Ihre Suche im WeinReich-Blog:

Social

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2017 (4)
  • 2016 (27)
  • 2015 (57)
  • 2014 (68)
  • 2013 (120)
  • 2012 (125)
  • 2011 (82)
  • 2010 (151)
  • 2009 (152)
IchZeit Rheinland Pfalz
Thomas

Thomas

"Hobbies? Schwer zu sagen, wenn man das Hobby zum Beruf gemacht hat, dann natürlich der Wein."

Über mich: Ich bin Jahrgang 1982 und komme aus St. Goar im schönen Mittelrheintal. Meine Eltern betreiben die letzte im Betrieb befindliche Getreidemühle im Rhein-Hunsrück-Kreis und in den Sommermonaten kann man in unserer Winzerschenke die eigenen Weine und hausgemachten Spezialitäten aus der Winzerküche genießen. Weinbau war bis 2004 nur, wie es mein Vater immer wieder sagt, Hobby. Bis dahin hatten wir nämlich nur 0,3 ha direkt gegenüber unserer Mühle im St. Goarer Ameisenberg. Aber dazu später mehr. So kam bei mir und meinem jüngeren Bruder Martin, gelernter Winzer (Weingut Toni Jost, Bacharach) und z.Zt. Weinbaustudent in Geisenheim, der erste Kontakt mit dem Wein zustande.

Nach dem Abitur in Koblenz machte ich von 2001-2004 eine Lehre zum Hotelfachmann im Schlosshotel auf Burg Rheinfels in St. Goar. Dort lernte ich die vielen verschiedenen Bereiche des Hotelgewerbes kennen und blieb auch dort immer wieder dem Wein verbunden. Nach dem Vorpraktikum (Feb.-Juli 2004) im Weingut Toni Jost in Bacharach begann ich mein Weinbau- und Oenologiestudium in Geisenheim. Oenologie ist übrigens der Fachbegriff für alles was so im Weinkeller passiert. Nach viel Theorie und etwas Praxis, dem Praktikum beim Weingut Heymann-Löwenstein in Winningen und der Diplomarbeit über die Außendarstellung eines Weingutes war ich dann nach sieben Semesters Diplomingenieur.

Mein Lieblingswein ist natürlich ein trockener Riesling, welcher genau kommt eigentlich auf die Situation an, aber unser St. Goarer Frohwingert ist schon was Besonderes. Hobbies? Schwer zu sagen wenn man das Hobby zum Beruf gemacht hat, dann natürlich der Wein. Aber auch Kino und mit Freunden weggehen und ab und zu Sitzpflugfahren ;o)

Das Weingut
Wie oben schon erwähnt war bis 2004 der Weinbau in unserer Familie nur Hobby. Mit Beginn des Studiums begannen wir dann als einziges am Ort ansässiges Weingut alte Weinbergsbrachen in St.Goar anzukaufen und zu rekultivieren. Daher mussten erst einmal die alten, meist seit mehr als 20 Jahren nicht mehr beachteten Rebstöcke, mit samt der Drahtanlage, den Sträuchern und Bäumen entfernt werden, um dann schließlich wieder neu angepflanzt werden zu können. So pflanzten wir seit 2005 in St. Goar etwa 0,75 ha wieder neu an. Da ein Weinberg erst einmal ein paar Jahre braucht bis er das erste Mal Trauben bringt und dies auch sehr kosten- und zeitintensiv ist, nutzten wir 2007 die Chance, ein paar Winzer des ehemaligen Winzervereins in Urbar über Bewirtschaftungsverträge mit ins Boot zu nehmen. So ist nun unsere Weinbergsfläche von 0,3 auf etwa 2,5 ha herangewachsen.

Wir bewirtschaften neben den Weinbergen in St. Goar, Weinberge in Urbar und Oberwesel und haben zu 90% Riesling, der Rest ist Müller-Thurgau. Ziel soll es sein, die Fläche weiter zu vergrößern, um so dem Flächenrückgang entgegen zu wirken und dem Weinbau am Mittelrhein ein neues Gesicht zu geben.

Im Weingut selbst ist es so aufgeteilt, das mein Bruder für die Kellerwirtschaft zuständig ist, ich hauptsächlich für die Vermarktung da bin und wir beide gemeinsam uns die Arbeit im  Weinberg aufteilen. Unser Weingut ist Mitglied bei der Generation Riesling, einer Plattform der deutschen Jungwinzer, welche neben dem Informationsaustausch der Bekanntheitssteigerung des deutschen Weines durch gemeinsame Auftritte dienen soll.

Besonders wichtig ist uns die Winzerinitiative Gipfelstürmer. Hier haben wir uns 2009 mit drei weiteren Jungwinzer/innen zusammengeschlossen, um den Mittelrhein bekannter zu machen. Im Blog werde ich in Zukunft näher über unsere Arbeit berichten.

Das könnt Ihr erwarten
Jetzt, als Blogger habe ich mehr als 140 Zeichen zur Verfügung und werde über die Arbeit in unserem Weingut berichten. Es wird Berichte über Kurioses und auch einige Einblicke in die Welt eines Jungwinzers geben, die man als Außenstehender so nicht bekommt. Ich werde von Veranstaltungen unseres Weingutes, aber auch von den Gipfelstürmern und der Generation Riesling berichten. Auch von unserem neuesten Projekt, unserer Vinothek an der Loreley in St. Goar, werdet ihr bereits vor der Eröffnung einiges Erfahren. Für Fragen und Anregungen stehe ich gerne zu Eurer Verfügung.

Thomas im Netz:
www.philipps-muehle.de und www.twitter.com/philippsmuehle


Posts von Thomas:

Wein in Deutschland genießen - Auf Weinreise im WeinReich Rheinland-Pfalz.

Ob Weinprobe, Weinwanderung, die Kombination von Wein & Kultur , Urlaub auf dem Winzerhof oder Weinreise in einer derWeinregionen Deutschlands, das WeinReich Rheinland-Pfalz bietet Freude für Geist und Gaumen. Wein und Kulinarik werden aufs Beste in den Sterne-Restaurants oder beim Besuch einer Straußwirtschaft kombiniert