIn Share 'Präsentation des Edelschliffs 2015 in der Doppelachatschleife „In Edendell“ bei Kirnsulzbach' on Pinterest Share 'Präsentation des Edelschliffs 2015 in der Doppelachatschleife „In Edendell“ bei Kirnsulzbach' on reddit Share 'Präsentation des Edelschliffs 2015 in der Doppelachatschleife „In Edendell“ bei Kirnsulzbach' on StumbleUpon Share 'Präsentation des Edelschliffs 2015 in der Doppelachatschleife „In Edendell“ bei Kirnsulzbach' on Twitter Share 'Präsentation des Edelschliffs 2015 in der Doppelachatschleife „In Edendell“ bei Kirnsulzbach' on Add to Bookmarks Share 'Präsentation des Edelschliffs 2015 in der Doppelachatschleife „In Edendell“ bei Kirnsulzbach' on Email Share 'Präsentation des Edelschliffs 2015 in der Doppelachatschleife „In Edendell“ bei Kirnsulzbach' on Print Friendly
8.07.2015 von: Sabine Pfanner
8
Jul
Sabine Pfanner von
Sabine Pfanner

Mittelrhein-Momente 2015: Eine kulinarische Reise entlang des Rheins!

Im Jubiläumsjahr 2015 haben sich die Veranstalter der Mittelrhein-Momente ein ganz besonderes Highlight ausgedacht, eine kulinarisch-vinologische Reise im historischen Oldtimerbus durch das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal. Auf der ganztägigen Tour entlang des Rheins fasziniert nicht nur der wunderschöne Ausblick auf das romantische Flusstal mit seinen zahlreichen Burg- und Schlossanlagen. Freudig werden die Gäste an insgesamt sechs Stationen von regionalen Spitzengastronomen, heimischen Winzern und herzlichen Gastwirten empfangen – zu einem kulinarischen Feuerwerk und dem Genuss von feinsten rheinischen Spezialitäten und ausgesuchten Weinen. Wir waren dabei und nehmen Euch in Wort (unten) und per Podcast mit auf diese spannende Reise:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

 

Historischer Oldtimerbus der Mittelrhein-Momente

Historischer Oldtimerbus in der grünen Landschaft

„[Unserem Publikum] die vorzüglichen Speisen, köstlichen Weine sowie die kulturellen Höhepunkte aus und im UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal zwischen Rüdesheim und Mülheim-Kärlich […] zu präsentieren[…], war und ist unser gemeinsames Ziel“, so Hiltrud Specht, die Geschäftsführerin der Mittelrhein Momente®.

Einen tollen Erfahrungsbericht von der Tour im Mai 2015 findet Ihr übrigens auch im Blog Liebhaberreisen von Karl-Heinz Hänel (http://blog.liebhaberreisen.de/?p=17411).

Impressionen der letzten Reise

Die Teilnehmer der letzten Reise

Neugierig?

Folgende Termin sind noch frei: 12. September 2015 mit Start und Ende in Bacharach & 10. Oktober 2015 mit Start und Ende in Rüdesheim. Die Tickets inklusive Fährfahrten kosten 185 Euro pro Person, Reservierungen werden telefonisch unter 06741-7712 (montags, mittwochs und donnerstags von 8.00 bis 12.00 Uhr), per E-mail an info@mittelrhein-wein.com oder online unter www.mittelrhein-momente.de entgegengenommen.

Die Mittelrhein Momente® – eine zwanzigjährige Erfolgsgeschichte

Vor 20 Jahren hat die Tradition der Mittelrhein Momente® begonnen. Seither präsentieren Gastronomen, Weingüter und Hoteliers jährlich eine gemeinschaftliche Veranstaltungsreihe der Extraklasse. Die Besonderheit, Spitzenköche und Winzer gehen Hand in Hand und garantieren den Gästen ein Genusserlebnis aus exquisiten Speisen und herrlichen Weinen. In diesem Jahr werden insgesamt 24 Einzelveranstaltungen angeboten, darunter beispielsweise Küchenpartys, Picknicks, Lesungen, Theater- und Musikaufführungen bis hin zu einer schwimmenden Weinprobe auf dem Rhein. Das komplette Programm kann online unter www.mittelrheinmomente.de/veranstaltungen-2015/ eingesehen werden.

Unter dem Schlagwort „Mittelrhein Momente 2015“ findet Ihr im Laufe des Jahres auch hier im Blog tolle Einträge zu vergangenen und zukünftigen Veranstaltungen.

___________________________________________________________________

Adresse: Interessengemeinschaft Mittelrhein Momente, Am Hafen 2, 56329 St. Goar, Telefon: 0 67 41-77 12 (Mo./Mi./Do. zwischen 8.00 und 12.00 Uhr), Fax: 0 67 41-77 23, E-Mail: info@mittelrhein-wein.com, Internet: www.mittelrhein-momente.de



Share 'Mittelrhein-Momente 2015: Eine kulinarische Reise entlang des Rheins!' on Delicious Share 'Mittelrhein-Momente 2015: Eine kulinarische Reise entlang des Rheins!' on Digg Share 'Mittelrhein-Momente 2015: Eine kulinarische Reise entlang des Rheins!' on Facebook Share 'Mittelrhein-Momente 2015: Eine kulinarische Reise entlang des Rheins!' on Google+ Share 'Mittelrhein-Momente 2015: Eine kulinarische Reise entlang des Rheins!' on LinkedIn Share 'Mittelrhein-Momente 2015: Eine kulinarische Reise entlang des Rheins!' on Pinterest Share 'Mittelrhein-Momente 2015: Eine kulinarische Reise entlang des Rheins!' on reddit Share 'Mittelrhein-Momente 2015: Eine kulinarische Reise entlang des Rheins!' on StumbleUpon Share 'Mittelrhein-Momente 2015: Eine kulinarische Reise entlang des Rheins!' on Twitter Share 'Mittelrhein-Momente 2015: Eine kulinarische Reise entlang des Rheins!' on Add to Bookmarks Share 'Mittelrhein-Momente 2015: Eine kulinarische Reise entlang des Rheins!' on Email Share 'Mittelrhein-Momente 2015: Eine kulinarische Reise entlang des Rheins!' on Print Friendly
23.06.2015 von:
23
Jun
Holger
von

Die Pfalz feiert! Aktueller Anlass: der Sommeranfang.

Am kommenden Sonntag, den 28. Juni 2015, wird im Weinland Königsbach in Neustadt an der Weinstraße gefeiert. Anlass ist der Sommeranfang. Deshalb lädt das Weinland Königsbach Kunden und Besucher von nah und fern zu seiner jährlichen Sommer-Matinee ein. Bei jazzigem Sound der Allstar Bigband und fruchtig-frischen Sommerweinen wird die schönste Zeit des Jahres in entspannter Atmosphäre genossen.

Sommer-Matinee in Königsbach

Sommer-Matinee in Königsbach

Geöffnet ist ab 11 Uhr. Die Königsbacher Winzerstuben verwöhnen die Gäste mit regionalen Spezialitäten. Richtig rund wird der Genuss mit dem weitreichenden Panoramablick über die gesamte Pfalz. In der Vinothek gibt es von 10 bis 16 Uhr attraktive Sommerwein-Aktionen. Ein Besuch lohnt sich und das gute Wetter ist ja meistens auf Seiten der Pfälzer…

Bestes Stimmung bei schönstem Sonnenschein und kühlen Weinen

Beste Stimmung bei schönstem Sonnenschein und kühlen Weinen

Weitere Informationen zur Sommer-Matinee gibt es im Internet unter: http://www.wg-koenigsbach-nw.de/.



Share 'Die Pfalz feiert! Aktueller Anlass: der Sommeranfang.' on Delicious Share 'Die Pfalz feiert! Aktueller Anlass: der Sommeranfang.' on Digg Share 'Die Pfalz feiert! Aktueller Anlass: der Sommeranfang.' on Facebook Share 'Die Pfalz feiert! Aktueller Anlass: der Sommeranfang.' on Google+ Share 'Die Pfalz feiert! Aktueller Anlass: der Sommeranfang.' on LinkedIn Share 'Die Pfalz feiert! Aktueller Anlass: der Sommeranfang.' on Pinterest Share 'Die Pfalz feiert! Aktueller Anlass: der Sommeranfang.' on reddit Share 'Die Pfalz feiert! Aktueller Anlass: der Sommeranfang.' on StumbleUpon Share 'Die Pfalz feiert! Aktueller Anlass: der Sommeranfang.' on Twitter Share 'Die Pfalz feiert! Aktueller Anlass: der Sommeranfang.' on Add to Bookmarks Share 'Die Pfalz feiert! Aktueller Anlass: der Sommeranfang.' on Email Share 'Die Pfalz feiert! Aktueller Anlass: der Sommeranfang.' on Print Friendly
18.06.2015 von:
18
Jun
Weinland Nahe e.V.
von

50 Winzer, ein junges Team – die Gebietsvinothek Nahe.Wein.Vinothek öffnet ihre Türen!

BAD KREUZNACH. Was ein lang gehegter Traum war, ist nun Wirklichkeit geworden. Am 14. Mai 2015 öffnet die Gebietsvinothek Nahe.Wein.Vinothek in den Räumlichkeiten des Dienheimer Hof, Mannheimerstraße 6 in Bad Kreuznach, ihre Türen.

Die Vinothek – Ein Paradies für Nahewein Fans…

Die Vinothek, welche als GmbH & Co. KG organisiert ist, geleitet von Laura Schneider, Geschäftsführerin Weinland Nahe e.V., bietet ein wahres Paradies für alle Nahewein Fans. Nicht weniger als 50 Winzer der gesamten Nahe-Region präsentieren sich mit jeweils 3 Weinen aus ihrem Sortiment. Dies bedeutet 150 Naheweine zum Genuss und Kauf – 50 davon immer im offenen Ausschank. Die Auswahl reicht von etablierten VDP-Betrieben bis hin zu Geheimtipps und jungen aufstrebenden Winzern.

Für das operative Geschäft und für die Leitung vor Ort konnten die Weinfachkräfte Jörg Sielaff, ehemals Restaurantleiter auf Johann Lafers Stromburg, sowie Sophia Mauer, Bachelor für Internationale Weinwirtschaft, gewonnen werden. Die beiden freuen sich auf ihre zukünftige Aufgabe und den Kontakt zu allen Weinbegeisterten.

Die Weine wurden vorab in intensiven Gesprächen zwischen den Winzern und dem Team der Vinothek ausgewählt. Vom trockenen Riesling, starken Burgunder bis hin zu Aromarebsorten ist für jeden Weinfan etwas dabei.

Gestaltung und Konzept – Ein wahres Wohlfühlambiente…

Auch in die Räumlichkeiten des Dienheimer Hofes wurde investiert – so präsentieren sich die Weine in einem von der Firma Knoeppel eigens für den Fachhandel entwickelten Regal, welches durch Schlichtheit, Eleganz und Funktionalität überzeugt. Die Beleuchtung wurde in Zusammenarbeit mit den Einrichtungsspezialisten des Möbelhauses Casa Duo ausgewählt. Warmes Licht und hochwertige Materialien schaffen hier ein wahres Wohlfühlambiente.

Gebietsvinothek.Nahe.Wein.Vinothek Gebietsvinothek.Nahe.Wein.Vinothek

Gleich von Beginn an überzeugte das Konzept von Weinland Nahe e.V. nicht nur die Winzer, sondern es konnten auch starke Partner aus der Wirtschaft gewonnen werden. So wurden als Kommanditisten die Sparkasse Rhein-Nahe und die Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG gewonnen, welche sich des Weiteren gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung des Landkreises Bad Kreuznach, der Nahelandtouristik GmbH und der Schwollener Sprudel GmbH & Co. KG an einer Start up Finanzierung beteiligten.

Begleitet wurde das Projekt durch Sachverständige der Landwirtschaftskammer Bad Kreuznach, die mit ihrer Erfahrung und ihrem Fachwissen beratend zur Seite standen.

Auch das Engagement der Stadt hat viel dazu beigetragen, das Projekt schnell ins Rollen zu bringen. Sogar die Beschilderung konnte teilweise schon installiert werden.

Leitbild für die Zukunft – Ein Ort des Lebens…

„Es ist wohl einzigartig, mit wie viel Spaß, Teamgeist, Leidenschaft und Motivation alle in den letzten 4 Monaten gearbeitet haben“, so Laura Schneider. „Mein Dank gilt vor allem dem Vorstand und den Winzern für die Bereitschaft, ein solches Projekt zu wagen und das Risiko mitzutragen sowie allen Beteiligten, die diesen lang gehegten Wunsch der Region verwirklicht haben. Nun hoffen wir, dass dieser Ort auch genutzt wird.“

Konzeptionell soll die Vinothek ein Ort rund um den Nahewein werden, für Einheimische aber auch für Gäste. Zeitnah ist geplant buchbare Pauschalen mit der GuT Bad Kreuznach anzubieten.

Los geht es nun erst einmal am 14. Mai 2015. Die Vinothek ist Mittwoch, Donnerstag und Samstag von 12.00 Uhr – 22.00 Uhr geöffnet, Freitag schon ab 11.00 Uhr für alle Wochenmarktbesucher und Sonntag von 12.00 Uhr – 20.00 Uhr.

Ein Ort den es gilt mit Leben zu erfüllen!

Gebietsvinothek.Nahe.Wein.Vinothek Gebietsvinothek.Nahe.Wein.Vinothek

Ergänzende Informationen zum Dienheimer Hof

Der Dienheimer Hof wurde Mitte des 16. Jahrhunderts erbaut und 1990 von Reinhold Stenger und Norbert Schmitt innen und außen unter Beachtung der bauhistorischen Gegebenheiten und unter Berücksichtigung des konstruktiven Gefüges stilgerecht saniert. Besonders gelungen ist die vorbildliche Einfügung des Sandsteinerkers. Der seinem Vorhof zugewandte Bau, mit einem steilen, zur Ambrosiusgasse hin giebelständigen Satteldach, blieb weitgehend im ursprünglichen Zustand erhalten. Es ist ein zweigeschossiger Putzbau mit Sandsteingliederungen. Im Obergeschoss ist auf der Südwestecke ein überstehender Erker mit Walmdach zu sehen. Vor einem Teil der Hoffront befindet sich im Obergeschoss eine Holzgalerie. Das Gebäude ist einer der ältesten in seinem historischen Erscheinungsbild erhaltenen Profanbauten der Stadt.

Weitere Informationen bei Laura Schneider, Geschäftsführerin Weinland Nahe e.V., Burgenlandstraße 7 in 55543 Bad Kreuznach, Internet www.weinland-nahe.de, Telefon 0671-83405-0, Fax 0671-83405-25, E-Mail info@weinland-nahe.de

Bildquelle: Weinland Nahe e.V.



Share '50 Winzer, ein junges Team – die Gebietsvinothek Nahe.Wein.Vinothek öffnet ihre Türen!' on Delicious Share '50 Winzer, ein junges Team – die Gebietsvinothek Nahe.Wein.Vinothek öffnet ihre Türen!' on Digg Share '50 Winzer, ein junges Team – die Gebietsvinothek Nahe.Wein.Vinothek öffnet ihre Türen!' on Facebook Share '50 Winzer, ein junges Team – die Gebietsvinothek Nahe.Wein.Vinothek öffnet ihre Türen!' on Google+ Share '50 Winzer, ein junges Team – die Gebietsvinothek Nahe.Wein.Vinothek öffnet ihre Türen!' on LinkedIn Share '50 Winzer, ein junges Team – die Gebietsvinothek Nahe.Wein.Vinothek öffnet ihre Türen!' on Pinterest Share '50 Winzer, ein junges Team – die Gebietsvinothek Nahe.Wein.Vinothek öffnet ihre Türen!' on reddit Share '50 Winzer, ein junges Team – die Gebietsvinothek Nahe.Wein.Vinothek öffnet ihre Türen!' on StumbleUpon Share '50 Winzer, ein junges Team – die Gebietsvinothek Nahe.Wein.Vinothek öffnet ihre Türen!' on Twitter Share '50 Winzer, ein junges Team – die Gebietsvinothek Nahe.Wein.Vinothek öffnet ihre Türen!' on Add to Bookmarks Share '50 Winzer, ein junges Team – die Gebietsvinothek Nahe.Wein.Vinothek öffnet ihre Türen!' on Email Share '50 Winzer, ein junges Team – die Gebietsvinothek Nahe.Wein.Vinothek öffnet ihre Türen!' on Print Friendly
3.06.2015 von:
3
Jun
Tina
von

Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“

Ein neuer Wettbewerb mit Fokus auf Regionalität und Saisonalität möchte die Verknüpfung zwischen Südpfälzer Erzeugern, Gastronomen und Gästen stärken.

Gastronomiewettbewerb so schmeckt die Südpfalz

Gemeinsam richten die beiden Tourismusvereine Südliche Weinstrasse e.V. und Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V. sowie die Stadt Landau den Wettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“ aus.

Als Gemüsegarten Deutschlands, bietet die Südpfalz eine unglaubliche Fülle an regionalen Obst- und Gemüsesorten. Ziel des Wettbewerbs ist es, den Gästen ein Bild der Südpfalz als echte, gastfreundliche, ehrliche, offene und innovative Genussregion zu vermitteln und für die teilnehmenden Gastronomen zu werben. Gleichzeitig soll der Einsatz von saisonalen und regionalen Produkten erhöht und bei Gastronomen und Gästen das Bewusstsein dafür gestärkt werden.

Einmal im Jahr soll daher ein regionales Produkt in den Fokus des Wettbewerbs gestellt werden. In diesem Jahr ist dies die Tomate. Es geht darum, diese möglichst vielfältig in einem 3-Gänge-Menü in Szene zu setzen.

In der ersten Runde können sich alle gastronomischen Betriebe, die Mitglied in den Tourismusvereinen sind, bewerben. Aus allen Bewerbern werden von einer Jury 20 Teilnehmer für die zweite Runde des Wettbewerbs nominiert. Die Nominierten dürfen den Titel „Nominierter des Wettbewerbs So schmeckt die Südpfalz“ bis zur Durchführung des nächsten Wettbewerbs führen. In der zweiten Runde, im Juli und August, bieten die teilnehmenden Betriebe ein 3-Gänge-Menü zu dem Wettbewerbsthema an. Dieses wird von einer Fachjury bewertet. Auch alle Gäste können dieses Menü genießen und anschließend bewerten. Aus den 20 Nominierten werden nach Ablauf des Wettbewerbszeitraums drei Sieger gewählt: Es wird einen Sieger der Fachjury, einen Sieger des Publikumspreises und einen Preis für den Geheimtipp des Wettbewerbs „So schmeckt die Südpfalz!“ geben. Jeder teilnehmende Gast nimmt an einem Gewinnspiel teil und hat die Möglichkeit attraktive Preise zu gewinnen.

Die Jury:

Essen und Trinken:

Eva Klag Ritz - Rheinpfalz

Eva Klag Ritz – Rheinpfalz

Kerstin Getto - Foodbloggerin

Kerstin Getto – Foodbloggerin www.mycookingloveaffair.de

– Markus Giffhorn, LEO und Espresso

 

Vertreter des DEHOGA:

Thomas Langhauser - DEHOGA Edenkoben

Thomas Langhauser – DEHOGA Edenkoben

 

Genussexperten:

Dieter Luther - Sternekoch

Dieter Luther – Sternekoch

Matthias F Mangold - Genusstur

Matthias F Mangold – Genusstur

Matthias Kantereit - Magma Brand

Matthias Kantereit – Magma Brand

 

Die Ausschreibung erfolgte im Mai 2015 direkt an die Mitglieder des Vereins Südliche Weinstrasse e.V. und des Vereins Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V. Die Anmeldung zur Teilnahme musste bis 31.05.2015 schriftlich durch die Betriebsinhaber erfolgen.



Share 'Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“' on Delicious Share 'Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“' on Digg Share 'Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“' on Facebook Share 'Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“' on Google+ Share 'Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“' on LinkedIn Share 'Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“' on Pinterest Share 'Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“' on reddit Share 'Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“' on StumbleUpon Share 'Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“' on Twitter Share 'Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“' on Add to Bookmarks Share 'Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“' on Email Share 'Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“' on Print Friendly

Wein in Deutschland genießen - Auf Weinreise im WeinReich Rheinland-Pfalz.

Ob Weinprobe, Weinwanderung, die Kombination von Wein & Kultur , Urlaub auf dem Winzerhof oder Weinreise in einer derWeinregionen Deutschlands, das WeinReich Rheinland-Pfalz bietet Freude für Geist und Gaumen. Wein und Kulinarik werden aufs Beste in den Sterne-Restaurants oder beim Besuch einer Straußwirtschaft kombiniert