Ihre Suche im WeinReich-Blog:

Social

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2017 (1)
  • 2016 (27)
  • 2015 (57)
  • 2014 (68)
  • 2013 (120)
  • 2012 (125)
  • 2011 (82)
  • 2010 (151)
  • 2009 (152)
IchZeit Rheinland Pfalz
31.08.2012 von:
31
Aug
Christian
von

Weinrallye #54 – Region im Glas: Apfeldessertwein aus dem Westerwald zu Crêpe gefüllt mit Erdbeeren, Minz-Pesto und Vanilleeis im Pistazienmantel

Weinrallye

Dieses mal haben wir das Wein-Thema mal ein wenig weiter gefasst und ich nehme dieses mal nicht Wein von Trauben sondern von Äpfeln. Und zwar nicht weil mir zu diesem Dessert kein süßer Wein aus Trauben eingefallen wäre, sondern weil dieser Wein mindestens genauso gut zu dem Thema Region im Glas passt. Die Äpfel zu diesem Apfel-Dessertwein von der Regionalinitiative Kräuterwind stammen nämlich von Westerwälder Streuobstwiesen. Zu diesem Wein gibt es ein Crêpe gefüllt mit Erdbeeren, Minz-Pesto und Vanilleeis im Pistazienmantel. Ich hoffe ihr bekommt noch ein paar Erdbeeren bei euch aus der Region und könnt dieses Gericht einmal nachkochen. Crêpe ist zwar keine Spezialität aus dem Westerwald, aber da Rheinland-Pfalz ja so nah an Frankreich grenzt, dachte ich das diese Verbindung bestimmt nicht verkehrt sein kann 😉

Kräuterwind: Apfel-Dessertwein von Westerwälder Streuobstwiesen

Erdbeer crepe 02

 

Crêpe gefüllt mit Erdbeeren, Minz-Pesto und Vanilleeis im Pistazienmantel

Erdbeer crepe 06

  (mehr…)



Share 'Weinrallye #54 – Region im Glas: Apfeldessertwein aus dem Westerwald zu Crêpe gefüllt mit Erdbeeren, Minz-Pesto und Vanilleeis im Pistazienmantel' on Delicious Share 'Weinrallye #54 – Region im Glas: Apfeldessertwein aus dem Westerwald zu Crêpe gefüllt mit Erdbeeren, Minz-Pesto und Vanilleeis im Pistazienmantel' on Digg Share 'Weinrallye #54 – Region im Glas: Apfeldessertwein aus dem Westerwald zu Crêpe gefüllt mit Erdbeeren, Minz-Pesto und Vanilleeis im Pistazienmantel' on Facebook Share 'Weinrallye #54 – Region im Glas: Apfeldessertwein aus dem Westerwald zu Crêpe gefüllt mit Erdbeeren, Minz-Pesto und Vanilleeis im Pistazienmantel' on Google+ Share 'Weinrallye #54 – Region im Glas: Apfeldessertwein aus dem Westerwald zu Crêpe gefüllt mit Erdbeeren, Minz-Pesto und Vanilleeis im Pistazienmantel' on LinkedIn Share 'Weinrallye #54 – Region im Glas: Apfeldessertwein aus dem Westerwald zu Crêpe gefüllt mit Erdbeeren, Minz-Pesto und Vanilleeis im Pistazienmantel' on Pinterest Share 'Weinrallye #54 – Region im Glas: Apfeldessertwein aus dem Westerwald zu Crêpe gefüllt mit Erdbeeren, Minz-Pesto und Vanilleeis im Pistazienmantel' on reddit Share 'Weinrallye #54 – Region im Glas: Apfeldessertwein aus dem Westerwald zu Crêpe gefüllt mit Erdbeeren, Minz-Pesto und Vanilleeis im Pistazienmantel' on StumbleUpon Share 'Weinrallye #54 – Region im Glas: Apfeldessertwein aus dem Westerwald zu Crêpe gefüllt mit Erdbeeren, Minz-Pesto und Vanilleeis im Pistazienmantel' on Twitter Share 'Weinrallye #54 – Region im Glas: Apfeldessertwein aus dem Westerwald zu Crêpe gefüllt mit Erdbeeren, Minz-Pesto und Vanilleeis im Pistazienmantel' on Add to Bookmarks Share 'Weinrallye #54 – Region im Glas: Apfeldessertwein aus dem Westerwald zu Crêpe gefüllt mit Erdbeeren, Minz-Pesto und Vanilleeis im Pistazienmantel' on Email Share 'Weinrallye #54 – Region im Glas: Apfeldessertwein aus dem Westerwald zu Crêpe gefüllt mit Erdbeeren, Minz-Pesto und Vanilleeis im Pistazienmantel' on Print Friendly
31.08.2012 von:
31
Aug
Thomas
von
Kategorie: Regionen, Weinrallye,

Weinrallye #54: Meine Region im Glas – Der Mittelrhein und sein Riesling

Wenn ich an meine Region im Glas denke dann ist dies natürlich meine Heimat der Mittelrhein und sein Riesling.

Der Mittelrhein – schroff, zerklüftet, wunderschön. Inbegriff der romantischen Rheinlandschaft: 40 Burgen auf 65 Rheinkilometern und Weltkulturerbe seit 2002.  Seit der Römerzeit prägt der Weinbau das Erscheinungsbild unserer Region. Schieferfelsen, Steilhänge – ideales Terroir für charaktervolle und vielschichtige Weine, dennoch gehen die Weinbauflächen am Mittelrhein zurück. Dem Einhalt zu gebieten und die jahrtausendealte Kulturlandschaft zu bewahren ist eine unserer Hauptaufgaben. Mit Erfahrung, Zähigkeit und Leidenschaft.

Die Qualität der Rieslingweine verdankt sich der Einzigartigkeit der Lagen und sehr viel Handarbeit: Viele Male pro Jahr besuchen wir Winzer jeden einzelnen Rebstock. Entblättern, Halbieren, Sortieren – jeder Arbeitsgang steigert die Qualität der Trauben. Zum optimalen Zeitpunkt wird von Hand gelesen. Der mittelrheinische Schieferverwitterungsboden kommt so unverfälscht mit ins Glas. So entstehen Weine von außerordentlicher Tiefe und Mineralität. Der Geschmack unserer Region …

Mein Tipp für alle, welche die Region Mittelrhein im Glas schmecken wollen ist der 2011 St. Goarer Burg Rheinfels Riesling trocken. Dieser Wein steht in unserem Weingut für einen typischen Mittelrheiner, denn man schmeckt hier deutlich die Mineralität des Schieferbodens und das filigrane Zusammenspiel von Restsüße und Säure.

 



Share 'Weinrallye #54: Meine Region im Glas – Der Mittelrhein und sein Riesling' on Delicious Share 'Weinrallye #54: Meine Region im Glas – Der Mittelrhein und sein Riesling' on Digg Share 'Weinrallye #54: Meine Region im Glas – Der Mittelrhein und sein Riesling' on Facebook Share 'Weinrallye #54: Meine Region im Glas – Der Mittelrhein und sein Riesling' on Google+ Share 'Weinrallye #54: Meine Region im Glas – Der Mittelrhein und sein Riesling' on LinkedIn Share 'Weinrallye #54: Meine Region im Glas – Der Mittelrhein und sein Riesling' on Pinterest Share 'Weinrallye #54: Meine Region im Glas – Der Mittelrhein und sein Riesling' on reddit Share 'Weinrallye #54: Meine Region im Glas – Der Mittelrhein und sein Riesling' on StumbleUpon Share 'Weinrallye #54: Meine Region im Glas – Der Mittelrhein und sein Riesling' on Twitter Share 'Weinrallye #54: Meine Region im Glas – Der Mittelrhein und sein Riesling' on Add to Bookmarks Share 'Weinrallye #54: Meine Region im Glas – Der Mittelrhein und sein Riesling' on Email Share 'Weinrallye #54: Meine Region im Glas – Der Mittelrhein und sein Riesling' on Print Friendly
31.08.2012 von:
31
Aug
Victoria
von
Kategorie: Regionen, Weinrallye, WeinReich,

Weinrallye #54: „Terroir“ – Zauberwort und Zankapfel

„Region im Glas“ – beim Motto der Weinrallye #54 komme ich eigentlich nicht umhin, mich zumindest grob mit dem ominösen Begriff des „Terroirs“ zu befassen. Kaum ein Wort wird in der Weinwelt heute inflationärer gebraucht, gleichzeitig ist kaum eines mit mehr Fragezeichen verbunden oder wird häufiger zum „Zankapfel“ unter Weinexperten. (Terroir kann also – Achtung Wortspiel – durchaus schon mal ein klein wenig Terror sein.)

Reben im Weinberg, Hanglage

Ich will mich heute weder in eine philosophische Debatte einklinken noch einen Überblick über die verschiedenen Terroirs unserer rheinland-pfälzischen Weinanbaugebiete geben (was sich für einen WeinReich-Blog ja eigentlich anbietet, aber wie wir sehen werden, würde ein allgemeiner Überblick der Vielfalt rheinland-pfälzischer Terroirs kaum gerecht werden). Stattdessen möchte ich die Gelegenheit nutzen, um nüchtern ein paar Fakten zusammenzutragen (wobei nüchtern hier vor allem für eine unaufgeregte Betrachtungsweise und nicht für den notwendigen Zustand beim Schreiben oder Lesen dieses Beitrags verstehen ist :-)). Ich werde eine kleine Geschichte zum Thema erzählen und überlasse die konkreten Beispiele, wie verschiedene Regionen im Glas schmecken können, den anderen Rallye-Teilnehmern.

Schiefergestein

Also: Ziemlich eindeutig haben wir das „Zank- und Zauberwort Terroir“ von den Franzosen abgeschaut. Gleichzeitig fangen damit die Schwierigkeiten aber schon an, denn für die dahinter stehende Idee gibt es im Deutschen keine 1:1-Übersetzung. Grundsätzlich ist zunächst festzuhalten, dass der Boden eine wichtige, aber nicht die alleinige Rolle spielt. Der Begriff Terroir meint – vereinfacht gesprochen – all diejenigen Faktoren, die zusammen so auf die Reben einwirken, dass der Wein am Ende so schmeckt wie er eben schmeckt. Konkret sind das naturgegebene Einflüsse wie das Wetter im jeweiligen Jahrgang, das generelle (Mikro-)Klima, die jeweiligen Böden und nicht zuletzt natürlich die Rebsorte selbst. Oft wird aber auch – und hier geht es schon wieder los mit den Debatten – der Einfluss des Winzers mit einbezogen. Denn zur Frage, ob und wenn ja wie  stark der Einfluss des Winzers in den Begriff Terroir mit einzubeziehen ist, gibt es durchaus unterschiedliche Meinungen.

Winzer im Weinberg

Wie kann nun aber dieses Zusammenspiel unterschiedlicher Faktoren in der Praxis aussehen? Hierzu möchte ich ein kleines Beispiel geben, das den Begriff des „Terroirs“ auf etwas flapsige und auch verkürzte Weise thematisiert, aber gerade deshalb umso einprägsamer ist:

Im Verlaufe einer Weinprobe in meinem Heimatort Winningen stellte einer der ortstansässigen Winzer ein paar seiner Weine vor. Alle waren von der gleichen Rebsorte, vom gleichen Jahrgang und natürlich auch vom gleichen Winzer, aber aus zwei unterschiedlichen Weinlagen, sprich unterschiedliches Mikroklima, leicht unterschiedliche Böden. Seine Weine aus der Lage „Röttgen“ bezeichnete dieser Winzer nun aufgrund ihrer typischen fruchtbetonten Note und Eleganz als „Frauenweine“, die aus der Lage „Uhlen“ durch die typische Mineralik und das etwas herbere Aromenspiel als „Männerweine“. Das mag sicherlich eine grobe Pauschalisierung sein – sowohl hinsichtlich der vermuteten Vorlieben der Geschlechter als auch bezüglich der eigentlichen Vielfalt der Weine dieser Lagen – aber ich finde, es veranschaulicht, wie sich schon die Änderung eines einzigen Faktors auf den Wein auswirkt, in diesem Fall zwei Lagen, die noch nicht einmal zwei Kilometer voneinander entfernt sind.

Weinglas mit Wein, Detailansicht

Terroirweine sind also unverwechselbar, sie sind keine Produkte „von der Stange“. Sie sind individuell, einzigartig, nicht austauschbar. Ein anderer Standort, eine andere Ausbauform, kleine Veränderungen im Wetter gegenüber dem Vorjahr – das alles ist bei der Verkostung schmeckbar. Für mich bedeutet das: Terroir, wie auch immer man es letztlich definiert, macht Weine interessanter, spannender. Und für die heutige Weinrallye bedeutet es: Im Falle von Terroir-Weinen haben wir wahrlich nicht nur die Region im Glas, sondern auch den Winzer, das Wetter, Gesteine …



Share 'Weinrallye #54: „Terroir“ – Zauberwort und Zankapfel' on Delicious Share 'Weinrallye #54: „Terroir“ – Zauberwort und Zankapfel' on Digg Share 'Weinrallye #54: „Terroir“ – Zauberwort und Zankapfel' on Facebook Share 'Weinrallye #54: „Terroir“ – Zauberwort und Zankapfel' on Google+ Share 'Weinrallye #54: „Terroir“ – Zauberwort und Zankapfel' on LinkedIn Share 'Weinrallye #54: „Terroir“ – Zauberwort und Zankapfel' on Pinterest Share 'Weinrallye #54: „Terroir“ – Zauberwort und Zankapfel' on reddit Share 'Weinrallye #54: „Terroir“ – Zauberwort und Zankapfel' on StumbleUpon Share 'Weinrallye #54: „Terroir“ – Zauberwort und Zankapfel' on Twitter Share 'Weinrallye #54: „Terroir“ – Zauberwort und Zankapfel' on Add to Bookmarks Share 'Weinrallye #54: „Terroir“ – Zauberwort und Zankapfel' on Email Share 'Weinrallye #54: „Terroir“ – Zauberwort und Zankapfel' on Print Friendly
29.08.2012 von:
29
Aug
Hans Wilhelm
von

Wenn das Gute liegt so nahe – „Vieux Sinzig“ und der Rotweinwanderweg

Ehrlich gesagt sind wir doch froh, in Zeiten, in denen begabte Köche wie Superstars hochgejubelt werden und nur kurze Zeit später wieder verschwinden, auf ausgezeichnete und bewährte Restaurants vor unserer Haustüre vertrauen zu können. Solch ein kulinarisches Refugium – das „Vieux Sinzig“ – residiert seit 1979 in der Barbarossastadt Sinzig, dort wo Ahr und Rhein zusammenfließen. Inspiriert vom französischen Starkoch Michel Bras fließen auch in der Küche von Patron Jean-Marie Dumaine zwei verheißungsvolle Dinge zusammen: die französische Kochkunst als handwerkliches Fundament und die Magie wundersamer Kräuter sowie verlorengeglaubter Wildpflanzen als Perfektion seines einzigartigen Stils.

Jean-Marie Dumaine vom Restaurant Vieux Sinzig

Jean-Marie Dumaine vom Restaurant Vieux Sinzig

Seine Gemahlin Colette empfiehlt sich in ihrer graziösen Art und Weise Mal für Mal aufs Neue als makellose Gastgeberin, während Jean-Marie sein Profil als Virtuose der kreativen Pflanzen- und Kräuterküche schärft. Von den bösen Zungen der Kritiker blieben sie indes nicht verschont, doch der Normanne verfolgte seinen eigenen Stil mit dem Kämpferherz eines d´Artagnan.

Jean-Marie und Colette Dumaine

Jean-Marie und Colette Dumaine

Auf seinen Streifzügen durch die Wälder des wildromantischen Ahrtals spürte der passionierte Botaniker köstliche Raritäten wie Weinraute, Dost, Pestwurz oder Steinklee auf – und sein treuer Begleiter auf vier Pfoten, Max, sogar echte Trüffel! Wenngleich Dumaine mit dem außergewöhnlichen Fund des Ahrtrüffels, für dessen Erhalt und Fortbestand er einen Verein gründete, berühmt wurde, sind es die Wildkräuter, die er im Innenhof seines Restaurant mit der Liebe und Hingabe eines Vaters aufzieht, die den Geist des „Vieux Sinzig“ prägen.
Ebenso prägend ist seit nunmehr fünf Jahren die Handschrift des überaus talentierten Yoann Hue – Neffe von Colette Dumaine – der unter besagtem Michel Bras binnen kürzester Zeit zum Souschef avancierte und sich damit für höhere Aufgaben empfiehlt. Doch auch er konnte sich dem Zauber des Sinziger Trüffel- und Kräuterparadieses nicht entziehen, dem er sein – zu unserer aller Freude – enormes Können zu Teil werden lässt und seinerseits sein Profil schärft.

Yoann Hue

Yoann Hue

 Eine wahrhaftige Demonstration des Könnens dieses kongenialen Duetts am Herd bietet das eindrucksvolle Menü Nature. Den standesgemäßen Auftakt bildet das Amuse-Gueule – ein erfrischendes Potpourri vom feinen Minzesüppchen, würzigen Stockfisch und einer ausgezeichneten Hirschpastete an Preiselbeeren. Das pikante Ofengemüse mit italienischem Sommer-Trüffel, aromatischen Wildkräutern und Salbei-Vinaigrette, zu dem ein eleganter Müller-Thurgau aus dem Hause Horst Sauer (Franken) kredenzt wurde, markierte den ersten Gang. Der Zweite folgte sogleich und begeisterte dank eines perfekt gegarten Seeteufels, untermalt von einer Walnuss-Tapenade und Safran-Fenchel, und des erfrischend-konträren Tomatensorbets.
Dazu gesellte sich ein kraftvoller, 2010er Weißer Burgunder Johannes K aus dem Weingut Korrell von der Nahe, der sich als idealer Begleiter erwies.

Das zarte Bries vom normannischen Milchkalb mit Waldlakritz Sauce, kross gebratenem, grünen Spargel und Morcheln wurde im Folgenden von dem komplexen 2007er Sauvignon gris des Pfälzer Weingut Knipser angenehm abgerundet. Herrlich saftig kamen die rosa, auf den Punkt gebratenen Rinderfilets mit einem betörenden Duft von Wiesenheu daher, deren Note von dem Heppinger, nach Pilzen und roten Beeren schmeckenden Spätburgunder „P.J.’s Signatur“ (Weingut Burggarten, Ahr) unterstrichen wird. An Weihnachten erinnerte derweilen das bittersüße Schokoladenbiskuit an Himbeersorbet und Pinienkernen, vollendet mit einem Hauch von Tannenspitzen.

Rotweinwanderweg

Rotweinwanderweg

Wer nach diesem famosen Menü geneigt ist den Abend harmonisch ausklingen zu lassen, dem sei der Rotweinwanderweg vom nahen Bad Bodendorf bis ins ferne Altenahr ans Herz gelegt. Bei einem gemütlichen Spaziergang durch die Reben der Weinterrassen hoch oben über der Ahr lässt sich der Untergang der Sonne, deren letzte Strahlen an diesem Tage im Antlitz der Ahr und den reifenden Trauben funkeln, genießen. Und vielleicht findet sich ja auch ein Trüffel am Wegesrand…

Wem nun das Wasser schon im Munde zusammengelaufen ist, der darf gespannt sein: Das Rezept für den Hauptgang gibt es in den nächsten Tagen hier im Blog!



Share 'Wenn das Gute liegt so nahe – „Vieux Sinzig“ und der Rotweinwanderweg' on Delicious Share 'Wenn das Gute liegt so nahe – „Vieux Sinzig“ und der Rotweinwanderweg' on Digg Share 'Wenn das Gute liegt so nahe – „Vieux Sinzig“ und der Rotweinwanderweg' on Facebook Share 'Wenn das Gute liegt so nahe – „Vieux Sinzig“ und der Rotweinwanderweg' on Google+ Share 'Wenn das Gute liegt so nahe – „Vieux Sinzig“ und der Rotweinwanderweg' on LinkedIn Share 'Wenn das Gute liegt so nahe – „Vieux Sinzig“ und der Rotweinwanderweg' on Pinterest Share 'Wenn das Gute liegt so nahe – „Vieux Sinzig“ und der Rotweinwanderweg' on reddit Share 'Wenn das Gute liegt so nahe – „Vieux Sinzig“ und der Rotweinwanderweg' on StumbleUpon Share 'Wenn das Gute liegt so nahe – „Vieux Sinzig“ und der Rotweinwanderweg' on Twitter Share 'Wenn das Gute liegt so nahe – „Vieux Sinzig“ und der Rotweinwanderweg' on Add to Bookmarks Share 'Wenn das Gute liegt so nahe – „Vieux Sinzig“ und der Rotweinwanderweg' on Email Share 'Wenn das Gute liegt so nahe – „Vieux Sinzig“ und der Rotweinwanderweg' on Print Friendly
28.08.2012 von:
28
Aug
Herrgottsgarten
von

Ladiesweekend mit Wellness und Moselwein

„Von Herzen auch noch mal ein grooooßes DANKE für das wunderschöne und von dir so liebevoll gestaltete Wochenende – es war einfach göttlich ! Herrgottsgarten-göttlich.  Ich schwelge immer noch …” Christiane Fischer

Immer wieder schön, wenn solche Rückmeldungen von Teilnehmerinnen kommen.

Ins Kloster Marienhöh – ein wahrer Wellnesstempel – führte es die Damen aus der Nähe von Frankfurt. Die wundervolle Atmosphäre der Anlage des Bollants-Ablegers und das hervorragende Essen waren nur der Anfang. Entspannende Massagen und ein Serailbad gehörten zum Wochenende im Vier-Sterne-Hotel. Damit es nicht zu entspannt wird, fuhren die Ladies am Samstag an die nahegelegene Mosel, wo sie sich bei einer Mosel-Schiffstour des schönen Wetters erfreuen konnten. Ein (zu) kurzer Besuch des Buddha-Museums am Moselufer in Traben-Trarbach und dann zum Weingut Caspari, wo Albrecht Eggert in angenehmer Atmosphäre seine wunderbaren Steilhang-Weine präsentierte.

Alles in allem: ein wahrhaft göttliches Wochenende mit dem Herrgottsgarten.



Share 'Ladiesweekend mit Wellness und Moselwein' on Delicious Share 'Ladiesweekend mit Wellness und Moselwein' on Digg Share 'Ladiesweekend mit Wellness und Moselwein' on Facebook Share 'Ladiesweekend mit Wellness und Moselwein' on Google+ Share 'Ladiesweekend mit Wellness und Moselwein' on LinkedIn Share 'Ladiesweekend mit Wellness und Moselwein' on Pinterest Share 'Ladiesweekend mit Wellness und Moselwein' on reddit Share 'Ladiesweekend mit Wellness und Moselwein' on StumbleUpon Share 'Ladiesweekend mit Wellness und Moselwein' on Twitter Share 'Ladiesweekend mit Wellness und Moselwein' on Add to Bookmarks Share 'Ladiesweekend mit Wellness und Moselwein' on Email Share 'Ladiesweekend mit Wellness und Moselwein' on Print Friendly
24.08.2012 von:
24
Aug
Herrgottsgarten
von

Tango und Wein – ein Wochenende für die Liebe

Zwar zeigt der Kalender uns noch den Sommer an, hier kommt aber schon mal ein feuriger Tipp für kühle Oktobertage: Am Wochenende 26.-28. Oktober 2012 laden wir Euch ein zu „Tango und Wein“! Beides pure Emotion und Leidenschaft – was also könnte besser zusammen passen?!

Mit einem Candlelight Dinner starten wir gebührend in ein aufregend romantisches Wochenende.

Nach einem reichhaltigen Frühstück geht es los: Tango Argentino – ein Tango Workshop, der es in sich hat. Lasst Euch einfach mal verzaubern! Inmitten von edlen Weingewächsen könnt Ihr leicht und beschwingt die Tanzschritte des Tangos lernen und werdet vom Rausch dieses erotischen Tanzes erfasst. Tanja und Michael verführen auch den größten Tanzmuffel dazu, wirklich Spaß zu haben und mit Sinnlichkeit spannende Momente als Paar zu erleben. Seit einigen Jahren bieten Tanja und Michael mit wachsender Begeisterung den Tango als Paarseminar an. Mittlerweile ist dies eine Ihrer Lieblingsveranstaltung geworden, deshalb freuen sie sich besonders, dass mittlerweile Einladungen nach Italien, Litauen und bis nach Moskau reichen.

Der Tango – was macht ihn so begehrenswert für uns, warum lässt er uns nicht mehr los, wenn er uns einmal gefangen hat? Wer sich für Tango interessiert, ja ihn geradezu lebt, weiß warum. Er stillt unsere Sehnsucht nach den tiefen Mysterien zwischen Mann und Frau in einer ganz besonderen Weise. Ein unvergesslicher und wunderschöner Tag für ein Paar. Ein Tag, der zu Hause beim Tango wieder erinnert werden kann.

Am Abend feiern wir den Tag mit einem Sektempfang. Anschließend besichtigen wir den großen Weinkeller eines renommierten Winzers. Mit einer romantischen Weinprobe mit Abendessen bei einem rheinhessischen Winzer beschließen wir diesen aufregenden Tag, bevor Ihr im romantischen Hotel Merian in Oppenheim zur Ruhe kommen könnt.

Na, habt Ihr Lust bekommen mitzutanzen? Auch für Anfänger und Tanzmuffel!

Weitere Infos und Möglichkeiten zur Anmeldung findet Ihr unter http://herrgottsgarten.de/reisen/detail–tango-und-wein—ein-weinevent-in-rheinhessen_244.html



Share 'Tango und Wein – ein Wochenende für die Liebe' on Delicious Share 'Tango und Wein – ein Wochenende für die Liebe' on Digg Share 'Tango und Wein – ein Wochenende für die Liebe' on Facebook Share 'Tango und Wein – ein Wochenende für die Liebe' on Google+ Share 'Tango und Wein – ein Wochenende für die Liebe' on LinkedIn Share 'Tango und Wein – ein Wochenende für die Liebe' on Pinterest Share 'Tango und Wein – ein Wochenende für die Liebe' on reddit Share 'Tango und Wein – ein Wochenende für die Liebe' on StumbleUpon Share 'Tango und Wein – ein Wochenende für die Liebe' on Twitter Share 'Tango und Wein – ein Wochenende für die Liebe' on Add to Bookmarks Share 'Tango und Wein – ein Wochenende für die Liebe' on Email Share 'Tango und Wein – ein Wochenende für die Liebe' on Print Friendly
22.08.2012 von:
22
Aug
Victoria
von
Kategorie: Wein & Kultur,

Junger Wein in alten Mauern – Weinforum Mittelrhein auf Burg Rheinfels

Im Welterbe Oberes Mittelrheintal wird in diesem Jahr fleißig gefeiert, unter anderem am Wochenende des 01. und 02. September 2012 auf der Burg Rheinfels in St. Goar.  Anlässlich des zehnten Geburtstags der UNESCO-Anerkennung haben die Mittelrhein-Winzer das Weinforum Mittelrhein mit seinen prämierten Weinen, Sekten und Edelbränden an seinen alten Standort St. Goar zurück geholt.
Jeweils von 13 bis 18 Uhr können in der ehemaligen Zollburg Rheinfels über St. Goar rund 80 prämierte Weine, Sekte und Edelbrände des neuen Jahrgangs verkostet werden. Eine Besonderheit: Die Probe findet standesgemäß im alten Gewölbekeller der Burg statt, der in seiner Form als das größte in Stein gehauene Weinfass nördlich der Alpen gilt.

Burg Rheinfels in St. Goar

In den letzten drei Jahren wurde beim Weinforum gemeinsam mit den Winzern von der Ahr im Landesmuseum Bonn probiert. Jetzt aber kehrt die traditionsreiche Veranstaltung wieder in ihrer ursprünglichen Form an den Romantischen Rhein nach St. Goar zurück. Das bedeutet, nur Mittelrheinwinzer präsentieren ihre  aus dem Weinanbaugebiet, das sich auf 120 km entlang des Rheins zwischen Bingen und Bonn erstreckt. 80 % der Rebfläche befinden sich in Hang- und Steillagen überwiegend auf Schieferböden. Dies gibt dem durch Handarbeit erzeugten Wein seinen einzigartigen mineralischen Charakter.

Zum ersten Mal werden beim Weinforum Mittelrhein auch Profilweine der Mittelrhein-Riesling-Charta präsentiert. In dieser neu gegründeten Kooperation arbeiten 38 Winzer aus dem gesamten Gebiet zusammen, um mit einem gemeinsamen Konzept die besondere Qualität und die Einzigartigkeit der Anbauregion hervor zu heben.

Wer sich zwischen den Proben stärken möchte, dem werden im Schlosshotel kleine Speisen zum Verkauf angeboten. Zusätzlich zur Weinpräsentation im Gewölbekeller kann die ganze Burganlage  besichtigt werden.

Weinforum Mittelrhein in St. Goar

Die Eintrittskarte zum Preis von 25 Euro gilt jeweils an einem der Veranstaltungstage auch als VRM-Fahrausweis für die Hin- und Rückfahrt mit allen Bussen und Nahverkehrszügen im Verkehrsverbund Rhein-Mosel sowie in den Zügen der trans regio bis Mainz Hbf. Wenn Ihr mit dem Auto kommt, stehen Parkplätze im Umfeld der Burg und am Hafen in St. Goar zur Verfügung. Es verkehrt zusätzlich ein Bus-Shuttle ab dem Marktplatz in St. Goar hinauf zur Burg und zurück. Das Kombi-Ticket wird auch auf der Fähre in St. Goarshausen-St. Goar anerkannt.

Weinforum Mittelrhein

Weitere Infos gibt es unter www.weinforum-mittelrhein.de, Tickets könnt Ihr bereits  im Vorverkauf beim Mittelrhein-Wein e. V.,  bei der Landwirtschaftskammer Koblenz sowie im Tourist-Office St. Goar kaufen, außerdem noch an der Tageskasse.



Share 'Junger Wein in alten Mauern – Weinforum Mittelrhein auf Burg Rheinfels' on Delicious Share 'Junger Wein in alten Mauern – Weinforum Mittelrhein auf Burg Rheinfels' on Digg Share 'Junger Wein in alten Mauern – Weinforum Mittelrhein auf Burg Rheinfels' on Facebook Share 'Junger Wein in alten Mauern – Weinforum Mittelrhein auf Burg Rheinfels' on Google+ Share 'Junger Wein in alten Mauern – Weinforum Mittelrhein auf Burg Rheinfels' on LinkedIn Share 'Junger Wein in alten Mauern – Weinforum Mittelrhein auf Burg Rheinfels' on Pinterest Share 'Junger Wein in alten Mauern – Weinforum Mittelrhein auf Burg Rheinfels' on reddit Share 'Junger Wein in alten Mauern – Weinforum Mittelrhein auf Burg Rheinfels' on StumbleUpon Share 'Junger Wein in alten Mauern – Weinforum Mittelrhein auf Burg Rheinfels' on Twitter Share 'Junger Wein in alten Mauern – Weinforum Mittelrhein auf Burg Rheinfels' on Add to Bookmarks Share 'Junger Wein in alten Mauern – Weinforum Mittelrhein auf Burg Rheinfels' on Email Share 'Junger Wein in alten Mauern – Weinforum Mittelrhein auf Burg Rheinfels' on Print Friendly
21.08.2012 von:
21
Aug
Christian
von
Kategorie: Wein & Kulinarik,

Rosé zu Tafelspitz mit Kapern-Sardellen-Creme, Fenchelgemüse und kleinen Kartoffeln

Rosé oder Weißherbst hat ja bei vielen Weintrinkern eher einen schlechteren Ruf. Dies kommt wahrscheinlich noch aus der Zeit, in der es es wirklich viel schlechten Rosé gab, da dieser meist aus Resten hergestellt wurde. Seit Jahren ist die Qualität aber in keinster Weise mit den damaligen Standards zu vergleichen. Und gerade der Blanc de Noir (Weißwein aus roten Trauben) erlebt momentan einen richtigen Boom. Der Blanc de Noir gehört in die Rosé-Kategorie, da es kein Weißwein aus weißen Trauben ist. Dies liegt wahrscheinlich besonders an der geringen Säure, die den Blanc de Noir auszeichnet. Die gleichen säurearmen Eigenschaften wie der Blanc de Noir hat übrigens auch der Rosé und man sollte sich unbedingt mit ihm beschäftigen, denn es gibt hier viel zu entdecken. Gerade kulinarisch ist er sehr flexibel und kann bei diversen Gerichten als Begleitung eingesetzt werden, beidenen z.B. ein Weißwein nicht mehr gut mithalten kann. Eines dieser Gerichte ist für mich der Tafelspitz – der in meiner Variante mit der Kapern-Sardellen-Creme sogar richtig „Wums“ bekommt.

Tafelspitz mit Kapern-Sardellen-Creme, Fenchelgemüse und kleinen Kartoffeln

Tafelspitz 07

Passend hierzu gibt es einen Rosé vom Weingut Matthis, trocken 2011 aus der Pfalz

Tafelspitz 09

Zutaten für 4 Personen:

  • 1kg Tafelspitz vom Rind
  • 1 Staudensellerie
  • 1,2 kg Fenchel
  • 2 Zwiebeln
  • 800 ml Kalbsfond
  • 500g Creme Fraiche
  • 1 Glas Kapern
  • 1 Glas Sardellen
  • 1,5 kg Drillinge (Kleine Kartoffeln)
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. Den Staudensellerie waschen und bis auf zwei Stangen alles in Scheiben schneiden. Die restlichen zwei Stangen der Länge nach drei mal und dann in feine Würfel schneiden. Diese werden später als Topping für die Creme verwendet.
  2. Eine Zwiebel grob würfeln und mit dem in Scheiben geschnittenen Staudensellerie in einen Topf geben. Den Tafelspitz hinzugeben und mit Kalbsfond begießen. Sollte der Tafelspitz nicht komplett bedeckt sein, noch ein wenig Wasser hinzugeben und noch 2 TL Salz. Den Topf dann bei leichter Flamme geschlossen für ca. 1 – 1.5 Stunden leicht köcheln lassen. Das Wasser darf auf keinen Fall kochen. Ab und zu können sie das Stück Fleisch wenden.
  3. Für die Creme hacken wir die Kapern und die Sardellen in feine Stücke und geben sie unter die Creme Fraiche. Wir verrühren alles und würzen mit Salz und Pfeffer. Bis zum Verzehr sollte die Creme kalt gestellt werden.
  4. Ca. eine halbe Stunde bevor der Tafelspitz fertig ist beginnen wir die Drillinge gar zu kochen.
  5. Für das Fenchelgemüse den Fenchel waschen, in Würfel schneiden und mit einer fein gehackten Zwiebel langsam in ein wenig Olivenöl anbraten. Am Schluß wird das ganze mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.
  6. Sobald der Tafelspitz gar ist, schneiden wir ihn in dünne Scheiben, legen diese fächerförmig auf einen Teller und geben etwas von der Creme oben auf. Als Topping wird dann noch ein wenig gewürfelter Staudensellerie darüber gestreut. Als Beilage legen wir dann noch Kartoffeln und das Fenchelgemüse hinzu.
Sollte das Tafelspitz ein wenig trocken sein, liegt es sehr wahrscheinlich nicht an Euren Kochkünsten – Es liegt an der Qualität des Fleisches. Hier solltet Ihr besonders gut einkaufen und natürlich auch darauf achten, dass die Brühe nicht kocht.
 
TIP: Den Sud vom Tafelspitz auf keinen Fall weg schütten. Er eignet sich hervorragend als Suppe für den nächsten Tag!
 

Tafelspitz 01

Tafelspitz 02

Tafelspitz 03

Tafelspitz 04

Tafelspitz 05

Tafelspitz 06

Tafelspitz 08

Übrigens: Die Mathis-Weine könnt Ihr auch im Rahmen einer „Weinprobe im Dunkeln“ probieren.



Share 'Rosé zu Tafelspitz mit Kapern-Sardellen-Creme, Fenchelgemüse und kleinen Kartoffeln' on Delicious Share 'Rosé zu Tafelspitz mit Kapern-Sardellen-Creme, Fenchelgemüse und kleinen Kartoffeln' on Digg Share 'Rosé zu Tafelspitz mit Kapern-Sardellen-Creme, Fenchelgemüse und kleinen Kartoffeln' on Facebook Share 'Rosé zu Tafelspitz mit Kapern-Sardellen-Creme, Fenchelgemüse und kleinen Kartoffeln' on Google+ Share 'Rosé zu Tafelspitz mit Kapern-Sardellen-Creme, Fenchelgemüse und kleinen Kartoffeln' on LinkedIn Share 'Rosé zu Tafelspitz mit Kapern-Sardellen-Creme, Fenchelgemüse und kleinen Kartoffeln' on Pinterest Share 'Rosé zu Tafelspitz mit Kapern-Sardellen-Creme, Fenchelgemüse und kleinen Kartoffeln' on reddit Share 'Rosé zu Tafelspitz mit Kapern-Sardellen-Creme, Fenchelgemüse und kleinen Kartoffeln' on StumbleUpon Share 'Rosé zu Tafelspitz mit Kapern-Sardellen-Creme, Fenchelgemüse und kleinen Kartoffeln' on Twitter Share 'Rosé zu Tafelspitz mit Kapern-Sardellen-Creme, Fenchelgemüse und kleinen Kartoffeln' on Add to Bookmarks Share 'Rosé zu Tafelspitz mit Kapern-Sardellen-Creme, Fenchelgemüse und kleinen Kartoffeln' on Email Share 'Rosé zu Tafelspitz mit Kapern-Sardellen-Creme, Fenchelgemüse und kleinen Kartoffeln' on Print Friendly
20.08.2012 von:
20
Aug
Victoria
von
Kategorie: Wein & Kultur,

„Handstreich“, „Felsenspiel“ & „Meisterstück“ – Premiere der Mittelrhein Riesling Charta

„Handstreich“, „Felsenspiel“ und „Mittelrhein Meisterstück“ – klangvolle Namen für ganz besondere Weine, genauer gesagt für die Profilweine der Mittelrhein Riesling Charta. Davon durfte ich mich vergangenen Freitag persönlich überzeugen, als die edlen Tropfen bei strahlendstem Sonnenschein ihre Premiere feierten.

Blick vom Günderodehaus auf Oberwesel

„Handstreich“, der erste der drei vorgestellten Profilweine, ist ein moderner, filigraner, feinfruchtiger Riesling, ideal für den Genuss zwischendurch. „Felsenspiel“ steht für einen ausgewogenen Riesling für jeden Anlass und das „Mittelrhein Meisterstück“ schließlich ist Rieslinggenuss in Vollendung, trocken, vollmundig und nachhaltig im Geschmack. Die drei Namen stehen dabei für drei unterschiedliche Weintypen und sind keine Gemeinschaftsweine der Chartawinzer. Das heißt, wenn ein Winzer seinen Wein „Handstreich“ nennen möchte, muss dieser Wein dem hierfür festgelegten Weintyp entsprechen und die definierten Kriterien erfüllen, aber jeder „Handstreich“ trägt dennoch die individuelle Handschrift desjenigen Winzers, aus dessen Hand er stammt.

Vorstellung der Mittelrhein Riesling Charta

38 Winzer des Weinanbaugebietes Mittelrhein haben sich zur Mittelrhein Riesling Charta zusammengeschlossen, um ihren Weinen zukünftig gemeinsam ein markantes, qualitativ hochwertiges Profil zu verleihen, einen Beitrag zum Erhalt des UNESCO-Welterbes zu leisten und die wirschaftlichen Chancen der Region zu steigern.

Mittelrhein Riesling

Alle Weine der Charta unterliegen dabei hohen Qualitätsanforderungen, bestehen zu 100 Prozent aus Riesling und ihre Herstellung liegt vom Rebschnitt über die Lese bis hin zum Ausbau vollständig in der Hand des Winzers. Ein modernes Markenlogo und einheitliche, markante Etiketten sorgen für ein einprägsames und elegantes Bild der Marke nach außen.

Kulinarische Highlights der Welterbe-Gastgeber

Dass dieses Konzept nicht nur äußerst stimmig ist, sondern auch hervorragend schmeckt, zeigte sich am Freitag bei einer ersten Vorstellung der Weine in der traumhaften Kulisse des Günderodehauses mit Blick ins Rheintal auf Oberwesel. Abgerundet wurde die Präsentation der Profilweine durch kulinarische Leckerbissen der Welterbe-Gastgeber. Dies alles in Verbindung mit strahlendem Sonnenschein wurde zu einem rundum gelungenen Startschuss für die Mittelrhein Riesling Charta, dem zukünftig hoffentlich noch zahlreiche weitere Sternstunden folgen werden.



Share '„Handstreich“, „Felsenspiel“ & „Meisterstück“ – Premiere der Mittelrhein Riesling Charta' on Delicious Share '„Handstreich“, „Felsenspiel“ & „Meisterstück“ – Premiere der Mittelrhein Riesling Charta' on Digg Share '„Handstreich“, „Felsenspiel“ & „Meisterstück“ – Premiere der Mittelrhein Riesling Charta' on Facebook Share '„Handstreich“, „Felsenspiel“ & „Meisterstück“ – Premiere der Mittelrhein Riesling Charta' on Google+ Share '„Handstreich“, „Felsenspiel“ & „Meisterstück“ – Premiere der Mittelrhein Riesling Charta' on LinkedIn Share '„Handstreich“, „Felsenspiel“ & „Meisterstück“ – Premiere der Mittelrhein Riesling Charta' on Pinterest Share '„Handstreich“, „Felsenspiel“ & „Meisterstück“ – Premiere der Mittelrhein Riesling Charta' on reddit Share '„Handstreich“, „Felsenspiel“ & „Meisterstück“ – Premiere der Mittelrhein Riesling Charta' on StumbleUpon Share '„Handstreich“, „Felsenspiel“ & „Meisterstück“ – Premiere der Mittelrhein Riesling Charta' on Twitter Share '„Handstreich“, „Felsenspiel“ & „Meisterstück“ – Premiere der Mittelrhein Riesling Charta' on Add to Bookmarks Share '„Handstreich“, „Felsenspiel“ & „Meisterstück“ – Premiere der Mittelrhein Riesling Charta' on Email Share '„Handstreich“, „Felsenspiel“ & „Meisterstück“ – Premiere der Mittelrhein Riesling Charta' on Print Friendly
16.08.2012 von:
16
Aug
Weinland Nahe e.V.
von
Kategorie: Aktiv im WeinReich, Nahe,

Jetzt auch Weine mit dem Siegel von SooNahe

Seit Sommer werden auch Weine aus der Naheregion unter dem Siegel der Regionalmarke SooNahe vermarktet. Für Rainer Lauf,Vorsitzender des Regionalbündnisses Soonwald-Nahe, schließt sich damit der Kreis, wie er bei einem Pressegespräch erklärte, bei dem sich die „Pionierbetriebe“ vorstellten. Auch die „Beziehungskiste“ mit ausgewählten Leckereien, mit der die Initiative für heimische Genüsse wirbt, kann nun mit Weinen aufgefüllt werden.

Die Weine müssen dafür bestimmte Kriterien erfüllen. Zwölf Winzerbetriebe machen mit, insgesamt sind es 50 Weine, die noch in diesem Jahr unter dem SooNahe-Siegel vermarktet werden. Möglich wurde dies erst, nachdem das Kennzeichnungsrecht bei Weinen 2011 gefallen war. Erst seitdem könne man auch Weine mit ins SooNahe-Boot holen, erläuterte Lauf: „Jetzt darf auch Wein mit Vermarktungssiegeln gekennzeichnet werden, die nicht reine Weinlogos sind.“

SooNahe-Wein, Pressefoto Norbert Krupp

(Pressefoto Norbert Krupp)

Durch die Kooperation und das neue Angebot gewinnt die Region zusätzlich an Stärke. Diese Stärke wolle man auch nach außen darstellen. Wichtig sei, dass die Menschen hinter dieser Idee stehen und der Philosophie der gemeinsamen Vermarktung der Region und ihrer typischen Produkte. Kein Winzer werde gezwungen mitzumachen, für Sie ist es ein zusätzliches Vermarktungsinstrument. Auch Laura Dreher (Geschäftsführerin Weinland Nahe e.V.) ist von der Idee überzeugt. Sie freut sich über die schnelle Umsetzung. Des Weiteren sprach Sie sich dafür aus, die Vernetzung weiter auszubauen.

Diese Winzer machen mit: Udo Weber, Monzingen; Wolfgang und Nils Schneider, Guldental; Weingut Rosengarten Welker-Emmerich, Rüdesheim; Gerd und Toni Lang, Hergenfeld; Karl Heinz Schneider und Sohn, Bad Sobernheim; Otto Laubenstein, Hochstätten; Albert Desoi, Bad Kreuznach; Joachim Höhn, Langenlonsheim; Wolfgang Venter, Weiler bei Monzingen; Weingut Hehner-Kiltz, Waldböckelheim; Im Zwölberich,  Harmut Heintz, Langenlonsheim; Georg Forster, Rümmelsheim



Share 'Jetzt auch Weine mit dem Siegel von SooNahe' on Delicious Share 'Jetzt auch Weine mit dem Siegel von SooNahe' on Digg Share 'Jetzt auch Weine mit dem Siegel von SooNahe' on Facebook Share 'Jetzt auch Weine mit dem Siegel von SooNahe' on Google+ Share 'Jetzt auch Weine mit dem Siegel von SooNahe' on LinkedIn Share 'Jetzt auch Weine mit dem Siegel von SooNahe' on Pinterest Share 'Jetzt auch Weine mit dem Siegel von SooNahe' on reddit Share 'Jetzt auch Weine mit dem Siegel von SooNahe' on StumbleUpon Share 'Jetzt auch Weine mit dem Siegel von SooNahe' on Twitter Share 'Jetzt auch Weine mit dem Siegel von SooNahe' on Add to Bookmarks Share 'Jetzt auch Weine mit dem Siegel von SooNahe' on Email Share 'Jetzt auch Weine mit dem Siegel von SooNahe' on Print Friendly

Wein in Deutschland genießen - Auf Weinreise im WeinReich Rheinland-Pfalz.

Ob Weinprobe, Weinwanderung, die Kombination von Wein & Kultur , Urlaub auf dem Winzerhof oder Weinreise in einer derWeinregionen Deutschlands, das WeinReich Rheinland-Pfalz bietet Freude für Geist und Gaumen. Wein und Kulinarik werden aufs Beste in den Sterne-Restaurants oder beim Besuch einer Straußwirtschaft kombiniert