Ihre Suche im WeinReich-Blog:

Social

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2017 (5)
  • 2016 (27)
  • 2015 (57)
  • 2014 (68)
  • 2013 (120)
  • 2012 (125)
  • 2011 (82)
  • 2010 (151)
  • 2009 (152)
IchZeit Rheinland Pfalz
22.10.2015 von:
22
Okt
Jasmin Koch
von

Rebstockpatenschaft WeinReich

Der Himmel war strahlend blau und die Luft für Oktober bereits klirrend kalt, als ich vergangene Woche am Rhein entlang Richtung St. Goar fuhr. Die Weinhänge lagen teils noch im Schatten und ich fragte mich, wie schnell die Blätter sich jetzt wohl bunt färben würden. Noch ein Stück weiter bog ich schließlich nach rechts und erreichte das Weingut Philipps-Mühle. Mein Ziel. Ich schlüpfte aus meinen Ballerinas in festes Schuhwerk, zog meine Jacke fest zu, warf schon mal einen Blick auf den Hang und machte mich auf die Suche nach Thomas Philipps – einem der zwei Brüder, welche das Weingut miteinander leiten.

Foto: Jasmin Koch

Foto: Jasmin Koch

Thomas Philipps- ein Jungwinzer mit freundlichem Lächeln, hatte sich trotz der Tatsache, dass er mitten in der Lese steckte, bereit erklärt, mit mir den Weinberg hinaufzukraxeln. Warum er das tat? Ich war auf der Suche nach unserem Patenrebstock „WeinReich“ und mit Schere und Schüssel bewaffnet auch bereit, diesen zu lesen. Wenn ich am Fuße des Hanges noch getönt hatte, ich hätte keine Probleme zu Fuß hinaufzusteigen, musste ich mir oben angekommen doch eingestehen, dass es mit meiner Kondition nicht zum Besten steht. Gleichzeitigt erkannte ich wieder einmal, dass die Lese per Hand hier an den steilen Hängen eine Knochenarbeit für die Winzer ist.

Foto: Jasmin Koch

Foto: Jasmin Koch

Nach einer kurzen Verschnaufpause machte ich mich dann aber doch ans Werk: der Patenrebstock hing voller praller, reifer Trauben, welche Schnitt für Schnitt in die mitgebrachte Schüssel fielen. Nach geknipsten Bildern und einem zufriedenen Blick auf die Menge der Trauben, ging es auch schon wieder abwärts. Eine gute Gelegenheit, Thomas Philipps einige Fragen zum Weinbau und zur diesjährigen Lese zu stellen. Spannend. Interessant. Ein gutes Jahr für die Philipps-Mühle, deren Rebstöcke nun im 10. Jahr beginnen, richtig gute Erträge hervorzubringen. Auch die Waage bestätigte uns dies: mit über 2000 Gramm war es das höchste Ergebnis seit die Rebstockpatenschaft „WeinReich“ besteht!

Foto: Jasmin Koch

Foto: Jasmin Koch

Es war der perfekte Beginn einer Arbeitswoche und ich hoffe, im nächsten Jahr zurückkommen zu dürfen, um gemeinsam die Trauben des Patenrebstocks „WeinReich“ zu lesen. Zuvor werde ich bei der Philipps-Mühle aber bestimmt noch einmal vorbei schauen, z.B. im Dezember während der Aktion „Advent im Weingut“.
Bis dahin wünsche ich eine gute Lese 2015 und einen schönen restlichen Herbst!

 



Share 'Rebstockpatenschaft WeinReich' on Delicious Share 'Rebstockpatenschaft WeinReich' on Digg Share 'Rebstockpatenschaft WeinReich' on Facebook Share 'Rebstockpatenschaft WeinReich' on Google+ Share 'Rebstockpatenschaft WeinReich' on LinkedIn Share 'Rebstockpatenschaft WeinReich' on Pinterest Share 'Rebstockpatenschaft WeinReich' on reddit Share 'Rebstockpatenschaft WeinReich' on StumbleUpon Share 'Rebstockpatenschaft WeinReich' on Twitter Share 'Rebstockpatenschaft WeinReich' on Add to Bookmarks Share 'Rebstockpatenschaft WeinReich' on Email Share 'Rebstockpatenschaft WeinReich' on Print Friendly

Eine Antwort zu “Rebstockpatenschaft WeinReich”

  1. Daniela sagt:

    Sehr schöner Beitrag. Ich war letztes Jahr im Herbst in St. Leonhard Passeier auf einem Weingut, einfach umwerfend schön. Wollte ich dieses Jahr eigentlich auch wieder, aber mit dem Urlaub hat es nicht geklappt. Naja, die nächste Gelegenheit kommt bestimmt. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Wein in Deutschland genießen - Auf Weinreise im WeinReich Rheinland-Pfalz.

Ob Weinprobe, Weinwanderung, die Kombination von Wein & Kultur , Urlaub auf dem Winzerhof oder Weinreise in einer derWeinregionen Deutschlands, das WeinReich Rheinland-Pfalz bietet Freude für Geist und Gaumen. Wein und Kulinarik werden aufs Beste in den Sterne-Restaurants oder beim Besuch einer Straußwirtschaft kombiniert