Ihre Suche im WeinReich-Blog:

Social

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2017 (5)
  • 2016 (27)
  • 2015 (57)
  • 2014 (68)
  • 2013 (120)
  • 2012 (125)
  • 2011 (82)
  • 2010 (151)
  • 2009 (152)
IchZeit Rheinland Pfalz
24.06.2015 von:
24
Jun
Tina
von
Kategorie: Regionen, Wein & Kulinarik,

Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“

Bei einem Pressegespräch im Rathaus Landau, wurde der neue Wettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“ vorgestellt, der von den beiden Tourismusvereinen Südliche Weinstrasse e.V. und Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V. sowie der Stadt Landau ausgerichtet wird. Er richtet den Fokus auf Regionalität und Saisonalität und soll die Verknüpfung zwischen Südpfälzer Erzeugern, Gastronomen und Gästen stärken.

Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer sagte in seiner Begrüßung, „dass die gemeinsame Ausrichtung des Wettbewerbs „So schmeckt die Südpfalz“ wieder einmal ein Zeichen für die gute Zusammenarbeit der touristischen Partner in der Südpfalz ist.“ „Ziel des Wettbewerbs ist es, den Gästen ein Bild der Südpfalz als echte, gastfreundliche, ehrliche, offene und innovative Genussregion zu vermitteln und für die teilnehmenden Gastronomen zu werben“, erklärte Landrätin Theresia Riedmaier, Südliche Weinstrasse.

„Als Gemüsegartens Deutschlands bietet die Südpfalz eine unglaubliche Fülle an regionalen Obst- und Gemüsesorten. Wir wollen, dass der Einsatz von saisonalen und regionalen Produkten erhöht und bei Gastronomen und Gästen das Bewusstsein dafür gestärkt wird“, betonte der Germersheimer Landrat Dr. Fritz Brechtel.

Einmal im Jahr soll ein regionales Produkt in den Fokus des Wettbewerbs gestellt werden. In diesem Jahr ist dies die Tomate. Was man aus der Tomate alles machen kann, das verraten die phantasievollen 3-Gänge-Menüs, die sich die 20 Gastronomen ausgedacht haben, die von der Fachjury für die zweite Runde des Wettbewerbs nominiert wurden. So gibt es zur Vorspeise z.B. Petits Fours von der Tomate, kalte Tomaten-Gemüsesuppe oder eine Variation von Pfälzer Ochsenherz-Tomaten. Zum Hauptgang darf es u.a. Schweinebäckle in Burgunderjus geschmort auf Tomaten-Kapern-Oliven-Bett mit cremiger Basilikum-Polenta oder Saltimbocca vom Saibling aus dem Elmsteiner Tal auf lauwarmem Tomaten-Fettucine-Salat geben. Und die Desserts klingen besonders spannend, z.B. Mandelmilch-Parfait mit Kompott von der goldenen Königin-Tomate und Lavendel Karamell.

Eine bunte Variation von verschiedenen Tomatensorten

Eine bunte Variation von verschiedenen Tomatensorten

Die 7-köpfige Fachjury mit Vertretern aus Medien, Gastronomie und Genussszene prüfte, ob die Bewerber die an sie gestellten strengen Anforderungen an Regionalität und Saisonalität erfüllten und war begeistert vom Einfallsreichtum, mit dem das Thema Tomate von allen Nominierten in Szene gesetzt wird. Stellvertretend für die Jury bringt Dieter Luther es auf den Punkt: „Köche sind kreative Köpfe. Ich freue mich schon sehr darauf, diese ausgefallenen Tomatenmenüs meiner Kollegen zu probieren.“

Wer auf den Geschmack gekommen ist: Neben dem Preis der Jury wird auch ein Publikumspreis ausgelobt. Teilnehmen können alle Gäste, die im Aktionszeitraum Juli und August in den 20 nominierten Restaurants und Weinstuben ein Tomatenmenü probieren. Sie können anschließend auf Bewertungskärtchen direkt im Restaurant oder online unter https://www.facebook.com/SoschmecktdieSuedpfalz abstimmen. Zu gewinnen gibt es je ein Menü für 2 Personen in einem der 20 nominierten Betriebe. Außerdem gibt es einen Preis für den „Geheimtipp – So schmeckt die Südpfalz“. Die Preisverleihung findet am 28.09.2015 statt.

Begleitend zum Wettbewerb wird ein Flyer gedruckt, in dem der Wettbewerb, die Teilnahmebedingungen sowie die teilnehmenden Betriebe mit den jeweiligen Menüs beschrieben werden. Er ist ab Ende Juni bei allen teilnehmenden Betrieben und in den Büros für Tourismus in der Südpfalz zu erhalten. Außerdem wird nach Abschluss des Wettbewerbs im Knecht Verlag Landau ein Kochbuch zum Wettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“ mit den Rezepten der Tomatenmenüs erscheinen, so dass für alle Hobbyköche die Gelegenheit zum Nachkochen besteht.

Nominierte des Wettbewerbs sind:

–        Weinhaus Schneiderfritz, Billigheim-Ingenheim

–        Burrweiler Mühle, Burrweiler

–        Gutsschänke St. Annaberg, Burrweiler

–        Restaurant Schneider, Dernbach

–        Restaurant Ludwigs, Edenkoben

–        Klosterstübel, Eußerthal

–        Gaststätte Rhenania, Germersheim

–        Restaurant Stadtgarten, Germersheim

–        Bärenklause, Herxheim

–        Kapeller Hopfestubb, Kapellen-Drusweiler

–        Stiftsgut Keysermühle, Klingenmünster

–        Waldhaus Knittelsheimer Mühle, Knittelsheim

–        Casella, Landau

–        Gasthaus Schunck, Leinsweiler

–        Hotel Castell, Leinsweiler

–        Hotel Rebmann, Leinsweiler

–        Dorfchronik, Maikammer

–        Weinrestaurant Fritz Walter, Niederhorbach

–        Farmhaus auf der Straußenfarm Mhou, Rülzheim

–        Kronprinz, Weyher

Weitere Informationen zum Ablauf des Wettbewerbs und der Fachjury gibt es hier zum Nachlesen.



Share 'Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“' on Delicious Share 'Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“' on Digg Share 'Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“' on Facebook Share 'Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“' on Google+ Share 'Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“' on LinkedIn Share 'Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“' on Pinterest Share 'Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“' on reddit Share 'Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“' on StumbleUpon Share 'Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“' on Twitter Share 'Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“' on Add to Bookmarks Share 'Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“' on Email Share 'Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“' on Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Wein in Deutschland genießen - Auf Weinreise im WeinReich Rheinland-Pfalz.

Ob Weinprobe, Weinwanderung, die Kombination von Wein & Kultur , Urlaub auf dem Winzerhof oder Weinreise in einer derWeinregionen Deutschlands, das WeinReich Rheinland-Pfalz bietet Freude für Geist und Gaumen. Wein und Kulinarik werden aufs Beste in den Sterne-Restaurants oder beim Besuch einer Straußwirtschaft kombiniert