Ihre Suche im WeinReich-Blog:

Social

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2017 (5)
  • 2016 (27)
  • 2015 (57)
  • 2014 (68)
  • 2013 (120)
  • 2012 (125)
  • 2011 (82)
  • 2010 (151)
  • 2009 (152)
IchZeit Rheinland Pfalz
14.08.2014 von:
14
Aug
Manes Meckenstock
von

Auf Weinreise ins Welterbe Teil 1

Früher in der Schule hab ich bei der Loreley gerne weg gehört – bei Wagners Rheingold bin ich weg gelaufen. Jetzt darf ich dorthin, wo der Mythos seinen Ursprung hat, um ein Angebot zu testen: Die „Weinreise ins Welterbe“.

Tag 1:

Ziel meiner Reise ist Boppard. Ich entschließe mich mit dem Zug hinzufahren; gilt der Romantische Rhein doch als eine der schönsten Bahnstrecken der Welt.

Von Bonn bis Bingen zieht sich dieses Weinanbaugebiet – sehenswert wird es erst hinter Königswinter/Remagen. Steile Schieferhänge, weltbekannte Lagen und eine Burg nach der anderen. Erst jetzt wird mir bewusst, warum die Unesco 2002 dieses Mittelrheintal zum Welterbe ernannt hat – und ich hab plötzlich ein Rheinlied im Ohr: „einmal am Rhein…“

Als ich in Boppard aus dem Bahnhof komme, liegt direkt gegenüber das Weingut Heilig Grab – na, wenn das mal kein Omen für die nächsten Tage ist ;-). Ich entschließe mich zu einem Spontan-Schoppen im wunderschönen Biergarten und habe sofort das Gefühl, jo, ich bin angekommen.

Und dann gucke mir das Städtchen an. Boppard gilt als die Perle des Mittelrheins, und das zu recht. Die Stadt ist nämlich bewusst mit ihrem historischen Erbe umgegangen. Aus der Römerzeit stehen noch die Restmauern eines alten Kastells, ein Teil der mittelalterlichen Stadtmauer, der Säuerlingsturm, ist an anderer Stelle wieder aufgebaut worden, als er für den Bahnhof weggerissen werden sollte, und alte Häuser mit wundervollen Fassaden strahlen Gemütlichkeit und Geborgenheit aus.

Eine solch gelungene Stadtplanung würde man sich andernorts wünschen. Sogar der Rathausplatz ist mit einem Brunnen so gestaltet, dass man sich gerne mal auf´s Bänkchen setzt, um die Eindrücke auf sich wirken zu lassen. Und wem das noch nicht Einkehr genug ist, der kann in die Severuskirche gehen, die bekannt ist für ihre Fresken und wunderschönen Buntglas-Fenster.

Besonders gelungen fand ich die Rheinufer-Promenade: Essen & Trinken, Flanieren oder Fahrrad-Fahren, hier ist alles nebeneinander möglich. Schmuckvolle Hotels und alte Gründerzeit-Villen sorgen für eine schöne Ansicht.

An den Anlegern stoppen die Kreuzfahrtschiffe und ergießen die Asiaten und Amerikaner in die Altstadt. Anfangs dachte ich, ein Karnevalsverein käme mir entgegen, so laut, bunt und schrill kenne ich die Umzüge bei uns, aber es waren nur US-Bürger, die alles „amazing’“ fanden. Wahrscheinlich ist es auch „great“ als Gruppe die engen Gassen zu blockieren und die Shops zu stürmen. Souvenirs sind angesagt: von Omas Steingut-Bowle mit Burgmotiven über Handschellen bis hin zur Holz-Madonna, na, wenn das kein himmlisches Angebot ist. Und einen Christmas-Shop, den gibt’s auch – schöne Bescherung! Da kommt bei mir kein „Feeling“ auf – mir reicht Weihnachten einmal im Jahr und ich mache mich auf zum Hotel!

Zum Eisernen Ritter ist ein familiengeführtes Haus im Stadtteil Weiler, jenseits des Touristen-Trubel. In der fünften Generation führen Cornelia und Josef Mayer ihren Ritter und diese Erfahrung spürt man. Ich bekomme ein Komfort-Zimmer, zeitgemäß eingerichtet und weiß, dass ich mich die nächsten Tage hier wohlfühlen werde…

(Fortsetzung folgt)



Share 'Auf Weinreise ins Welterbe Teil 1' on Delicious Share 'Auf Weinreise ins Welterbe Teil 1' on Digg Share 'Auf Weinreise ins Welterbe Teil 1' on Facebook Share 'Auf Weinreise ins Welterbe Teil 1' on Google+ Share 'Auf Weinreise ins Welterbe Teil 1' on LinkedIn Share 'Auf Weinreise ins Welterbe Teil 1' on Pinterest Share 'Auf Weinreise ins Welterbe Teil 1' on reddit Share 'Auf Weinreise ins Welterbe Teil 1' on StumbleUpon Share 'Auf Weinreise ins Welterbe Teil 1' on Twitter Share 'Auf Weinreise ins Welterbe Teil 1' on Add to Bookmarks Share 'Auf Weinreise ins Welterbe Teil 1' on Email Share 'Auf Weinreise ins Welterbe Teil 1' on Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Wein in Deutschland genießen - Auf Weinreise im WeinReich Rheinland-Pfalz.

Ob Weinprobe, Weinwanderung, die Kombination von Wein & Kultur , Urlaub auf dem Winzerhof oder Weinreise in einer derWeinregionen Deutschlands, das WeinReich Rheinland-Pfalz bietet Freude für Geist und Gaumen. Wein und Kulinarik werden aufs Beste in den Sterne-Restaurants oder beim Besuch einer Straußwirtschaft kombiniert