Ihre Suche im WeinReich-Blog:

Social

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2017 (5)
  • 2016 (27)
  • 2015 (57)
  • 2014 (68)
  • 2013 (120)
  • 2012 (125)
  • 2011 (82)
  • 2010 (151)
  • 2009 (152)
IchZeit Rheinland Pfalz
27.12.2014 von:
27
Dez
Victoria
von

Weinrallye #81 – Weinwichteln: Wir schenken uns reinen Wein ein

Die diesjährige Dezember-Weinrallye, organisiert von Susanne vom Hundertachzig-Grad-Blog, ist zum zweiten Mal eine ganz besondere: Wir bewichteln uns gegenseitig mit Wein! Ganz klar, dass auch ich dabei sein muss und so freute ich mich sehr, als ich ein paar Tage vor Weihnachten mein Paket von Dr. Hartmut Gerstenkorn öffnete. Ein 1996er Barbaresco – ich hatte bisher noch nie einen Barbaresco getrunken, es war also abzusehen, dass dieser Wein sowohl meinen Horizont als auch unsere Weihnachtstafel bereichern würden.

Für diejenigen, die mit diesem Tropfen ebenso „Neuland“ betreten wie ich, seien vorab ein paar Worte zu den Hintergründen verloren: Barbaresco ist ein trockener Rotwein aus dem Piemont. Weil er genauso wie der Barolo zu 100% aus Nebbiolo-Trauben produziert wird, wird er auch oft als dessen kleiner Bruder bezeichnet. Im Unterschied zum Barolo liegen die Hügel des Barbaresco aber etwas niedriger und haben eine andere Bodenzusammensetzung, sodass der Wein samtiger und weniger wuchtig wird. Allgemein gilt der Barbaresco als körper-, und tanninreicher Rotwein, der zur vollen Entfaltung einige Jahre braucht.

Seit 1980 ist der Barbaresco als DOCG („Denominazione di Origine Controllata e Garantita“, also kontrollierte und garantierte Herkunftsbezeichnung) anerkannt. Laut der DOCG-Bestimmungen für den Barbaresco muss dieser über mindestens 26 Monate, davon 9 im Holzfass, ausgebaut werden, eine „Riserva“ wie mein Wichtelwein sogar insgesamt 50 Monate, davon ebenfalls 9 im Holzfass, bevor sie in den Verkauf gelangen darf.

Der Hersteller „meines“ Barbaresco ist eine Besonderheit unter den Winzern in und um Barbaresco: die „Produttori del Barbaresco“ sind ein lockerer Verbund von dortigen Winzern, die ihren Wein genossenschaftlich vermarkten.

DSC_0651 (640x427)

Aber nun genug der Vorrede – am zweiten Weihnachtsfeiertag war es endlich so weit, mein Barbaresco wurde beim Familien-Festessen feierlich zum Hirschbraten kredenzt, nachdem er gemäß Hartmuts Empfehlung drei Stunden zuvor dekantiert worden war.

DSC_0649_1 (640x427)

Unseren Augen präsentierte er sich kirschrot, leicht opaleszent und mit deutlichen orange-bräunlichen Reflexen am Rand, was aber altersmäßig absolut in Ordnung ist. In der Nase zeigte er sich äußerst angenehm mit intensiven Anklängen von Gewürzen, vor allem Nelken, aber auch Anis, zudem noch eine gewisse Frucht, insgesamt ein Bukett, dass erahnen ließ, dass dieser Wein ein sehr guter Begleiter für das Wild sein würde. Und so war es denn auch – der Wein zeigte sich tanningeprägt, aber samtig rund und mit angenehmer Länge, den Alkohol (übrigens ein Gehalt von 13,5 %) sehr schön eingebunden.

DSC_0656 (640x427)

Insgesamt ein schöner Wein, dem festlichen Anlass absolut angemessen und auf jeden Fall mal etwas ganz anderes als der sonst von mir meistens und zu allen Anlässen – wohl auch wohnortbedingt – favorisierte Moselriesling. Einen solchen, und zwar einen ganz besonderen, nämlich Berlinale-Wein, habe ich dafür meinerseits in die Wichtelei gegeben und zu Christian in die Pfalz geschickt.

In diesem Sinne: Liebe Susanne, noch einmal vielen Dank für die tolle und mit Sicherheit nicht gerade einfache Organisation der Rallye und lieber Hartmut, an Dich ebenfalls ein ganz herzliches Dankeschön für diesen edlen Tropfen, auch im Namen meiner Eltern :-).

 



Share 'Weinrallye #81 – Weinwichteln: Wir schenken uns reinen Wein ein' on Delicious Share 'Weinrallye #81 – Weinwichteln: Wir schenken uns reinen Wein ein' on Digg Share 'Weinrallye #81 – Weinwichteln: Wir schenken uns reinen Wein ein' on Facebook Share 'Weinrallye #81 – Weinwichteln: Wir schenken uns reinen Wein ein' on Google+ Share 'Weinrallye #81 – Weinwichteln: Wir schenken uns reinen Wein ein' on LinkedIn Share 'Weinrallye #81 – Weinwichteln: Wir schenken uns reinen Wein ein' on Pinterest Share 'Weinrallye #81 – Weinwichteln: Wir schenken uns reinen Wein ein' on reddit Share 'Weinrallye #81 – Weinwichteln: Wir schenken uns reinen Wein ein' on StumbleUpon Share 'Weinrallye #81 – Weinwichteln: Wir schenken uns reinen Wein ein' on Twitter Share 'Weinrallye #81 – Weinwichteln: Wir schenken uns reinen Wein ein' on Add to Bookmarks Share 'Weinrallye #81 – Weinwichteln: Wir schenken uns reinen Wein ein' on Email Share 'Weinrallye #81 – Weinwichteln: Wir schenken uns reinen Wein ein' on Print Friendly

Eine Antwort zu “Weinrallye #81 – Weinwichteln: Wir schenken uns reinen Wein ein”

  1. Na dass ist ja mal eine gute Idee sich mit Wein zu bewichteln! Vielleicht sollte ich das meiner Familie für nächstes Jahr Vorschlagen, da würde ich schnell etwas finden und mein Vater hat auch den einen oder anderen guten Rotwein im Keller stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Wein in Deutschland genießen - Auf Weinreise im WeinReich Rheinland-Pfalz.

Ob Weinprobe, Weinwanderung, die Kombination von Wein & Kultur , Urlaub auf dem Winzerhof oder Weinreise in einer derWeinregionen Deutschlands, das WeinReich Rheinland-Pfalz bietet Freude für Geist und Gaumen. Wein und Kulinarik werden aufs Beste in den Sterne-Restaurants oder beim Besuch einer Straußwirtschaft kombiniert