Ihre Suche im WeinReich-Blog:

Social

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2017 (4)
  • 2016 (27)
  • 2015 (57)
  • 2014 (68)
  • 2013 (120)
  • 2012 (125)
  • 2011 (82)
  • 2010 (151)
  • 2009 (152)
IchZeit Rheinland Pfalz
27.07.2013 von:
27
Jul
Victoria
von
Kategorie:

Zusammenfassung der Weinrallye #65: Urlaubsweine – Weinurlaub

Die 65. Weinrallye zum Thema „Urlaubsweine – Weinurlaub“ ist zu Ende und wie immer gibt es an dieser Stelle eine Zusammenfassung der Etappen:

Logo der Weinrallye #65

Logo der Weinrallye #65

Christian Schiller von Schiller-Wine machte den Anfang im diesmonatigen Weinrallye-Reigen und stellt in seinem Beitrag zwei sehr interessante englischsprachige Weinreise-Angebote von ihm selbst und seiner Frau Annette Schiller (Ombiasy Wine Tours) nach Deutschland und ins Bordeaux vor, die in diesem Jahr stattfinden werden.

Leo, der Blog- und Weinkellerlöwe von Susanne Werth-Rosarius, nahm uns im 180 Grad-Blog mit zu einer Weinreise seiner Familie ins Bordeaux und hatte dabei einiges an Insidertipps und Empfehlungen in Sachen Savoir-Vivre im Bordeaux für uns parat. Gut gebloggt, Löwe!

Nochmal Frankreich – diesmal den Süden – gabs von Peter Züllig, der bei seinem Ausflug zu unseren Nachbarn mit einem echten Geheimtipp, einem Terret, wahrhaft den Sommer im Glas hatte.

Laurens Mauquoi stellte uns in seinem Weinrallye-Beitrag mit dem Großherzogtum Luxemburg ein Weinurlaubsziel vor, das viele als solches vielleicht gar nicht so sehr auf dem Schirm haben, was das ganze umso reizvoller macht.

Julia Richter von Germanabendbrot hat sich als Daheimgebliebene mit der „Vulkanblüte“ vom Weingut Kiefer den Kaiserstuhl auf den Balkon geholt und stellte uns diesen Summerwine samt passender Speiseempfehlungen vor.

Kaya Ute Mangold nahm uns mit auf eine Reise zu unseren Geruchs- und Geschmacksnerven einerseits und zu einer Auswahl von Rosés andererseits und ging beim Kombinieren beider Themen der Frage auf den Grund, warum gerade Rosés so beliebte Sommerweine sind und welche Assoziationen beim Genuss von Rosé in ihr (und uns) uns wach werden.

Dimitri Taits stellte uns in seinem Beitrag einen Grill-Wein-Guide von Achim Glaubitz vor, das uns beim nächsten Grillen (oder Schwenken, für alle Saarländer unter Euch) sicher die Auswahl des perfekten Tropfens erleichtern wird. Außerdem versorgte er uns mit Beispielen für gute Wein-Grillgut-Paarungen.

Weinbilly verwies auf einen Bericht über eine vor einiger Zeit stattgefundene Weinreise nach Mallorca.

Wir selbst waren mit dem WeinReich-Blog diesmal mit zwei Beiträgen dabei, zum ersten einführend mit Betrachtungen zum Thema Erwartungen an Urlaubsweine und Weinurlaub und zum zweiten mit einem Beitrag von Christian Lersch unter dem Motto Spanien trifft Ahr, der uns mit einer Kombination aus mit Ziegenkäsecamembert gefüllten Champignons und mit Ziegenfrischkäse gefüllten und speckumwickelten Feigen gepaart mit Ahr-Rosé einen tollen Rezepttipp für warme Sommertage mitgab.

In seinem eigenen Blog zeichnet Christian Lersch als Küchenjunge dann auch noch ein weinkulinarisches Urlaubsbild aus gegrilltem Melonensalat und Grauburgunder von der Ahr auf den Teller.

Wir hoffen, dass wir in dieser Auflistung keinen vergessen haben und sagen herzlich danke für die vielen tollen Beiträge, die uns gestern auf eine virtuelle Weinreise an viele wunderschöne Orte geschickt haben. Alle Nachzügler bitten wir, die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag zu nutzen, damit auch nichts verloren geht.

Wer jetzt rätselt, wie es weitergeht mit der Weinrallye, der kann damit auch gleich weitermachen. Denn das Motto der Weinrallye #66 lautet „Rätsel im Wein – Wein im Rätsel“. Ort und Zeit verraten wir Euch aber trotzdem schon mal: Am 30. August bei Peter Züllig auf http://www.sammlerfreak.ch/wein/wein-rallye/.



Share 'Zusammenfassung der Weinrallye #65: Urlaubsweine – Weinurlaub' on Delicious Share 'Zusammenfassung der Weinrallye #65: Urlaubsweine – Weinurlaub' on Digg Share 'Zusammenfassung der Weinrallye #65: Urlaubsweine – Weinurlaub' on Facebook Share 'Zusammenfassung der Weinrallye #65: Urlaubsweine – Weinurlaub' on Google+ Share 'Zusammenfassung der Weinrallye #65: Urlaubsweine – Weinurlaub' on LinkedIn Share 'Zusammenfassung der Weinrallye #65: Urlaubsweine – Weinurlaub' on Pinterest Share 'Zusammenfassung der Weinrallye #65: Urlaubsweine – Weinurlaub' on reddit Share 'Zusammenfassung der Weinrallye #65: Urlaubsweine – Weinurlaub' on StumbleUpon Share 'Zusammenfassung der Weinrallye #65: Urlaubsweine – Weinurlaub' on Twitter Share 'Zusammenfassung der Weinrallye #65: Urlaubsweine – Weinurlaub' on Add to Bookmarks Share 'Zusammenfassung der Weinrallye #65: Urlaubsweine – Weinurlaub' on Email Share 'Zusammenfassung der Weinrallye #65: Urlaubsweine – Weinurlaub' on Print Friendly
26.07.2013 von:
26
Jul
Christian
von

WeinRallye #65: Spanien trifft Ahr – Ziegenkäse, Datteln, Champignons

1013593_10151737024559522_2091742645_nBei diesem Heimspiel musste ich einfach eines meiner Lieblings-Urlaubsgerichte mit einem tollen Wein von der Ahr vermählen. Für mich ist nämlich das Ahrtal nicht nur Heimat, sondern selbst ich kann hier sehr schön das Gefühl von Urlaub entwickeln – sei es mit dem Fahrrad, beim Essen im Restaurant oder im Weingut. Als Wein habe ich einen Rosé gewählt, da er mich immer an den Frankreich-Urlaub denken lässt. Die schöne Süße der Datteln und der ganz leicht strenge Ziegenkäse vom Grill sind einfach eine tolle Ergänzung zu diesem Wein von Josten & Klein von der Ahr. Probiert einfach mal diese Kombination aus und Ihr wisst, was ich meine… Viel Spaß und schönen Urlaub! 😉

Zutaten für 4 Personen:

  • 16 frische Datteln
  • 150g Ziegenfrischkäse
  • 16 Scheiben Bacon
  • 1 Rolle Ziegenkäsecamembert
  • 8 große braune Champignons

Zubereitung:

  1. Die frischen Datteln entkernen und mit dem Ziegenfrischkäse füllen.
  2. Danach die Bacon-Scheiben um die Datteln wickeln und gut festdrücken.
  3. Den Stiel aus den Champignons entfernen und eine Scheibe Ziegenkäsecamembert innen hinein legen.
  4. Nun die Datteln grillen, bis der Bacon kross und bei den Champignons der Käse anfängt zu verlaufen.

WeinRallye #65: Spanien trifft Ahr - Ziegenkäse, Dattel, Champignons

(mehr…)



Share 'WeinRallye #65: Spanien trifft Ahr – Ziegenkäse, Datteln, Champignons' on Delicious Share 'WeinRallye #65: Spanien trifft Ahr – Ziegenkäse, Datteln, Champignons' on Digg Share 'WeinRallye #65: Spanien trifft Ahr – Ziegenkäse, Datteln, Champignons' on Facebook Share 'WeinRallye #65: Spanien trifft Ahr – Ziegenkäse, Datteln, Champignons' on Google+ Share 'WeinRallye #65: Spanien trifft Ahr – Ziegenkäse, Datteln, Champignons' on LinkedIn Share 'WeinRallye #65: Spanien trifft Ahr – Ziegenkäse, Datteln, Champignons' on Pinterest Share 'WeinRallye #65: Spanien trifft Ahr – Ziegenkäse, Datteln, Champignons' on reddit Share 'WeinRallye #65: Spanien trifft Ahr – Ziegenkäse, Datteln, Champignons' on StumbleUpon Share 'WeinRallye #65: Spanien trifft Ahr – Ziegenkäse, Datteln, Champignons' on Twitter Share 'WeinRallye #65: Spanien trifft Ahr – Ziegenkäse, Datteln, Champignons' on Add to Bookmarks Share 'WeinRallye #65: Spanien trifft Ahr – Ziegenkäse, Datteln, Champignons' on Email Share 'WeinRallye #65: Spanien trifft Ahr – Ziegenkäse, Datteln, Champignons' on Print Friendly
26.07.2013 von:
26
Jul
Victoria
von
Kategorie: Weinrallye, WeinReich,

Weinrallye #65 Urlaubsweine – Weinurlaub. Große Erwartungen?

Es ist wieder Weinrallye und bei den aktuellen Temperaturen da draußen kommt man ja schon fast automatisch auf die Themenkombination Wein und Urlaub. Dem konnten wir uns nicht entziehen, und stellen deshalb den heutigen Tag unter die Überschrift „Urlaubsweine – Weinulaub“.

Logo der Weinrallye #65

Logo der Weinrallye #65

Außerdem ist die Verknüpfung dieser beiden Punkte für uns als „WeinReich´ler“ in all ihren Facetten natürlich Tagesgeschäft und selbstredend gibt es dazu bereits diverse Publikationen hier im Blog. So haben wir uns fast genau vor einem Jahr (als hätten wir es gewusst) bereits an gleicher Stelle schon einmal Gedanken zum Thema Urlaubsweine gemacht. Und auch zum Thema Weinurlaub, hier natürlich bezogen auf unsere Arbeit in Rheinland-Pfalz, haben wir uns anlässlich einer früheren Weinrallye bereits ausgelassen.

Nun könnte man ja behaupten, es sei bereits alles gesagt, auf die alten Texte verweisen und es sich in seinem Sessel bequem machen. Wollen wir aber nicht. Und können wir auch nicht. Denn es ist eben noch nicht alles (und von allen) zu diesem Thema (eigenlich sind es ja auch zwei Themen) gesagt und wird es wohl auch nie sein. Und natürlich kann und sollte man bereits Gesagtes ab und zu auch mal wieder in Frage stellen dürfen.

Zum Beispiel das Thema Erwartungshaltung. Da fasse ich mich direkt mal an die eigene Nase und frage im Geiste Adenauers – „Was interessiert mich mein Geschwätz [von vor einem Jahr]. Nichts hindert mich, weiser zu werden“: Erwarte ich denn wirklich, dass sich beim Trinken das Urlaubsgefühl wieder einstellt? Und wenn es das nicht tut – muss ich dann wirklich direkt enttäuscht sein? Ja, möglicherweise in vielen Fällen schon. Aber statt schlechter kann es manchmal doch auch einfach nur ein anders sein, oder? Ist es nicht auch irgendwie spannend zu sehen, wie sich der Wein in einer anderen Umgebung verhält, wie er sich vielleicht auch in der direkten Konkurrenz mit Beständen aus dem eigenen Keller schlägt? Und am Ende kann man sich im besten Fall sogar noch darüber freuen, wie toll doch eigentlich die heimischen Weine sind.

Dieser Nachtrag/Ergänzung/Weiterspinnen meines Beitrags vom vergangenen Jahr muss an dieser Stelle zum ersten Aspekt der heutigen Rallye – dem der Urlaubsweine – allerdings auch schon genügen. Ich könnte jetzt ewig weiterspinnen, aber Ihr kennt ja die Sache mit dem Hölzchen und dem Stöckchen und es gibt im heutigen „Blogstöckchen“ ja auch noch einen zweiten Aspekt zu behandeln. Denn neben meiner Liebe zum Wein bin ich ja auch noch und vor allem dem Tourismus verpflichtet und somit interessieren mich neben den Erwartungen an Urlaubsweine mindestens genauso sehr die Erwartungen unserer Gäste an einen Weinurlaub. Und die können verdammt individuell sein. Und mitunter gar nicht so leicht zu erfüllen.

Denn nur etwa ein Prozent unserer Mitbürger reist allein und ausschließlich um des Weines Willen (diese Zahl gilt wahrscheinlich nicht für die Gruppe der Weinrallye-Teilnehmer 😉 ). Daneben gibt es weitere zwölf Prozent,  die Wein gerne zum Schwerpunkt einer Reise machen, aber mit anderen Urlaubsthemen kombinieren möchten und weitere 50 Prozent, die dem Thema Wein im Urlaub grundsätzlich nicht abgeneigt sind. Die beiden letzteren sind die für unsere Arbeit attraktivsten Gruppen, denn hier muss in Sachen Wein keine Überzeugungsarbeit mehr geleistet werden und sie haben ein anständiges Volumen.

Gleichzeitig ist aber auch die Interessenslage dieser Zielgruppen entsprechend breit. Da sind zum Beispiel die Aktiven, die im Rahmen einer Rad-, oder Wandertour von Weingut zu Weingut ziehen, die Kulturbegeisterten, die sich beim Anblick historischer Sehenswürdigkeiten oder bei Kunst, Musik und Theater am Wein ergötzen, die Erholungssuchenden, die Wein mit Wellness kombinieren möchten, die Genießer, die schlemmen möchten, was das Herz begehrt und natürlich wollen auch einige alles zusammen. Das alles möglichst authentisch, direkt beim und vom Winzer, ganz individuell und qualitativ auf einem sehr hohen Niveau.

Für all diese verschiedenen Erwartungen die richtigen Angebote zu haben, ist die hohe Kunst und natürlich auch das große Ziel.

Meine eigenen Erwartungen an die heutige Weinrallye dagegen sind ganz einfach: Gute Beiträge, reger Gedankenaustausch und spannende Diskussionen. Und in diesem Fall bin ich mir sogar schon ziemlich sicher, dass sie erfüllt werden ;-).



Share 'Weinrallye #65 Urlaubsweine – Weinurlaub. Große Erwartungen?' on Delicious Share 'Weinrallye #65 Urlaubsweine – Weinurlaub. Große Erwartungen?' on Digg Share 'Weinrallye #65 Urlaubsweine – Weinurlaub. Große Erwartungen?' on Facebook Share 'Weinrallye #65 Urlaubsweine – Weinurlaub. Große Erwartungen?' on Google+ Share 'Weinrallye #65 Urlaubsweine – Weinurlaub. Große Erwartungen?' on LinkedIn Share 'Weinrallye #65 Urlaubsweine – Weinurlaub. Große Erwartungen?' on Pinterest Share 'Weinrallye #65 Urlaubsweine – Weinurlaub. Große Erwartungen?' on reddit Share 'Weinrallye #65 Urlaubsweine – Weinurlaub. Große Erwartungen?' on StumbleUpon Share 'Weinrallye #65 Urlaubsweine – Weinurlaub. Große Erwartungen?' on Twitter Share 'Weinrallye #65 Urlaubsweine – Weinurlaub. Große Erwartungen?' on Add to Bookmarks Share 'Weinrallye #65 Urlaubsweine – Weinurlaub. Große Erwartungen?' on Email Share 'Weinrallye #65 Urlaubsweine – Weinurlaub. Große Erwartungen?' on Print Friendly
24.07.2013 von:
24
Jul
Hans Wilhelm
von
Kategorie: WeinReich, Weinreich-Scout,

Besuch im Weingut Fritz Walter – 1:0 für den Genuss

An der Südlichen Weinstraße, dort wo sich französische Lebensfreude und toskanisches Klima verbinden, nimmt ein unsagbares Flair den Alltag für sich ein. Eigentlich gibt es da keinen Grund, diesem zu entfliehen, doch wer sich auf die Suche nach dem Besonderen macht, wird schnell fündig! So im beschaulichen Niederhorbach vor den Toren Bad Bergzaberns, wo sich hinter Pfälzer Fachwerkgemäuer ein bemerkenswertes Gut verbirgt, welches auf den Namen einer wahren Legende hört…

Vinothek im Weingut Fritz Walter

Vinothek im Weingut Fritz Walter

Wer nach Fritz Walter sucht, den führt der Weg unweigerlich zum unvergessenen, ehemaligen deutschen Fußball-Nationalspieler vom Kaiserslauterer Betzenberg, welcher spätestens mit dem Wunder von Bern (1954) Geschichte schrieb. Weitaus weniger berühmt – obgleich seiner längeren Historie – ist aber das gleichnamige Weingut im rund sechzig Kilometer entfernten Niederhorbach. Und das ist schade, denn hinter dem mit zarten Rebpflanzen behangenen Hoftor verbirgt sich nicht nur das mittlerweile mehr als 180 Jahre alte Weingut. Aber der Reihe nach.

Ehepaar Walter

Ehepaar Walter

Die lange Tradition der Familie Walter lebt im und vom Weinbauhandwerk, welches sich durch die bedingungslose Empathie und die leidenschaftliche Beschlagenheit des Diplom-Oenologen Eckhard Walter auszeichnet. Kein Wunder also, dass seiner Feder individuelle und charaktervolle Tropfen entstammen. Einzig über die optimale Zeit zum Reifen seiner edlen Gewächse würde ich gerne einmal mit ihm philosophieren, denn Zeit, dass wissen wir alle, ist ein rares Gut, das man sich gönnen muss, um einen Moment in vollen Zügen genießen zu können.

Innenhof im Weingut Walter

Innenhof im Weingut Walter

Und zu genießen gibt es auf dem Weingut Fritz Walter mehr als man glaubt: da sind nicht nur die vollmundigen Weine, da gibt es auch handgerüttelte Sekte, edle Brände und eine bewundernswerte Weinstube, der sich Eckhards Gattin Christine angenommen hat. Mit nicht minder großem Erfolg, wie man anerkennen muss, denn das behagliche Ambiente von champagnerfarbenen Wänden, Naturstein und dunklen Holzelementen gepaart mit den kulinarischen Freuden verzückt selbst gewandte Schlemmerfreunde. So durften wir uns zunächst an einer gelungenen Variation von einer besonders aromatischen Bärlauchsuppe, einem erfrischenden Spargelsalat, kräftig-würzigem Wildschweinschinken und -salami, einer ausgewogenen Spargel-Puten-Sülze sowie einem eleganten Lachs aus schottischen Gefilden erfreuen. Und an dem trockenen 2012er Grauburgunder „Kirchfeld“ aus dem eigenen Hause, der in der Nase mit intensiven Holzaromen aufmerksam machte, hinter denen sich allmählich Anklänge von Vanille und Birne entfalteten und im Finale angenehm lange erhalten blieben.

Die Vorspeise - Spargelsalat, Bärlauchsuppe, Wildschweinschinken und -salami, Spargel-Puten-Sülze und Lachs

Die Vorspeise – Spargelsalat, Bärlauchsuppe, Wildschweinschinken und -salami, Spargel-Puten-Sülze und Lachs

Zum Hauptgang servierte uns Küchenchef Andreas Bimmler indes ein Schollenfilet mit einer Cremesauce vom Riesling und Spargelrisotto. Umgeben von einer gut gewürzten Panade bestach das auf den Punkt gegarte Schollenfilet durch sein festes, aromatisches Fleisch, welches mit dem knackigen Gemüse und der Sauce Hollandaise anzubandeln schien. Das mit einer feinfruchtigen Rieslingcreme verfeinerte Risotto vom frisch-herben Spargel erwies sich dabei nicht als Störenfried, sondern fügte sich harmonisch ein. Wie auch der saftige, elegante 2012er Sauvignon Blanc „500“ trocken mit seinem frischen Säurebogen und dem Bukett von Wiesenkräutern, grünen Äpfeln und Mango.

Fruchtig ging es auch bei der abschließenden Dessertvariation zu, denn um die in verschiedenen Formen aufregend arrangierten positioniert, welche nicht nur für die Augen im Mittelpunkt dieser erfrischenden Kombination stand. Der korrespondierende 2012er gelbe Muskateller wartete derweil neben einem Bukett von Holunderblüten und Rosen mit kräftigen Gewürznoten, wie Kardamon und Nelken, auf. Der saftige Tropfen mit seinem feinen Süße-Säure-Spiel wirkt seidig und leicht im Abgang, geradezu tänzelnd.

Das Dessert bei Walters - Erdbeer-, Kiwi-, Apfel- und Orangeneis mit Schokoladenmousse

Das Dessert bei Walters – Erdbeer-, Kiwi-, Apfel- und Orangeneis mit Schokoladenmousse

Neben den vielen Attraktionen, die das Bad Bergzaberner Land bereit hält, offenbart die Grenzland-Bahnfahrt vom Deutschen Weintor in Schweigen bis nach Wissembourg in etwa 75 Minuten einen herrlichen Einblick in die Pfälzer Seele und ihre „art de vivre“. So tut sich während der Fahrt quer durch die sanft geschwungenen deutsch-französischen Weinberge ein wunderbarer Ausblick auf die Rheinebene und den Schwarzwald auf, der wohl nur vom Anblick des deutschen Weintores übertroffen wird. Hier beginnt übrigens auch der Wein Walk of Fame, der zu Ehren um den Wein verdienter Persönlichkeiten angelegt wurde und ebenso so spannend wie lehrreich ist.

Übrigens: Wenn Ihr jetzt selbst Lust bekommen habt, die Pfalz vom Weingut Fritz Walter aus einmal selbst zu erkunden, findet Ihr hier ein passendes WeinReich-Angebot.

 



Share 'Besuch im Weingut Fritz Walter – 1:0 für den Genuss' on Delicious Share 'Besuch im Weingut Fritz Walter – 1:0 für den Genuss' on Digg Share 'Besuch im Weingut Fritz Walter – 1:0 für den Genuss' on Facebook Share 'Besuch im Weingut Fritz Walter – 1:0 für den Genuss' on Google+ Share 'Besuch im Weingut Fritz Walter – 1:0 für den Genuss' on LinkedIn Share 'Besuch im Weingut Fritz Walter – 1:0 für den Genuss' on Pinterest Share 'Besuch im Weingut Fritz Walter – 1:0 für den Genuss' on reddit Share 'Besuch im Weingut Fritz Walter – 1:0 für den Genuss' on StumbleUpon Share 'Besuch im Weingut Fritz Walter – 1:0 für den Genuss' on Twitter Share 'Besuch im Weingut Fritz Walter – 1:0 für den Genuss' on Add to Bookmarks Share 'Besuch im Weingut Fritz Walter – 1:0 für den Genuss' on Email Share 'Besuch im Weingut Fritz Walter – 1:0 für den Genuss' on Print Friendly
22.07.2013 von:
22
Jul
Victoria
von
Kategorie: Weinrallye, WeinReich,

Aufruf zur Weinrallye #65: Urlaubsweine – Weinurlaub

Am Freitag ist es wieder so weit und wir ziehen mit der 65. Weinrallye* durch die Blogs! Vielen Dank an Susanne und Thorsten, die das Stöckchen an uns weitergereicht haben. Denn diesmal sind wir WeinReich-Blogger die Gastgeber und hoffen natürlich, dass zahlreiche Bloggerkollegen mit von der Partie und nicht gerade im Urlaub sind. Urlaub? Ja, damit sind wir auch schon beim Thema, denn passend zu den Temperaturen möchten wir diese Weinrallye unter das Motto „Urlaubsweine – Weinurlaub“ stellen. (Beim letzten Vinocamp hat mich Iris Rutz-Rudel darauf hingewiesen, dass es das Thema schon mal gab, sorry dafür, das muss definitiv vor unserer Zeit als Weinrallye-Teilnehmer gewesen sein – aber das Thema ist auch irgendwie unerschöpflich, oder?)

Weinrallye #65 Urlaubsweine - Weinurlaub

Weinrallye #65 Urlaubsweine – Weinurlaub

Also: Habt Ihr schon mal eine Weinreise unternommen und könnt uns Tipps/Empfehlungen zum Reiseziel und den dortigen Weinen weitergeben? Welche Weinziele haben für Euch den „Da musst Du hin“-Faktor? Habt Ihr im Urlaub schon mal tolle Weinentdeckungen gemacht und genießt Ihr Wein im Urlaub vielleicht ganz anders als zuhause? Oder seid Ihr schon mal Opfer der klassischen Ernüchterung geworden, wenn Ihr einen tollen Urlaubswein auf der heimischen Terrasse geöffnet habt und er auf einmal ganz anders schmeckte als noch vor 4 Wochen am Strand? All das und noch viel mehr könnt Ihr in dieser Weinrallye zum Thema machen!

Wir freuen uns auf Eure Beiträge!

*Die Weinrallye findet immer am letzten Freitag eines jeden Monats statt. Ein Blog übernimmt die Federführung für ein Thema seiner Wahl, mitmachen kann jeder, der sich für Wein interessiert und seinen Beitrag auf seinem Blog oder  einem Gastblog veröffentlichen möchte.



Share 'Aufruf zur Weinrallye #65: Urlaubsweine – Weinurlaub' on Delicious Share 'Aufruf zur Weinrallye #65: Urlaubsweine – Weinurlaub' on Digg Share 'Aufruf zur Weinrallye #65: Urlaubsweine – Weinurlaub' on Facebook Share 'Aufruf zur Weinrallye #65: Urlaubsweine – Weinurlaub' on Google+ Share 'Aufruf zur Weinrallye #65: Urlaubsweine – Weinurlaub' on LinkedIn Share 'Aufruf zur Weinrallye #65: Urlaubsweine – Weinurlaub' on Pinterest Share 'Aufruf zur Weinrallye #65: Urlaubsweine – Weinurlaub' on reddit Share 'Aufruf zur Weinrallye #65: Urlaubsweine – Weinurlaub' on StumbleUpon Share 'Aufruf zur Weinrallye #65: Urlaubsweine – Weinurlaub' on Twitter Share 'Aufruf zur Weinrallye #65: Urlaubsweine – Weinurlaub' on Add to Bookmarks Share 'Aufruf zur Weinrallye #65: Urlaubsweine – Weinurlaub' on Email Share 'Aufruf zur Weinrallye #65: Urlaubsweine – Weinurlaub' on Print Friendly
9.07.2013 von:
9
Jul
gehler
von
Kategorie: Wein & Kulinarik,

Entenleberpastete mit Aprikosen und Honig

 

 Entenleberpastete mit Aprikosen und Honig

Zutaten:

pro Person:

50gr Entenleberpastete, 1 Aprikose, guten Imkerhonig , ev. Portwein

 

Zubereitung:

Die Entenleberpastete in 1 x 1 cm große Würfel schneiden, dabei alles Fett entfernen. Die Aprikose mit kochendem Wasser überbrühen, die Haut abziehen, entsteinen und in wenig kochendes Zuckerwasser, ersatzweise hellen Portwein mit Zucker geben. Vorsichtig weichkochen (Die Frucht soll erhalten bleiben.) Abkühlen lassen und zu den Entenleberwürfeln dekorieren. Mit einer Pipette vorsichtig etwas Honig darüberträufeln.

 Zu diesem Rezept für den kleinen Hunger passt sehr gut ein Sauvignon.

 



Share 'Entenleberpastete mit Aprikosen und Honig' on Delicious Share 'Entenleberpastete mit Aprikosen und Honig' on Digg Share 'Entenleberpastete mit Aprikosen und Honig' on Facebook Share 'Entenleberpastete mit Aprikosen und Honig' on Google+ Share 'Entenleberpastete mit Aprikosen und Honig' on LinkedIn Share 'Entenleberpastete mit Aprikosen und Honig' on Pinterest Share 'Entenleberpastete mit Aprikosen und Honig' on reddit Share 'Entenleberpastete mit Aprikosen und Honig' on StumbleUpon Share 'Entenleberpastete mit Aprikosen und Honig' on Twitter Share 'Entenleberpastete mit Aprikosen und Honig' on Add to Bookmarks Share 'Entenleberpastete mit Aprikosen und Honig' on Email Share 'Entenleberpastete mit Aprikosen und Honig' on Print Friendly

Wein in Deutschland genießen - Auf Weinreise im WeinReich Rheinland-Pfalz.

Ob Weinprobe, Weinwanderung, die Kombination von Wein & Kultur , Urlaub auf dem Winzerhof oder Weinreise in einer derWeinregionen Deutschlands, das WeinReich Rheinland-Pfalz bietet Freude für Geist und Gaumen. Wein und Kulinarik werden aufs Beste in den Sterne-Restaurants oder beim Besuch einer Straußwirtschaft kombiniert