Ihre Suche im WeinReich-Blog:

Social

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2017 (4)
  • 2016 (27)
  • 2015 (57)
  • 2014 (68)
  • 2013 (120)
  • 2012 (125)
  • 2011 (82)
  • 2010 (151)
  • 2009 (152)
IchZeit Rheinland Pfalz
10.03.2015 von: Weinblog
10
Mrz
Weinblog von
Weinblog

Wein servieren – so klappt es bestimmt

Damit ein Wein zu einem echten Genuss wird, braucht es natürlich einen guten Tropfen, aber auch die richtige Atmosphäre und Stimmung, sowie ein gekonntes Einschenken. Das Servieren von Wein sollte nicht unterschätzt werden. So einfach wie es vielleicht aussieht, ist es nämlich gar nicht.

Kleine Tipps für einen gelungenen Auftritt

Wenn der Tisch gedeckt ist, die Weingläser bereit stehen und es die Gäste gar nicht mehr erwarten können, endlich mit der Kostprobe zu beginnen, dann entstehen beim Gastgeber im Kopf oft einige kleine Fragen, die für ihn von Bedeutung sind. Wann und wie öffne ich den Wein am besten? Wie schenke ich ein und worauf muss ich achten? Es sind tatsächlich nur Kleinigkeiten, diese können den Abend und den Weingenuss jedoch gekonnt abrunden. Generell empfehlen wir, den Wein direkt am Tisch zu öffnen. Dieser Hinweis hat seinen Ursprung vermutlich im Gastgewerbe, wo die Flaschen ebenfalls immer am Tisch geöffnet werden, damit die Gäste wissen, dass wirklich der gewünschte Wein in der Flasche ist. Wichtig ist es, beim Öffnen darauf zu achten, dass die Stanniolkapsel nicht ober-, sondern unterhalb des Flaschenmundes geöffnet wird. So wird verhindert, dass der Wein das Stanniol berührt, wenn er eingeschenkt wird.

Jetzt geht es an den Korken. Mit einem Korkenzieher wird er vorsichtig aus der Flasche entfernt. Wer möchte, kann seinen Gästen den Korken zum Geruchstest anbieten. Manchmal kann es passieren, dass der Korken zerkrümelt. Das ist kein Grund, eine neue Flasche zu öffnen. In diesem Fall einfach den ersten Schluck in ein separates Glas geben und diesen dann entfernen.

Einschenken – aber richtig

Jetzt geht es an den schwierigen Part, nämlich das Einschenken. Idealerweise wird die Flasche in ein sauberes und ansprechendes Tuch eingeschlagen. Dieses liegt um den Flaschenhals. So können Tropfen, die nach dem Eingießen an der Flasche sind, in das Tuch laufen und landen nicht auf Tischdecke oder auf den Kleidungsstücken. Geht doch einmal etwas daneben, ist das vor allem bei Rotwein ein Problem. Um Rotweinflecken entfernen zu können, gibt es jedoch das eine oder andere Hausmittel, das sich schon bewährt hat.

Albrecht E. Arnold  / pixelio.de

Albrecht E. Arnold / pixelio.de

Beim Einschenken zeigt das Etikett der Flasche nach oben. Wichtig ist es, dass der Wein vorsichtig eingeschenkt wird, ohne dass es spritzt. Das erste Glas wird nur leicht gefüllt und ist für den Gastgeber. Dieser kostet den Wein vor, um zu verhindern, dass er seinen Gästen korkkranken Wein anbietet. Anschließend können alle Gläser gefüllt werden. Die Weinflasche wird mit einem leichten Dreh wieder vom Glas entfernt, um zu verhindern, dass es tropft.

Die ersten Male mag der eine oder andere Tropfen noch daneben gehen. Je öfter das Einschenken jedoch geübt wird, desto besser klappt es.



Share 'Wein servieren – so klappt es bestimmt' on Delicious Share 'Wein servieren – so klappt es bestimmt' on Digg Share 'Wein servieren – so klappt es bestimmt' on Facebook Share 'Wein servieren – so klappt es bestimmt' on Google+ Share 'Wein servieren – so klappt es bestimmt' on LinkedIn Share 'Wein servieren – so klappt es bestimmt' on Pinterest Share 'Wein servieren – so klappt es bestimmt' on reddit Share 'Wein servieren – so klappt es bestimmt' on StumbleUpon Share 'Wein servieren – so klappt es bestimmt' on Twitter Share 'Wein servieren – so klappt es bestimmt' on Add to Bookmarks Share 'Wein servieren – so klappt es bestimmt' on Email Share 'Wein servieren – so klappt es bestimmt' on Print Friendly

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

*


Wein in Deutschland genießen - Auf Weinreise im WeinReich Rheinland-Pfalz.

Ob Weinprobe, Weinwanderung, die Kombination von Wein & Kultur , Urlaub auf dem Winzerhof oder Weinreise in einer derWeinregionen Deutschlands, das WeinReich Rheinland-Pfalz bietet Freude für Geist und Gaumen. Wein und Kulinarik werden aufs Beste in den Sterne-Restaurants oder beim Besuch einer Straußwirtschaft kombiniert