Ihre Suche im WeinReich-Blog:

Social

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2017 (4)
  • 2016 (27)
  • 2015 (57)
  • 2014 (68)
  • 2013 (120)
  • 2012 (125)
  • 2011 (82)
  • 2010 (151)
  • 2009 (152)
IchZeit Rheinland Pfalz
10.10.2014 von:
10
Okt
Manes Meckenstock
von

Weinreise nach Rheinhessen – Tag 3: Bingen

Zu welchen Weinanbaugebiet gehört Bingen eigentlich? Zur Nahe? Zum Mittelrhein? Zum Rheingau? Ich lerne: zu Rheinhessen! Und ich lerne es in der Schule. Die Winzer-Familie Hemmes hat im Bingener Stadtteil Kempten das denkmalgeschützte Schulgebäude aus dem Jahre 1908 gekauft und mit großem (Umwelt-)Engagement restauriert – dafür gab´s eine dicke Auszeichnung für Nachhaltigkeit im Weintourismus. Winzer Frank spielt den Lehrer, ich bin der Schüler und lerne einiges – ein lustiges Rollenspiel, zumal Trinken ausdrücklich erwünscht ist – und die Weine sind großartig.

Den schönsten Blick über Bingen hat man von der Burg Klopp. Sagenumwoben ist der Binger Mäuseturm, ein ehemaliger Wehr- und Wachturm mitten im Rhein, in dem angeblich der Mainzer Erzbischof von Mäusen gefressen wurde. Und auch ein Blick auf die andere Rheinseite lohnt sich: nämlich auf das Niederwalddenkmal oberhalb von Rüdesheim mit der berühmten Germania.

Bei soviel Historie drömeröm hat Bingen bewusst einen Gegenpunkt gesetzt und das ehemalige Landesgartenschaugelände zum Kulturufer umgebaut, und das hat mal richtig Klasse! Es spricht generationsübergreifend an: Skaten und Biken für die Kids, angelegte Themen-Gärten für die Botanikfreunde, Kunst und Kultur an unterschiedlichen Orten, eine Open-Air-Bühne, bei einem solchen größtenteils kostenlosen Angebot vergeht die Zeit wie im Flug.

Und wenn Ihre Begleitung dazu keine Lust hat, können Sie diese geschickt zwischenlagern und zwar in der Vinothek Bingen. Diese liegt direkt am Rhein mit ausdrucksstarker Aussicht, man kann sich einmal durch das Weinangebot aus der umliegenden Umgebung süffeln und eine saisonal-regionale Küche macht Appetit. Ich beschränke mich aber auf eine leckere Kleinigkeit, denn abends ist noch das 5-Gang-Menue im Espenhof angesagt, und darauf freue ich mich sehr, weil die Espenschieds ausnehmend herzliche Menschen sind. Seit Generationen sind diese mit Flonheim verbunden und hier bahnt sich gerade der nächste Wechsel an: die Eltern übergeben an ihre Kinder.

Vater Wilfried macht mit Sohn Nico das Weingut (Probieren Sie unbedingt den Grauburgunder!), Mutter Heike kümmert sich sehr herzlich mit Tochter Lena um Hotellerie und Gastronomie. Ein positiver Generationswechsel, denn es paart sich Erfahrung mit frischen Ideen.  Diese fühlt man, wenn man im Innenhof des Espenhofes sitzt. Die ehemaligen Post wurde behutsam saniert, die Terrasse schon fast mittelmeermäßig gestaltet und das Menü ist ein krönender Abschluss von ein paar tollen Tagen. Sous Chef Sebastian Rößler hat´s raus: das Essen ist ein Genuss, die Weinbegleitung auch!

Ich habe Rheinhessen (mit dem Rad) erfahren, erwandert, ertrunken und ergessen – vergessen werde ich es nicht so schnell :-).

PS: Natürlich gibt es auch zu dieser Reise wieder ein Probepaket, bestehend aus:

– Fritz Müller Perlwein, Weingut Hoffmann

– 2013 Silvaner Gutswein, Weingut Battenfeld-Spanier

– 2013 Weißburgunder, Weingut Knewitz

– 2013 Grauburgunder, Weingut Thörle

– 2013 Riesling „I Sell“, Weingut Hemmes

– 2013 Scheurebe, Weingut Espenhof

Preis pro Paket (6 Flaschen inkl. Versand): 49,90 Euro

Bestellung an: info@riesling-und-co.de

 



Share 'Weinreise nach Rheinhessen – Tag 3: Bingen' on Delicious Share 'Weinreise nach Rheinhessen – Tag 3: Bingen' on Digg Share 'Weinreise nach Rheinhessen – Tag 3: Bingen' on Facebook Share 'Weinreise nach Rheinhessen – Tag 3: Bingen' on Google+ Share 'Weinreise nach Rheinhessen – Tag 3: Bingen' on LinkedIn Share 'Weinreise nach Rheinhessen – Tag 3: Bingen' on Pinterest Share 'Weinreise nach Rheinhessen – Tag 3: Bingen' on reddit Share 'Weinreise nach Rheinhessen – Tag 3: Bingen' on StumbleUpon Share 'Weinreise nach Rheinhessen – Tag 3: Bingen' on Twitter Share 'Weinreise nach Rheinhessen – Tag 3: Bingen' on Add to Bookmarks Share 'Weinreise nach Rheinhessen – Tag 3: Bingen' on Email Share 'Weinreise nach Rheinhessen – Tag 3: Bingen' on Print Friendly

2 Antworten zu “Weinreise nach Rheinhessen – Tag 3: Bingen”

  1. Xanthurus sagt:

    Sehr interessanter und informativer Blog. Rheinhessen spielt heute eine Vorreiterrolle bei den umweltfreundlichen Praktiken im Weinberg. Sie haben die umfangreichen Kenntnisse der Weinherstellung!

  2. Saby sagt:

    Das ist ein sehr schön geschriebener Artikel. Unterhaltsam und gleichzeitig informativ. Mag ich sehr. Jetzt habe ich Lust, in ein Weinhotel zu fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Wein in Deutschland genießen - Auf Weinreise im WeinReich Rheinland-Pfalz.

Ob Weinprobe, Weinwanderung, die Kombination von Wein & Kultur , Urlaub auf dem Winzerhof oder Weinreise in einer derWeinregionen Deutschlands, das WeinReich Rheinland-Pfalz bietet Freude für Geist und Gaumen. Wein und Kulinarik werden aufs Beste in den Sterne-Restaurants oder beim Besuch einer Straußwirtschaft kombiniert