Ihre Suche im WeinReich-Blog:

Social

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2017 (4)
  • 2016 (27)
  • 2015 (57)
  • 2014 (68)
  • 2013 (120)
  • 2012 (125)
  • 2011 (82)
  • 2010 (151)
  • 2009 (152)
IchZeit Rheinland Pfalz
30.09.2015 von:
30
Sep
Tina
von

Finale des Wettbewerbs „So schmeckt die Südpfalz“ ein großer Erfolg

Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“ erfolgreich beendet. Die Sieger stehen fest!

Landau/Germersheim, 29. September 2015. Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung wurden gestern Abend in Herxheim die Siegerbetriebe des Gastronomiewettbewerbs „So schmeckt die Südpfalz“ ausgezeichnet. Insgesamt wurden drei Preise verliehen, der Publikumspreis, die Auszeichnung als Geheimtipp und der Jurypreis. Bewertet wurden der Geschmack und die Kreativität bei der Umsetzung des Menüs sowie das Ambiente, der Service und die Anforderungen an Regionalität und Saisonalität des Menüs sowie der Speisekarte.

/mnt/new/www/rlpinfo/blogs/weinblog/wp content/uploads/2015/09/so schmeckt die sudpfalz 2015 217

Der Preis der Fachjury ging an das Restaurant Sankt Annagut in Burrweiler. Das überaus regionale und saisonale Menü überzeugte die Jury durch einen hohen Grad an Kreativität und sehr guten Geschmack. Vom Publikum wurde die Gaststätte Klosterstüb´l Eußerthal am besten bewertet. Hier haben insbesondere die Regionalität und Saisonalität des Menüs überzeugt. Den Preis als Geheimtipp der Region konnte sich das Restaurant Dorfchronik aus Maikammer sichern, welches sowohl beim Publikum als auch bei der Jury weit vorne lag. Insbesondere der Geschmack des Menüs und das gemütliche Ambiente sowie der professionelle Service konnten hier punkten. Weitere Platzierungen: Preis der Jury: Restaurant Schneider Dernbach, Restaurant Kronprinz Weyher; Publikumspreis: Restaurant Kapeller Hopfestubb Kapellen-Drusweiler, Restaurant Bärenklause Herxheim.

Landrätin Theresia Riedmaier, Landkreis Südliche Weinstraße, bedankte sich bei ihrer Begrüßung bei allen nominierten Betrieben für die Teilnahme und die vielen wunderbaren Tomatenmenüs. Sie lobte die Kreativität und den Ideenreichtum bei der Umsetzung des Themas. Sie verwies nochmals darauf, dass die gemeinsame Ausrichtung des Wettbewerbs „So schmeckt die Südpfalz“ wieder einmal ein Zeichen für die gute Zusammenarbeit der touristischen Partner in der Südpfalz ist.

Landrat Dr. Fritz Brechtel, Landkreis Germersheim, gratulierte bei der anschließenden Preisverleihung den Preisträgern des Publikumspreises und überreichte die Urkunde an den Erstplatzierten, die Gaststätte Klosterstübl´l Eußerthal. Er betonte, dass es gelungen sei, den Gästen ein Bild der Südpfalz als gastfreundliche, authentische und innovative Genussregion zu vermitteln.

Insgesamt acht Wochen lang konnten die Gäste in den 20 nominierten Restaurants die phantasievollen Tomatenmenüs verkosten. 1.962 Bewertungen wurden in dieser Zeit von den Gästen abgegeben. Dabei zeigten sich nicht nur die Südpfälzer als Tomatengenießer, sondern vor allem auch Besucher aus den Nachbarregionen sowie die Urlaubsgäste. Während ihrer Laudatio lobte Kerstin Getto insbesondere die äußerst gelungene Umsetzung des Themas Tomate im Menü des Klosterstübl´s sowie den hohen Anspruch an Regionalität. „Wir bekamen eine regionale Zuhauseküche serviert, grundehrlich und sympathisch. Genauso wie das Ambiente und der Service.“

Klosterstübl Eußerthal

Den Preis für den Geheimtipp konnte Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer, Landau, an das Restaurant Dorfchronik aus Maikammer übergeben. „Einige Gäste haben den Wettbewerb genutzt, um eine kleine „Reise“ durch die Vielfalt der Tomate zu machen, indem sie mehrere Restaurants besucht haben“, bemerkte er bei seiner Vorstellung. Laudator Dieter Luther betonte, dass es gelungen sei, die Tomate in einem äußerst geschmackvollen Menü mit einem excellenten Service anzubieten.

So schmeckt die Südpfalz - Geheimtipp

Bei der Verleihung des Jurypreises an das Restaurant Sankt Annagut aus Burrweiler griff Landrätin Theresia Riedmaier das Motto des Wettbewerbs nochmals auf: „Die Tomate spricht die Sprache des Sommers. Gemeinsam konnten die Gäste am Tisch Genuss, Emotionen und Freude teilen und miterleben, wie engagierte Köche aus feinsten Zutaten der Hofläden der Region die Südpfalz in ein Genießerland verwandelten.“ In seiner Laudatio hob Matthias Mangold hervor: „Die Küche kommt nicht gestelzt daher, sondern pfiffig und mit sanftem Understatement. Die Umsetzung des Themas Tomate war beim Restaurant St. Annagut einfach innovativ, modern und gekonnt. Wildschweinspießbrocken auf Pizza – darauf muss man erst mal kommen!“

St. Annagut in Burrweiler

Landrätin Theresia Riedmaier, Landrat Dr. Brechtel und Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer bedankten sich bei der Fachjury, bestehend aus Eva Klag-Ritz, Kerstin Getto, Dieter Luther, Matthias Mangold, Markus Giffhorn, Thomas Langhauser und Matthias Kantereit für das Engagement und überreichten eigens zum Wettbewerb angefertigte Zeichnungen des Landauer Künstlers Xaver Mayer.

Jurymitglieder 2015

Aus den Publikumsbewertungen wurden 20 Gewinner ermittelt. Diese erhalten ein Menü für zwei Personen in einem der 20 nominierten Restaurants. Mehrere der Gewinner waren sogar extra angereist, um ihre Gutscheine direkt entgegenzunehmen.

Von der Vielfalt und Kreativität der Genussregion Südpfalz konnten sich die Gäste der festlichen Preisverleihung beim anschließenden Empfang überzeugen. Sie wurden kulinarisch verwöhnt mit ausgewählten Fingerfood-Spezialitäten aller nominierten Betriebe sowie ausgesuchten Sekten und Weinen vom Wein- und Sektgut Rosenhof, Steinweiler, Weingut Heintz, Minfeld, Thomas Pfaffmann vom Weingut PAN in Landau Nußdorf und Jochen Gradolph vom Neuspergerhof in Rohrbach sowie Bieren und Getränken der Bellheimer Brauerei.

Bellheimer Bier und Südpfälzer Weine

/mnt/new/www/rlpinfo/blogs/weinblog/wp content/uploads/2015/09/so schmeckt die sudpfalz 2015 265

/mnt/new/www/rlpinfo/blogs/weinblog/wp content/uploads/2015/09/so schmeckt die sudpfalz 2015 265

Landrätin Theresia Riedmaier, Landrat Dr. Fritz Brechtel und Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer sind sich einig: „Die neue Ausrichtung des Wettbewerbs kommt an. Die sehr positive Resonanz der Betriebe und hohe Teilnehmerzahl – es wurden fast 2000 Bewertungskärtchen abgegeben – bestätigt, dass wir mit dem Wettbewerb auf dem richtigen Weg sind, die Südpfalz als moderne und ideenreiche Genussregion noch mehr bekannt zu machen. Das Wettbewerbsthema 2016 steht bereits fest. Getreu dem Motto „Ran an den Apfel“ wird es von Anfang September bis Ende Oktober 2016 Leckeres aus und mit Apfel geben.“

Begleitend zum Wettbewerb erscheint beim Knechtverlag, Landau, ein Buch zum Thema Tomate. Dieses Buch führt auf die Spur der Südpfälzer Tomaten, erzählt von Streifzügen durch die Südpfälzer Kulturlandschaft, von heimatverbundenen Menschen, von neuen Ideen einer regionalen Küchenkultur, von Restaurants im Tomatenfieber und von liebevoller Hingabe an den Genuss. Erscheinungstermin ist Ende Oktober, erhältlich ist das Buch für 12,99 Euro im ausgewählten Buchhandel und bei den Tourismusbüros Südliche Weinstrasse in Landau und Südpfalz-Tourismus in Germersheim.



Share 'Finale des Wettbewerbs „So schmeckt die Südpfalz“ ein großer Erfolg' on Delicious Share 'Finale des Wettbewerbs „So schmeckt die Südpfalz“ ein großer Erfolg' on Digg Share 'Finale des Wettbewerbs „So schmeckt die Südpfalz“ ein großer Erfolg' on Facebook Share 'Finale des Wettbewerbs „So schmeckt die Südpfalz“ ein großer Erfolg' on Google+ Share 'Finale des Wettbewerbs „So schmeckt die Südpfalz“ ein großer Erfolg' on LinkedIn Share 'Finale des Wettbewerbs „So schmeckt die Südpfalz“ ein großer Erfolg' on Pinterest Share 'Finale des Wettbewerbs „So schmeckt die Südpfalz“ ein großer Erfolg' on reddit Share 'Finale des Wettbewerbs „So schmeckt die Südpfalz“ ein großer Erfolg' on StumbleUpon Share 'Finale des Wettbewerbs „So schmeckt die Südpfalz“ ein großer Erfolg' on Twitter Share 'Finale des Wettbewerbs „So schmeckt die Südpfalz“ ein großer Erfolg' on Add to Bookmarks Share 'Finale des Wettbewerbs „So schmeckt die Südpfalz“ ein großer Erfolg' on Email Share 'Finale des Wettbewerbs „So schmeckt die Südpfalz“ ein großer Erfolg' on Print Friendly
24.09.2015 von:
24
Sep
Holger
von

Comedy im Ruppertsberger Weinkeller mit Lokalkolorit von und mit Kättl Feierdaach

Der Kartenvorverkauf für den Comedy-Abend im Ruppertsberger Weinkeller ist gestartet. Jedes Jahr im November findet im Ruppertsberger Weinkeller eine Comedy-Veranstaltung mit Lokalkolorit statt. Am Freitag, den 13. November 2015 ist der Geheimtipp der Pfälzer Comedyszene zu Gast im Saal Hoheburg. Kättl Feierdaach, die Pfälzer Antwort auf Hilde Becker, ist seit Jahren regelmäßig in beliebten TV-Formaten wie „Schreinerei Fleischmann“ oder „Mainz bleibt Mainz,…“ zu Gast.

Soloprogramm Kättl Feierdaach

Soloprogramm Kättl Feierdaach

In ihrem zweiten Soloprogramm „äfach schää“ plaudert Jutta Hinderberger, alias Kättl Feierdaach, pointenreich über alle möglichen und unmöglichen Situationen aus ihrem Alltag. Ihre Themen sind Probleme beim Homeshopping, Rehaaufenthalte oder Erlebnissen im Wellnessurlaub. An diesem launigen Abend erfährt man als Gast auch, was man in öffentlichen Toiletten beachten sollte, wenn gerade kein Papier da ist.

Kättl in Aktion

Kättl in Aktion

 

Karten für den Comedy-Abend in Ruppertsberg sind für 15 Euro pro Person im Vorverkauf oder für 18 Euro an der Abendkasse erhältlich. Vor der Veranstaltung gibt es ausgesuchte Weine und Sekte  des Ruppertsberger Weinkellers. Einlass ist ab 19 Uhr. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.ruppertsberger.de.

Termin: Freitag, den 13. November 2015

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr

Veranstaltungsort: Saal Hoheburg im Ruppertsberger Weinkeller Hoheburg

Kosten: 15 € p. P. im VVK, Abendkasse 18 €



Share 'Comedy im Ruppertsberger Weinkeller mit Lokalkolorit von und mit Kättl Feierdaach' on Delicious Share 'Comedy im Ruppertsberger Weinkeller mit Lokalkolorit von und mit Kättl Feierdaach' on Digg Share 'Comedy im Ruppertsberger Weinkeller mit Lokalkolorit von und mit Kättl Feierdaach' on Facebook Share 'Comedy im Ruppertsberger Weinkeller mit Lokalkolorit von und mit Kättl Feierdaach' on Google+ Share 'Comedy im Ruppertsberger Weinkeller mit Lokalkolorit von und mit Kättl Feierdaach' on LinkedIn Share 'Comedy im Ruppertsberger Weinkeller mit Lokalkolorit von und mit Kättl Feierdaach' on Pinterest Share 'Comedy im Ruppertsberger Weinkeller mit Lokalkolorit von und mit Kättl Feierdaach' on reddit Share 'Comedy im Ruppertsberger Weinkeller mit Lokalkolorit von und mit Kättl Feierdaach' on StumbleUpon Share 'Comedy im Ruppertsberger Weinkeller mit Lokalkolorit von und mit Kättl Feierdaach' on Twitter Share 'Comedy im Ruppertsberger Weinkeller mit Lokalkolorit von und mit Kättl Feierdaach' on Add to Bookmarks Share 'Comedy im Ruppertsberger Weinkeller mit Lokalkolorit von und mit Kättl Feierdaach' on Email Share 'Comedy im Ruppertsberger Weinkeller mit Lokalkolorit von und mit Kättl Feierdaach' on Print Friendly
7.09.2015 von:
7
Sep
Holger
von

Geselligkeit bei Neuem Wein

Seit einigen Tagen herrscht reges Treiben in den Weinbergen rund um Neustadt. Ob in Königsbach oder Mußbach, die Winzer und ihre zahlreichen Helfer sind fleißig bei der Weinlese. Überall sieht man kleine Weinbergstraktoren und Anhänger voller reifer Trauben zu den Kelterstationen fahren.

Weinbergstraktor

Weinbergstraktor

Dort werden die süßen Früchte abgeladen und sofort zu Neuem Wein verarbeitet. Dieser wiederum kann direkt vor Ort getrunken werden. Das ist zumindest auf dem Hof des Weinlandes Königsbach oder auf der beliebten Schoppenwiese im Weinland Meckenheim in Mußbach der Fall.

reife Trauben

reife Trauben

Hier treffen sich im Herbst Wandergruppen, Radfahrer und Pfalzfreunde aus Nah und Fern, um gemeinsam den Neuen Wein und natürlich die angebotenen Pfälzer Spezialitäten wie Zwiebelkuchen oder Saumagen zu genießen. Dass die Stimmung heiter bis ausgelassen ist, liegt nicht allein am Neuen Wein, sondern auch an der oft gebotenen musikalischen Untermalung. Und wenn gerade keine Musikgruppe spielt, dann wird eben selbst gesungen. So lässt es sich leben.

Schoppenwiese

Schoppenwiese

Ganz besonders schmeckt der Neue Wein bei Sonnenschein auf der Panoramaterrasse im Weinland Königsbach. Von hier aus kann man weit über die malerische Weinlandschaft bis in die Rheinebene schauen und das Leben genießen. Die beiden Federweißen-Hotspots haben übrigens noch bis Anfang November geöffnet – ein Ausflug lohnt sich.

Abendstimmung im Weinland Königsbach

Abendstimmung im Weinland Königsbach



Share 'Geselligkeit bei Neuem Wein' on Delicious Share 'Geselligkeit bei Neuem Wein' on Digg Share 'Geselligkeit bei Neuem Wein' on Facebook Share 'Geselligkeit bei Neuem Wein' on Google+ Share 'Geselligkeit bei Neuem Wein' on LinkedIn Share 'Geselligkeit bei Neuem Wein' on Pinterest Share 'Geselligkeit bei Neuem Wein' on reddit Share 'Geselligkeit bei Neuem Wein' on StumbleUpon Share 'Geselligkeit bei Neuem Wein' on Twitter Share 'Geselligkeit bei Neuem Wein' on Add to Bookmarks Share 'Geselligkeit bei Neuem Wein' on Email Share 'Geselligkeit bei Neuem Wein' on Print Friendly
4.09.2015 von:
4
Sep
gehler
von
Kategorie: Wein & Kulinarik,

Rezept: Barolo Risotto

Zutaten:

Eine große Möhre, zwei Stangen Staudensellerie, eine große Zwiebel, eine Zehe Knoblauch, 500 ml Hühnerbrühe, 50 g Butter, zwei Esslöffel Olivenöl, 250 g Risotto Reis, 300 ml Barolo, ein Bund glatte Petersilie, 25 g Butter, zwei Esslöffel Mascarpone 50 g geriebener Parmesan, Salz,

Zubereitung:

Die Möhre und den Sellerie putzen. Knoblauch und Zwiebel abziehen und fein hacken. Hühnerbrühe erhitzen. In einer großen Pfanne 50 g Butter und das Olivenöl 3 Minuten anschwitzen. Dann den Reis zufügen und leicht bräunen lassen. Die Hälfte des Rotweins zugießen und unter Rühren vom Reis aufnehmen lassen. Den restlichen Rotwein zur Hühnerbrühe geben und erhitzen. Die Hälfte des Weins zum Reis geben und unter Umrühren einkochen. Die restliche Flüssigkeit zugeben und so lange kochen, bis der Reis noch etwas Biss hat. 25 g Butter Mascarpone, Parmesan und Petersilie unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Hierzu trinkt man einen kräftigen Rotwein, am besten BAROLO !



Share 'Rezept: Barolo Risotto' on Delicious Share 'Rezept: Barolo Risotto' on Digg Share 'Rezept: Barolo Risotto' on Facebook Share 'Rezept: Barolo Risotto' on Google+ Share 'Rezept: Barolo Risotto' on LinkedIn Share 'Rezept: Barolo Risotto' on Pinterest Share 'Rezept: Barolo Risotto' on reddit Share 'Rezept: Barolo Risotto' on StumbleUpon Share 'Rezept: Barolo Risotto' on Twitter Share 'Rezept: Barolo Risotto' on Add to Bookmarks Share 'Rezept: Barolo Risotto' on Email Share 'Rezept: Barolo Risotto' on Print Friendly

Wein in Deutschland genießen - Auf Weinreise im WeinReich Rheinland-Pfalz.

Ob Weinprobe, Weinwanderung, die Kombination von Wein & Kultur , Urlaub auf dem Winzerhof oder Weinreise in einer derWeinregionen Deutschlands, das WeinReich Rheinland-Pfalz bietet Freude für Geist und Gaumen. Wein und Kulinarik werden aufs Beste in den Sterne-Restaurants oder beim Besuch einer Straußwirtschaft kombiniert