Ihre Suche im WeinReich-Blog:

Social

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2017 (4)
  • 2016 (27)
  • 2015 (57)
  • 2014 (68)
  • 2013 (120)
  • 2012 (125)
  • 2011 (82)
  • 2010 (151)
  • 2009 (152)
IchZeit Rheinland Pfalz
19.08.2014 von:
19
Aug
Manes Meckenstock
von

Auf Weinreise ins Welterbe Teil 2

Den ersten Tag meiner Weinreise durchs Welterbe habe ich erfolgreich hinter mich gebracht und  starte jetzt frohen Mutes zu Tag 2:

Et Sönneken lacht und ich mache das, was zum Pflichtprogramm eines jeden Boppard-Besuchers gehört: mit dem Sessellift fahre ich hoch zum Gedeonseck. Fast 240 Höhenmeter überwindet dieses Transportmittel, das nicht unbedingt mein Vertrauen genießt. Passiert ist  noch nix, aber ich spiele für mich sämtliche Horror-Szenarien durch, fühle mich hilflos und werde immer leicht panisch, wenn das Körbchen eine Bodenstütze passiert. Über Reben schweben habe ich mir anders vorgestellt 🙂

Einen Vorteil hat die Fahrt: sie wirkt verdauungsfördernd und die Rückfahrt bergabwärts ist deutlich entspannter, weil ich dem Abgrund ins Gesicht blicken kann. Das Paket beinhaltet übrigens einen kostenlosen Fahrrad-Verleih und diese Räder können auch kostenfrei mit auf den Berg genommen werden.

Oben angekommen entschädigt die Aussicht für alles. Der Blick auf die Rheinschleife ist grandios – eine solche Kulisse bekommt selbst Hollywood nicht nachgebaut. In dieser Krümmung liegt der berühmte Bopparder Hamm, eine der bekanntesten Lagen des Mittelrheins. Zu 90 % wird hier Riesling angebaut, und um die hohe Qualität dieser typischsten deutschen Traube gewährleistet zu wissen, haben sich die Winzer zu einer Riesling-Charta zusammen geschlossen. In den Steilhängen wird nach alter Tradition im Terrassenbau und mit mühevoller Handarbeit dieser elegante Wein hergestellt.

Wieder im Tal angekommen mache ich mich auf nach Boppard-Holzfeld zum Ziegenhof. Glückliche Geissen und Böcke in natürlicher Umgebung liefern Regina von Hilchen das, was sie braucht, um erstklassigen Käse herzustellen. Dem Produkt schmeckt man es an: wundervoll würzig kommen die Hippenkäse rüber – großartig!

Und weil sich eine Region ja immer über Essen und Trinken erschließt: probieren Sie dazu einen hausgemachten Mostert der Bopparder Öl- und Senf-Mühle (Honig- und Pflaumensenf haben es mir besonders angetan), machen sich noch ein leckeres Fläschchen Süßwein auf und die Landschaft wird noch schöner  🙂

Die kann man besonders von der Burg Rheinfels genießen. Hoch über St. Goar thront die Befestigungsanlage, die von den Truppen des französischen Sonnenkönigs zerstört wurde. Auch als Ruine bietet Rheinfels immer noch ein beeindruckendes Bilder einstiger Macht. Und  die Aussicht ist einfach nur großes Kino!

Und wo ich schon mal in der Kante bin, möcht ich nun doch die Loreley sehen. Ein wuchtiger Felsen ragt aus dem Rhein heraus, umschifft von Booten mit knipsenden Touristen. Direkt gegenüber ein Camping-Platz. Wie schrieb Heine so schön: „ich weiß nicht, was soll es bedeuten…“

Zum Abschluss eines schönes Tages kehren wir in der Philipps-Mühle ein. Ausnehmend idyllisch kommt dieses Örtchen rüber – eine funktionsfähige Mühle, die noch betrieben wird. Während das Rad seine Runden dreht, kann man sich in einem malerischen Biergarten mit rustikaler Regionalküche verwöhnen lassen. Und dazu spitzenmäßigen Wein trinken – den machen des Müllers Söhne: Thomas und Martin Philipps. Die beiden Jungs haben sich mit zwei weiteren Kumpels zusammen getan und nennen sich die Gipfelstürmer. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, alte Lagen zu rekultivieren und dieses Kulturgut zu retten, und dies machen sie auch mit soviel Herzblut und Enthusiasmus, dass man gerne ein Gläschen mehr für diesen unterstützenswerten Zweck trinkt. Rettet die Schteieieieillllage! Damit es keine Mission Impossible wird, unterstütze ich dieses Projekt von Herzen gerne.

Wir haben Euch ein Probier-Paket parat gemacht, das ich Euch mit gutem Gewissen empfehlen kann! Und die Jungs kommen Euch preislich noch SEHR entgegen!!!

 

Probier-Paket Gipfelstürmer
Weingut Philipps-Mühle, St. Goar

2013 Steilhang Riesling trocken

2013 St. Goarer Burg Rheinfels Riesling trocken

Weingut Sebastian Schneider, Bad Hönningen 

2013 Steillagen Riesling trocken

2013 Grauburgunder S vom Münchberg trocken

Weingut Pieper, Königswinter

2013 Riesling Classic

2013 Weißburgunder trocken

 

Preis pro Paket (6 Flaschen inkl. Porto): 44 €

Bestellung an  guido.hoenig@romantischer-rhein.de



Share 'Auf Weinreise ins Welterbe Teil 2' on Delicious Share 'Auf Weinreise ins Welterbe Teil 2' on Digg Share 'Auf Weinreise ins Welterbe Teil 2' on Facebook Share 'Auf Weinreise ins Welterbe Teil 2' on Google+ Share 'Auf Weinreise ins Welterbe Teil 2' on LinkedIn Share 'Auf Weinreise ins Welterbe Teil 2' on Pinterest Share 'Auf Weinreise ins Welterbe Teil 2' on reddit Share 'Auf Weinreise ins Welterbe Teil 2' on StumbleUpon Share 'Auf Weinreise ins Welterbe Teil 2' on Twitter Share 'Auf Weinreise ins Welterbe Teil 2' on Add to Bookmarks Share 'Auf Weinreise ins Welterbe Teil 2' on Email Share 'Auf Weinreise ins Welterbe Teil 2' on Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Wein in Deutschland genießen - Auf Weinreise im WeinReich Rheinland-Pfalz.

Ob Weinprobe, Weinwanderung, die Kombination von Wein & Kultur , Urlaub auf dem Winzerhof oder Weinreise in einer derWeinregionen Deutschlands, das WeinReich Rheinland-Pfalz bietet Freude für Geist und Gaumen. Wein und Kulinarik werden aufs Beste in den Sterne-Restaurants oder beim Besuch einer Straußwirtschaft kombiniert