Ihre Suche im WeinReich-Blog:

Social

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2017 (1)
  • 2016 (27)
  • 2015 (57)
  • 2014 (68)
  • 2013 (120)
  • 2012 (125)
  • 2011 (82)
  • 2010 (151)
  • 2009 (152)
IchZeit Rheinland Pfalz
18.12.2013 von:
18
Dez
Herrgottsgarten
von

Weinerlebnisse machen glücklich

Rheinhessen. Das Glück der Fülle nennt es Dr. Eckhart von Hirschhausen und schreibt: Die überwältigenden Dinge des Lebens, über die man schwer schreibt, aber die das Leben erst vollständig machen. Stille, Natur, Musik. Glückseligkeit und Gänsehaut. Das Glück: Die Schönheit der Natur, der Schöpfung der spirituellen Erfahrung, Natur erleben, es gut sein lassen. Der  ergänzt diese Fülle mit: Es sich gut gehen lassen, kulinarischen Genüssen und ausgezeichneten Weinen.

Weinprobe am Günderodehaus, Romantischer Rhein

Weinprobe am Günderodehaus, Romantischer Rhein

Dieses Glück auch noch zu verschenken bedeutet dann gleich doppeltes Glück. Mit paradiesischen Weinproben am Mittelrhein, Vollmond-Weinproben in Nierstein am Roten Hang, Sinneswandeln in Rheinhessen und Hildegard von Bingen und der Wein verschenken Sie einen Tag der Fülle und des Glücks.
Die Weinerlebnis-Agentur Herrgottsgarten aus Mainz bietet diese „Glücks-Programme” auch als Gutscheine an, vom Tagesausflug in Rheinhessen, am Mittelrhein, im Rheingau und an der Nahe bis zur Weinerlebnis-Reise in die Toscana oder nach Porto. Gutscheine sind erhältlich unter:
www.herrgottsgarten.de oder telefonisch unter 0800 5891912 (gebührenfrei).

Wein-Erlebnis-Gutschein vom Herrgottsgarten

Wein-Erlebnis-Gutschein vom Herrgottsgarten



Share 'Weinerlebnisse machen glücklich' on Delicious Share 'Weinerlebnisse machen glücklich' on Digg Share 'Weinerlebnisse machen glücklich' on Facebook Share 'Weinerlebnisse machen glücklich' on Google+ Share 'Weinerlebnisse machen glücklich' on LinkedIn Share 'Weinerlebnisse machen glücklich' on Pinterest Share 'Weinerlebnisse machen glücklich' on reddit Share 'Weinerlebnisse machen glücklich' on StumbleUpon Share 'Weinerlebnisse machen glücklich' on Twitter Share 'Weinerlebnisse machen glücklich' on Add to Bookmarks Share 'Weinerlebnisse machen glücklich' on Email Share 'Weinerlebnisse machen glücklich' on Print Friendly
17.12.2013 von:
17
Dez
admin2
von

Pfälzer Weinhoheiten an der Südlichen Weinstraße

Es war soweit: vergangenen Dienstag, 10.12.2013, waren Janina Huhn (Pfälzische Weinkönigin) und ihre Kollegin Marie-Joelle Ohler (Pfälzische Weinprinzessin), beide von der Deutschen Weinstrasse – Mittelhaardt stammend, zu Besuch an der Südlichen Weinstraße.

Janina Huhn mit unserer Weinprinzessinnen der Südlichen Weinstrasse. Marie-Joelle Ohler kam erst später zur Gruppe dazu.

Janina Huhn mit den Weinprinzessinnen der Südlichen Weinstrasse e.V. Marie-Joelle Ohler kam erst später zur Gruppe dazu.

Uta Holz, Geschäftsführerin des Vereins Südliche Weinstrasse, wollte der Weindelegation das facettenreiche Angebot an der Südlichen Weinstrasse präsentieren. So werden die Damen auch in Zukunft die Weinregion Pfalz – Deutsche Weinstraße bestens vertreten.

Der Erkundungstag begann recht früh um 9 Uhr mit einer Führung entlang des Deutschen Weintors. Jürgen Grallath nahm sich an diesem Morgen die Zeit und führte die weinfreudige Gruppe um Uta Holz, Janina Huhn, Marie-Joelle Ohler, und die Weinprinzessinnen der Südlichen Weinstrasse e.V. Katharina Diehl und Kristina Stengel auch durch die Vinothek. Dort gab es einen Chardonnay Sekt und wahlweise einen Schwarzriesling zu verkosten.
Nach einer ausgiebigen Infotour an der Grenze zu Frankreich ging es rasch weiter zur Genossenschaftskellerei nach Ilbesheim. Dort erwartete die Gruppe überdimensionale Keller, Fässer und sehr interessante Eindrücke. Der Kellermeister Hr. Hafner nahm sich die Zeit für die Damen und erklärte alle Vorgänge sehr engagiert.

Die Hoheiten zusammen mit Herrn Grallath

Die Hoheiten zusammen mit Herrn Grallath

20 Millionen Flaschen Wein werden im Schichtbetrieb abgefüllt und nebenbei, zusammnen mit den Grundbesitzern ca. 800 ha „begleitet“.

 

Herr Hafner erklärt den Ablauf in der Genossenschaft

Herr Hafner erklärt den Ablauf in der Genossenschaft

Danach war der Weg zum Weingut Boris Kranz (VDP- und Südpfalz Connexion-Mitglied) nicht mehr weit. Eine Führung durch den Betrieb und den Keller gehörte natürlich zum Programm. Gleich darauf folgte eine Weinprobe nach typischer VDP Klassifikation. Im Vordergrund standen Weine von der Kalmit, die durch einen kalkhaltigen Boden geprägt sind. Zu Weinprobe gab’s Schmalzbrot und tolle Gespräche.

Boris Kranz nimmt sich Zeit für eine Betriebsführung und Weinverkostung

Boris Kranz nimmt sich Zeit für eine Betriebsführung und Weinverkostung

Zur Stärkung gab es dann auf Burg Landeck, neben einer wundervollen Aussicht verschiedene Flammkuchen-Varianten. Wer hat eigentlich schon einen Flammkuchen mit Leberwurst, Blutwurst und Sauerkraut gegessen? Wir sagen an dieser Stelle: We like:)

Janina Huhn freut sich auf das kulinarische Abenteuer

Janina Huhn freut sich auf das kulinarische Abenteuer

Der nächste Programmpunkt war für alle Teilnehmer wirklich ein informativer Programmpunkt. Dr. Töpfer vom JKI – Institut für Rebenzüchtung am Geilweilerhof führte die Delegation durch den Züchtungskeller und Neuzüchtungen gab im Anschluss auch zur Verkostung. Über den genetischen Fingerabruck erfuhr dir Gruppe etwas bei der Laborführung.

Dr. Töpfer erzählt den Repräsentatinnen vieles über die zukünftigen Rebsorten

Dr. Töpfer erzählt den Repräsentatinnen vieles über die zukünftigen Rebsorten

Mit etwas Zeitverzug aber noch rechtzeitig empfingen die TOP 2 der „Jungen Südpfalz – da wächst was nach!“ die Weininteressierten in Rhodt. Marius Meyer und Georg Meier stellten den Wettbewerb, bei dem 20 Winzertalente – nicht älter als 35 Jahre und von einer Fachjury ausgewählt wurden, den Repräsentantinnnen vor. Dazu gabs eine kleine Vesper.

Zum Abschluss wurden die Hoheiten dann auf der Küchenparty in der neuen Vinothek auf dem zukünftigen Landesgartenschaugelände verköstigt und hatten bereits einen ersten Einblick.

 

 



Share 'Pfälzer Weinhoheiten an der Südlichen Weinstraße' on Delicious Share 'Pfälzer Weinhoheiten an der Südlichen Weinstraße' on Digg Share 'Pfälzer Weinhoheiten an der Südlichen Weinstraße' on Facebook Share 'Pfälzer Weinhoheiten an der Südlichen Weinstraße' on Google+ Share 'Pfälzer Weinhoheiten an der Südlichen Weinstraße' on LinkedIn Share 'Pfälzer Weinhoheiten an der Südlichen Weinstraße' on Pinterest Share 'Pfälzer Weinhoheiten an der Südlichen Weinstraße' on reddit Share 'Pfälzer Weinhoheiten an der Südlichen Weinstraße' on StumbleUpon Share 'Pfälzer Weinhoheiten an der Südlichen Weinstraße' on Twitter Share 'Pfälzer Weinhoheiten an der Südlichen Weinstraße' on Add to Bookmarks Share 'Pfälzer Weinhoheiten an der Südlichen Weinstraße' on Email Share 'Pfälzer Weinhoheiten an der Südlichen Weinstraße' on Print Friendly
12.12.2013 von:
12
Dez
Victoria
von

Keller mit Aussicht – Unterirdisches 3D-Bild in Traben-Trarbach

Eine faszinierende Aussicht gibt es derzeit in den Kellern des unterirdischen Mosel-Wein-Nachts-Marktes in Traben-Trarbach zu bestaunen. Wer sich jetzt fragt, wie das zusammen passen soll – eine tolle Aussicht in einem Keller – dem sei hier gleich die Lösung präsentiert: Künstler Gregor Wosik hat sich von den zahlreichen unterirdischen Weinkellergewölben, für die Traben-Trarbach berühmt ist, inspirieren lassen und hat  ein 3D-Bild an die Kellerwände gezaubert, bei dem man den Eindruck hat, man würde aus einer Höhle heraus auf das Moseltal blicken. Das Davor-Stehen und Betrachten alleine ist schon faszinierend genug, besonders wenn man weiß, dass man sich eigentlich ein paar Meter unter der Erde befindet und auf eine geschlossene Kellerwand blickt.

Die Krönung ist allerdings, dass man sogar in das Bild hineinlaufen und sich an den Rand der Höhle stellen kann. Oder man nimmt einfach auf der bereit liegenden Picknickdecke Platz und genießt ein Weinerlebnis der ganz besonderen Art. So bietet die Installation ganz nebenbei auch noch ein kreatives und „weinreiches“ Fotomotiv.

3D-Bild WeinReich in Traben-Trarbach

3D-Bild in Traben-Trarbach

Die feuchten Kellerwände stellten bei der Erstellung des Werkes übrigens eine ganz besondere Herausforderung dar. Die Feuchtigkeit drang immer wieder durch die Steine und damit auch ins Bild ein. Deshalb halten jetzt ein Heizgebläse und ein Luftentfeuchter den Raum trocken, um den Besuchern des Wein-Nachts-Marktes und der Traben-Trarbacher Unterwelt ein möglichst langes Erlebnis zu bieten. Um der Vergänglichkeit des Werkes zu trotzen und um einen Eindruck davon zu vermitteln, wie die Entstehung eines solchen Werkes vonran geht, wurde während des Malens übrigens eine Videokamera laufen gelassen. Das Ergebnis könnt Ihr Euch demnächst hier im Blog ansehen.

Ein Besuch  in Traben-Trarbach lohnt sich aber auch darüber hinaus allemal. Eine Führung durch das Labyrinth der örtlichen Keller ist schon an sich ein einmaliges Erlebnis. Und aktuell, zur Zeit des Wein-Nachts-Marktes, bieten die Keller eine besonders urige, weihnachtliche Atmosphäre – und den großen Vorteil, dass man bei immer gleich bleibender Temperatur niemals kalte Füße bekommt! Die Lichtinstallation in dem Keller, in dem auch das 3D-Kunstwerk zu bestaunen ist, tut ihr Übriges, um den Markt zu einer gelungenen Mischung aus Kunst, Handwerk, regionalen Produkten und natürlich Wein zu machen, die Jahr für Jahr mehr Menschen anzieht.

Wenn Ihr Lust habt, Euch das Kunstwerk vor Ort anzusehen, könnt Ihr das im Rahmen des Wein-Nachts-Marktes tun. Dieser ist bis Weihnachten an den Wochenenden und ab dann bis Anfang Januar sogar täglich geöffnet.

 



Share 'Keller mit Aussicht – Unterirdisches 3D-Bild in Traben-Trarbach' on Delicious Share 'Keller mit Aussicht – Unterirdisches 3D-Bild in Traben-Trarbach' on Digg Share 'Keller mit Aussicht – Unterirdisches 3D-Bild in Traben-Trarbach' on Facebook Share 'Keller mit Aussicht – Unterirdisches 3D-Bild in Traben-Trarbach' on Google+ Share 'Keller mit Aussicht – Unterirdisches 3D-Bild in Traben-Trarbach' on LinkedIn Share 'Keller mit Aussicht – Unterirdisches 3D-Bild in Traben-Trarbach' on Pinterest Share 'Keller mit Aussicht – Unterirdisches 3D-Bild in Traben-Trarbach' on reddit Share 'Keller mit Aussicht – Unterirdisches 3D-Bild in Traben-Trarbach' on StumbleUpon Share 'Keller mit Aussicht – Unterirdisches 3D-Bild in Traben-Trarbach' on Twitter Share 'Keller mit Aussicht – Unterirdisches 3D-Bild in Traben-Trarbach' on Add to Bookmarks Share 'Keller mit Aussicht – Unterirdisches 3D-Bild in Traben-Trarbach' on Email Share 'Keller mit Aussicht – Unterirdisches 3D-Bild in Traben-Trarbach' on Print Friendly
4.12.2013 von:
4
Dez
Victoria
von

Neuer Podcast: Steile Weinberge – beste Tropfen

Mosel-Saar, Ahrtal und Romantischer Rhein – drei mal Weinregion, drei mal Flusslandschaft und drei Mal Steillage. Und doch ist jede Region für sich einzigartig. Unser neuer WeinReich-Podcast nimmt Euch mit auf eine Reise in die steilen Hänge der drei Weinregionen und gewährt Einblicke in die harte, aber mit umso größerer Leidenschaft getane Arbeit der Winzer, die unter schwierigsten Arbeitsbedingungen Produkte der Spitzenklasse entstehen lassen.

Winzer im Ahrtal bei der Lese

Winzer im Ahrtal bei der Lese

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

 

Außerdem begleiten wir Winzer und Weinköniginnen in den Weinberg und erfahren, warum an Handarbeit meistens kein Weg vorbei führt, was der Schiefer mit dem Wein macht und warum Rotwein von der Mosel ein Geheimtipp ist.

Am Ende wissen wir eines ganz genau: Warum der Spruch „Steillagenwinzer sind Helden“ so wahr ist.

 



Share 'Neuer Podcast: Steile Weinberge – beste Tropfen' on Delicious Share 'Neuer Podcast: Steile Weinberge – beste Tropfen' on Digg Share 'Neuer Podcast: Steile Weinberge – beste Tropfen' on Facebook Share 'Neuer Podcast: Steile Weinberge – beste Tropfen' on Google+ Share 'Neuer Podcast: Steile Weinberge – beste Tropfen' on LinkedIn Share 'Neuer Podcast: Steile Weinberge – beste Tropfen' on Pinterest Share 'Neuer Podcast: Steile Weinberge – beste Tropfen' on reddit Share 'Neuer Podcast: Steile Weinberge – beste Tropfen' on StumbleUpon Share 'Neuer Podcast: Steile Weinberge – beste Tropfen' on Twitter Share 'Neuer Podcast: Steile Weinberge – beste Tropfen' on Add to Bookmarks Share 'Neuer Podcast: Steile Weinberge – beste Tropfen' on Email Share 'Neuer Podcast: Steile Weinberge – beste Tropfen' on Print Friendly
27.11.2013 von: Nicola
27
Nov
Nicola von
Nicola
Kategorie: Wein & Kulinarik,

Zum Mittagessen mit der Mosel-Weinkönigin Kathrin Schnitzius

Mosel-Weinkönigin 2013 - Kathrin Schnitzius

Mosel-Weinkönigin 2013 – Kathrin Schnitzius

Nicht jeden Tag kommt man in den Genuss mit einer Königin zu speisen. Kurz nach ihrer Wahl zur Mosel-Weinkönigin konnte ich mich mit Kathrin Schnitzius in dem stilvollen Kartoffel-Restaurant Kiste in Trier zum Mittagessen verabreden.

Kathrin Schnitzius ist auf dem elterlichen Weingut in Kröv aufgewachsen. Sie erzählt, dass sie den Weinabbau und alles was damit zusammenhängt schon als Kind fasziniert hat. Man lässt sich gerne anstecken von der Begeisterung für den Wein, wenn sie von ihrer Kindheit erzählt. Die erste Lese, das Probieren des frischen Most und später dann den ersten Wein probieren dürfen hat neben der Begeisterung ihres Vaters auch ihren späteren Berufswunsch geprägt.

Schon als Kind wollte sie immer Ortsweinkönigin werden. Als kleines Mädchen fand sie die tollen Kleider und die Krone natürlich besonders toll. Erst später merkte sie, dass noch viel mehr dazugehört und der Wunsch Weinkönigin zu werden wuchs immer mehr.

Sie schwärmt von der Vielseitigkeit der Weine. Was alles zu einem guten Wein gehört und, dass jeder Wein, obgleich er in einer bestimmten Region wächst, doch von Jahr zu Jahr anders ist. Ihre Begeisterung steckt mich an und ich schmecke förmlich die verschiedenen Weine, die unterschiedliche Ansprüche haben.

Blick über die Moselweinberge

Da sind zum einen die Anbaubedingungen in den verschiedenen Regionen, die den Wein beeinflussen. Besonders hier an der Mosel sind sie ideal für Spitzenweine aus Deutschland. Die Bodenverhältnisse spielen ebenso eine Rolle wie das Klima. Auch die Steilhänge, die Flusslandschaft und die lange Vegetationsperiode an der Mosel spielen beim Wein eine große Rolle. Sie selbst trinkt gerne Riesling und erklärt mir, dass die Mineralität hier an der Mosel sich im Wein widerspiegelt. Die Vielfalt des Riesling, die verschiedenen Facetten von trocken bis edelsüß sind es, die die Mosel-Weinkönigin begeistern.

Als Mosel-Weinkönigin ist sie auf vielen Veranstaltungen unterwegs. Gerne würde sie auch jedes Mal alles probieren, doch als Autofahrerin verzichtet sie vorbildlich häufig auf den Genuss. Dafür kommt es aber im privaten Kreis oft zu gemütlichen Abenden mit Freunden oder Familie, an denen die eine oder andere Flasche genossen wird.

Neugierig wie ich bin frage ich natürlich, wie sie ihr Weinbaustudium mit dem doch recht anstrengenden Job als Mosel-Weinkönigin vereinbaren kann. Kathrin Schnitzius erzählt mir, dass es nicht leicht sei, alles unter einen Hut zu bringen. Sie versuche, in dem Jahr als Mosel-Weinkönigin, so viel wie möglich an ihrem Studium zu arbeiten und auch ausreichend Zeit für Freunde und Familie zu finden. Zwischen den einzelnen Terminen entspannt sie sich gerne bei einer Massage. Ihre Freunde unterstützen sie, soweit es geht und haben viel Verständnis, wenn sie auf private Verabredungen verzichten muss.

Übrigens gibt sie mir auch einen tollen Tipp zu Weingläsern. Als ich noch ein Kind war, hatten meine Eltern sogenannte Römer im Schrank stehen. Dieses Design stammt (wie der Name schon sagt) noch aus der Römerzeit. Die Römer brachten den Wein über die Alpen an die Mosel und mit den Jahren entwickelten die Regionen verschiedene Designs für stilvolle Gläser. Heute geht man eher dazu über, die Gläser nach dem Wein zu designen. Denn damit sich der Wein voll entfalten kann, kommt es auch auf das Glas selber an. Es gibt heute viele Hersteller, die darauf Rücksicht nehmen. Sie kreieren die entsprechenden Gläser eher nach einem speziellen Wein, als auf regionale Begebenheiten zu achten.

Zum Schluss wollte ich natürlich einen Expertentipp über den Jahrgang 2013 von der Mosel-Weinkönigin erfahren.

Der Jahrgang 2013 ist, nach ihrer Einschätzung kein leichter Jahrgang. In diesem Jahr hatten die Winzer nicht viel Glück mit dem Wetter, was die Erntemengen sehr wahrscheinlich stark nach unten tendieren lässt. Aber, so erklärt sie mir, das ist das Besondere am Weinbau. Man hat nicht immer das Gleiche im Weinberg. Ihrer Einschätzung nach wird es aber ein toller Jahrgang 2013 auf den wir uns alle freuen dürfen.

Das komplette Interview, in zwei Teilen, gibt es hier nachzulesen.

Rheinland-Pfalz-Blogger

 



Share 'Zum Mittagessen mit der Mosel-Weinkönigin Kathrin Schnitzius' on Delicious Share 'Zum Mittagessen mit der Mosel-Weinkönigin Kathrin Schnitzius' on Digg Share 'Zum Mittagessen mit der Mosel-Weinkönigin Kathrin Schnitzius' on Facebook Share 'Zum Mittagessen mit der Mosel-Weinkönigin Kathrin Schnitzius' on Google+ Share 'Zum Mittagessen mit der Mosel-Weinkönigin Kathrin Schnitzius' on LinkedIn Share 'Zum Mittagessen mit der Mosel-Weinkönigin Kathrin Schnitzius' on Pinterest Share 'Zum Mittagessen mit der Mosel-Weinkönigin Kathrin Schnitzius' on reddit Share 'Zum Mittagessen mit der Mosel-Weinkönigin Kathrin Schnitzius' on StumbleUpon Share 'Zum Mittagessen mit der Mosel-Weinkönigin Kathrin Schnitzius' on Twitter Share 'Zum Mittagessen mit der Mosel-Weinkönigin Kathrin Schnitzius' on Add to Bookmarks Share 'Zum Mittagessen mit der Mosel-Weinkönigin Kathrin Schnitzius' on Email Share 'Zum Mittagessen mit der Mosel-Weinkönigin Kathrin Schnitzius' on Print Friendly
22.11.2013 von:
22
Nov
Hans Wilhelm
von
Kategorie: WeinReich, Weinreich-Scout,

Gasthof Zum weißen Schwanen in Braubach – Mehr als nur Fassade

Wenn man bei den Größen seines Faches gelernt hat, wird man von den Schreiberlingen schnell über den Klee gelobt, ohne überhaupt die Befähigung dahinter zu ergründen – ein Phänomen, welches in der Gastronomie nicht selten vorkommt. Doch dabei findet längst nicht jeder Lehrling seinen eigenen Weg aus dem strahlenden Rampenlicht seines Meisters heraus. Karolin König-Kunz hingegen schon!

Die Hausherrin des Weißen Schwanen (Braubach) erlernte ihr Handwerk unter den Fittichen von keinem Geringeren als Hans-Stefan Steinheuer und besaß das Glück, nach ihrer Lehre in einen der wohl schönsten Landgasthöfe des Landes zurückkehren zu können. Wahrlich keine Selbstverständlichkeit, war hierfür doch das unbändige Engagement des Malers und Restaurators Erich Kunz und die leidenschaftliche Unterstützung seiner Familie nötig, welches das historische Fachwerk-Anwesen wie auch einige Jahre später die benachbarte Mühle vor dem Abbruch rettete.

Landgasthof Zum Weißen Schwanen in Braubach

Landgasthof Zum Weißen Schwanen in Braubach

Gepaart mit dem liebevollen Ehrgeiz von Kunz‘ Tochter Karolin erwuchs aus dem Familienerbe, welches einst als Straußwirtschaft mit Gästezimmern geführt wurde, im Laufe der Zeit ein ausgezeichnetes Landgasthaus am Romantischen Rhein. Anmutig wie ein Schwan selbst zeichnet sich hier eine stilvolle Balance zwischen Burgenromantik und zeitgenössischen Vorlieben ab: In einem urgemütlichen, altdeutschen Ambiente wahrt der weiße Schwanen (ritterliche) Traditionen, ohne den Gast von den Lasten historischer Dekorationen zu erdrücken. Ebenso heimelig wie die Speisesäle erweisen sich die mehr als auskömmlichen Gästezimmer, welche nur allzu schnell ausgebucht sind.

Restaurant im Weißen Schwanen

Restaurant im Weißen Schwanen

Doch dabei lädt das malerische Anwesen nicht nur auf seinen Stuben zum Träumen ein, sondern auch bei einer kurzweiligen Führung durch das zauberhafte Mühlenmuseum etwa, oder aber bei einem Glas Rotwein direkt am Kamin. Doch auch hier sollte reserviert werden, denn die Plätze im beseelten Restaurant sind rar und die von Nada Gavric zubereiten Speisen eine Institution! So wie das einfache, aber durchaus aromatische Amuse Bouche vom Taunenser Ziegenkäse und der Vitamin-C-reichen Vogelmiere aus dem eigenen, beeindruckenden Kräutergarten (sehenswert!).

Vogelmiere

Vogelmiere

 

Kräutergarten im Weißen Schwanen

Kräutergarten im Weißen Schwanen

(mehr…)



Share 'Gasthof Zum weißen Schwanen in Braubach – Mehr als nur Fassade' on Delicious Share 'Gasthof Zum weißen Schwanen in Braubach – Mehr als nur Fassade' on Digg Share 'Gasthof Zum weißen Schwanen in Braubach – Mehr als nur Fassade' on Facebook Share 'Gasthof Zum weißen Schwanen in Braubach – Mehr als nur Fassade' on Google+ Share 'Gasthof Zum weißen Schwanen in Braubach – Mehr als nur Fassade' on LinkedIn Share 'Gasthof Zum weißen Schwanen in Braubach – Mehr als nur Fassade' on Pinterest Share 'Gasthof Zum weißen Schwanen in Braubach – Mehr als nur Fassade' on reddit Share 'Gasthof Zum weißen Schwanen in Braubach – Mehr als nur Fassade' on StumbleUpon Share 'Gasthof Zum weißen Schwanen in Braubach – Mehr als nur Fassade' on Twitter Share 'Gasthof Zum weißen Schwanen in Braubach – Mehr als nur Fassade' on Add to Bookmarks Share 'Gasthof Zum weißen Schwanen in Braubach – Mehr als nur Fassade' on Email Share 'Gasthof Zum weißen Schwanen in Braubach – Mehr als nur Fassade' on Print Friendly
8.11.2013 von:
8
Nov
Hans Wilhelm
von

Rezept – Dreierlei vom Zander

Hier habe ich für Euch wie üblich das Rezept meines letzten Besuches vorbereitet, diesmal von der Lohmühle: Dreierlei vom Zander.

Rezept aus der Lohmühle - Dreierlei vom Zander

Rezept aus der Lohmühle – Dreierlei vom Zander

Man nehme

für die Zander – Lachsroulade:

500gr Zanderfilets ohne Haut

250gr Sahne gut gekühlt

2 Eiweiß, Salz – Pfeffer, Saft einer Zitrone, Nolly Prat

6 große blanchierte hellgrüne Wirsingblätter

300gr Lachsfilet ohne Haut

Zanderfilet würfeln, mit Pfeffersalz und Zitronensaft würzen. 20 Minuten anfrieren, dann im Cutter (Moulinex) mit dem Eiweiß, Nolly Prat und der kalten Sahne zu einer Farce fein mixen, kalt stellen. Die Wirsingblätter auf gebutterter Folie ohne die Mittelrippe auf einer Fläche von ca. 30 bis 50cm ausbreiten, ca. 8 cm Rand frei lassen. Die Fischfarce auf den Wirsingblättern ausstreichen. Ca 200gr Farce für den Zander im Crepe zurückhalten. Das Lachsfilet in ca. 2 x 2cm dicke Streifen schneiden und auf den vorderen Rand der bestrichenen Wirsingblätter legen. Nun mit der Folie die Wirsingblätter aufrollen, die Enden gut verschließen und die Roulade in Wasser kurz unter dem Siedepunkt 22 Minuten ziehen lassen.

Zander mit Kokos in Crepe:

80gr Mehl, 1 Ei, Salz, Milch und etwas Öl zu einem glatten Crepesteig verrühren, durchsieben und gehackte Petersilie unterrühren. Dünne Crepes von 28cm Durchmesser ausbacken.

200gr Zanderfilet ohne Haut gewürzt mit Salz, Pfeffer und Zitrone

200gr Fischfarce

30gr Gemüsestreifen von Möhren und Lauch

30gr Kokosraspeln

Die Kokosraspel unter die Farce mischen. Die Crepes mit der Farce dünn bestreichen, jeweils 3 Crepes überlappend nebeneinander auf gebutterte Folie legen, wieder einen Rand von ca. 8cm frei lassen. Am unteren Rand der Crepe ca. 2cm breite Steifen des Zanderfilets der Länge nach auflegen, mit Farce bestreichen, Gemüsestreifen darauf verteilen, erneute eine Lage Zander auflegen und mit der restlichen Farce bestreichen. Mit der Folie aufrollen und auch hier die Enden gut verschließen. Gleiches Garen wie bei der Roulade oben.

Zander gebraten auf Rahmsauerkraut:

200gr Zanderfilet mit Haut, Salz, Pfeffer und Zitrone würzen, 1 kleine Dose Sauerkraut kurz abwaschen, Zwiebel in Butter andünsten, Sauerkraut dazugeben, 1 Lorbeerblatt, 2 Nelken und 2 Wacholderbeeren sowie etwas Wasser hinzufügen und ca. 10 Minuten garen lassen. Je nach Bedarf ca. 0,1l Sahne dazugeben und kurz einkochen lassen.

Fischfond:

Zanderhaut und Gräten mit kaltem Wasser bedeckt aufsetzen, nach dem Aufkochen mit etwas Salz, Lorbeer, Nelke, Wacholder, Zwiebel und dem grünen vom Lauch garnieren und ca. 20 Minuten kochen lassen. Absieben und einreduzieren. Mit etwas Weißwein, Sahne und einer Prise Curcuma vollenden. Bei Bedarf mit wenig Stärke nach binden.

Rote Kartoffeln:

300gr kleine Kartoffeln schälen und in einer ansprechenden Form tournieren und mit 100gr feine geraspelter Rote Beete und Salz fast gar kochen. (Im Kochwasser auskühlen lassen und ca. 2-3 Stunden herausnehmen und die Rotebeetefäden abspülen.

Blattspinat:

Frischen Spinat kurz in kochendem Salzwasser zusammenfallen lassen, abschrecken, abtropfen lassen. Butter in einer Kasserolle erhitzen, feine Würfelzwiebeln und etwas fein gehackten Knoblauch anschwitzen und den Blattspinat darin erwärmen.

Anrichten:

 Den Zander mit der Haut in Butter braten, einen Esslöffel Rahmsauerkraut in eine angebratene Scheibe Dörrfleisch wickeln, auf den Teller setzen und den gebratenen Zander aufsetzen. Zander-Lachsroulade aus der Folie nehmen und eine schöne Scheibe auf den Teller legen, ebenso mit Zander im Crepe verfahren. Zwischen den einzelnen Komponenten die erwärmten Roten Kartoffeln und dem Blattspinat anrichten. Mit etwas Fischsauce garnieren.

 



Share 'Rezept – Dreierlei vom Zander' on Delicious Share 'Rezept – Dreierlei vom Zander' on Digg Share 'Rezept – Dreierlei vom Zander' on Facebook Share 'Rezept – Dreierlei vom Zander' on Google+ Share 'Rezept – Dreierlei vom Zander' on LinkedIn Share 'Rezept – Dreierlei vom Zander' on Pinterest Share 'Rezept – Dreierlei vom Zander' on reddit Share 'Rezept – Dreierlei vom Zander' on StumbleUpon Share 'Rezept – Dreierlei vom Zander' on Twitter Share 'Rezept – Dreierlei vom Zander' on Add to Bookmarks Share 'Rezept – Dreierlei vom Zander' on Email Share 'Rezept – Dreierlei vom Zander' on Print Friendly
7.11.2013 von:
7
Nov
Christian
von
Kategorie: Wein & Kulinarik,

Dry Aged Porterhouse – Merlot – Barrel Selection – Pfalz

Wir ihr bestimmt schon festgestellt habt, habe ich eine ausgeprägte Liebe zu Fleisch. Und bei diesem kann ich auch schon mal gerne große Ansprüche stellen, den es ist genau wie beim Wein – Qualität hat ihren Preis. Meine Weinauswahl fiel dieses mal auf einen Merlot aus der Pfalz und zwar nicht irgend einen, sondern eine Barrel Selection von Weingut Bender. Und was hat eine Barrel Selection nicht anderes verdient als ein mindestens genau so gut gereiftes Stück Fleisch?

Ich bin ein Verfechter von trocken gereiftem Rindfleisch, da hier die Reifung auf einem ganz anderen Niveau passiert. Natürlich ist die feuchte Reifung in Plastikbeuteln eine gute Sache, sie ist auch etwas hygienischer, aber dafür bleibt hier der Geschmack auf der Strecke. Bei einem trocken gereiften Steak hat man so schnell nicht das Problem von austretenden Fleischsäften und das Fleisch ist mindestens doppelt so zart. Ich liebe den Geschmack und den Duft dieses Porterhouse Steaks und genauso gut hat mir dieser wahnsinnig voluminöse Merlot dazu geschmeckt. Mit seinem komplexen Geschmack und seiner dunklen Farbe ist er der perfekte Begleiter.

Probiert es mal aus! Rezept weiter unten…

Dry Aged Porterhouse Steak - Merlot - Barrel Selection - Pfalz

Dry Aged Porterhouse Steak - Merlot - Barrel Selection - Pfalz

(mehr…)



Share 'Dry Aged Porterhouse – Merlot – Barrel Selection – Pfalz' on Delicious Share 'Dry Aged Porterhouse – Merlot – Barrel Selection – Pfalz' on Digg Share 'Dry Aged Porterhouse – Merlot – Barrel Selection – Pfalz' on Facebook Share 'Dry Aged Porterhouse – Merlot – Barrel Selection – Pfalz' on Google+ Share 'Dry Aged Porterhouse – Merlot – Barrel Selection – Pfalz' on LinkedIn Share 'Dry Aged Porterhouse – Merlot – Barrel Selection – Pfalz' on Pinterest Share 'Dry Aged Porterhouse – Merlot – Barrel Selection – Pfalz' on reddit Share 'Dry Aged Porterhouse – Merlot – Barrel Selection – Pfalz' on StumbleUpon Share 'Dry Aged Porterhouse – Merlot – Barrel Selection – Pfalz' on Twitter Share 'Dry Aged Porterhouse – Merlot – Barrel Selection – Pfalz' on Add to Bookmarks Share 'Dry Aged Porterhouse – Merlot – Barrel Selection – Pfalz' on Email Share 'Dry Aged Porterhouse – Merlot – Barrel Selection – Pfalz' on Print Friendly
31.10.2013 von:
31
Okt
Victoria
von
Kategorie: Im Weinberg, WeinReich,

Patenrebe-Tippspiel 2013 – And the winners are…

Als vor ein paar Tagen unsere Patenrebe im St. Goarer Frohwingert gelesen wurde, hat es sich Winzer Thomas Philipps wie immer nicht nehmen lassen, die Trauben separat zu wiegen, damit wir eine gute alte Tradition fortführen können – unser alljährliches Patenrebe-Tippspiel!

Die Rückmeldefrist ist gestern abgelaufen, vielen Dank an alle, die mitgemacht haben! Und hier ist nun die Auflösung:

Patenrebe-Tippspiel 2013 Auflösung

Es sind genau 1513 Gramm. Deutlich weniger als letztes Jahr, spiegelt dieses Ergebnis das von der Blüte bis zur Lese nicht ganz einfache Weinjahr 2013 wieder.

Und hier sind die Gewinner: Am nächsten dran lag Beate Baumgarten, die demnächst drei Flaschen Wein der Philippsmühle in Empfang nehmen darf. Über den zweiten Platz – und damit über zwei Flaschen Wein – darf sich in diesem Jahr Holger Klein freuen, der dritte Platz mit einer Flasche Wein geht an Charlotte Merkel.

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner und viel Spaß mit dem Wein!



Share 'Patenrebe-Tippspiel 2013 – And the winners are…' on Delicious Share 'Patenrebe-Tippspiel 2013 – And the winners are…' on Digg Share 'Patenrebe-Tippspiel 2013 – And the winners are…' on Facebook Share 'Patenrebe-Tippspiel 2013 – And the winners are…' on Google+ Share 'Patenrebe-Tippspiel 2013 – And the winners are…' on LinkedIn Share 'Patenrebe-Tippspiel 2013 – And the winners are…' on Pinterest Share 'Patenrebe-Tippspiel 2013 – And the winners are…' on reddit Share 'Patenrebe-Tippspiel 2013 – And the winners are…' on StumbleUpon Share 'Patenrebe-Tippspiel 2013 – And the winners are…' on Twitter Share 'Patenrebe-Tippspiel 2013 – And the winners are…' on Add to Bookmarks Share 'Patenrebe-Tippspiel 2013 – And the winners are…' on Email Share 'Patenrebe-Tippspiel 2013 – And the winners are…' on Print Friendly
30.10.2013 von:
30
Okt
Hans Wilhelm
von

Probier’s doch mal mit Ruhe und Genüsslichkeit – die Lohmühle in Meddersheim

In der wildromantischen Abgeschiedenheit des Hottenbachtals, aber nur einen Katzensprung von prestigeträchtigen Kurorten wie Bad Sobernheim oder Bad Kreuznach entfernt, sagen sich Fuchs und Hase dem Volksmund nach Gute Nacht. Doch die dort befindliche Lohmühle ist nicht nur in der Tierwelt in aller Munde, denn die Familie Maletzke hat hier in über zwanzig Jahren mühevoller Arbeit ein Kleinod gastronomischer Freuden geschaffen, welches unentwegt weiterempfohlen wird. Zu Recht!

Mit uriger Gemütlichkeit kennt sich Hausherr Udo Maletzke freilich aus, immerhin machte er während seiner fleißigen Wanderjahre Station in Arosa, Romannshorn und Davos. Aus den schweizerischen Ferienorten hat er zweifelsohne die natürliche Gastlichkeit mit in die Stuben der einst verfallenen Lohmühle gebracht, die nunmehr den Anschein einer toskanischen Villa erweckt. Die bruchsteinerne Fassade wird dabei von wildem Efeu umrankt, während das Interieur im Landhausstil von hellem Holz und Kerzen dominiert wird. Solange es das goldene Herbstwetter aber noch zulässt, gilt die Gartenterrasse als Traumreich der glückseligen Gäste.

Restaurant Lohmühle im Naheland

Restaurant Lohmühle im Naheland

(mehr…)



Share 'Probier’s doch mal mit Ruhe und Genüsslichkeit – die Lohmühle in Meddersheim' on Delicious Share 'Probier’s doch mal mit Ruhe und Genüsslichkeit – die Lohmühle in Meddersheim' on Digg Share 'Probier’s doch mal mit Ruhe und Genüsslichkeit – die Lohmühle in Meddersheim' on Facebook Share 'Probier’s doch mal mit Ruhe und Genüsslichkeit – die Lohmühle in Meddersheim' on Google+ Share 'Probier’s doch mal mit Ruhe und Genüsslichkeit – die Lohmühle in Meddersheim' on LinkedIn Share 'Probier’s doch mal mit Ruhe und Genüsslichkeit – die Lohmühle in Meddersheim' on Pinterest Share 'Probier’s doch mal mit Ruhe und Genüsslichkeit – die Lohmühle in Meddersheim' on reddit Share 'Probier’s doch mal mit Ruhe und Genüsslichkeit – die Lohmühle in Meddersheim' on StumbleUpon Share 'Probier’s doch mal mit Ruhe und Genüsslichkeit – die Lohmühle in Meddersheim' on Twitter Share 'Probier’s doch mal mit Ruhe und Genüsslichkeit – die Lohmühle in Meddersheim' on Add to Bookmarks Share 'Probier’s doch mal mit Ruhe und Genüsslichkeit – die Lohmühle in Meddersheim' on Email Share 'Probier’s doch mal mit Ruhe und Genüsslichkeit – die Lohmühle in Meddersheim' on Print Friendly

Wein in Deutschland genießen - Auf Weinreise im WeinReich Rheinland-Pfalz.

Ob Weinprobe, Weinwanderung, die Kombination von Wein & Kultur , Urlaub auf dem Winzerhof oder Weinreise in einer derWeinregionen Deutschlands, das WeinReich Rheinland-Pfalz bietet Freude für Geist und Gaumen. Wein und Kulinarik werden aufs Beste in den Sterne-Restaurants oder beim Besuch einer Straußwirtschaft kombiniert