Ihre Suche im WeinReich-Blog:

Social

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2017 (1)
  • 2016 (27)
  • 2015 (57)
  • 2014 (68)
  • 2013 (120)
  • 2012 (125)
  • 2011 (82)
  • 2010 (151)
  • 2009 (152)
IchZeit Rheinland Pfalz
29.06.2011 von:
29
Jun
Eike
von
Kategorie:

Flaschen-Post!

Es gibt Informationen, die kann man eigentlich gar nicht oft genug verbreiten – die hier ist so eine:

Wir sind wineBanker ;o)

Das von uns auf dem VinoCamp Deutschland gewonnene Fach Nr. 145 wird nicht nur mit rheinland-pfälzischen Weinen bestückt sein. Dafür sorgt Bloggerin Iris Rutz-Rudel vom Weingut Lisson. Sie hat uns nämlich eine Flasche  ihres Weines „Les Echelles“  von ihrem Weingut geschickt. Die Freude über dieses spontane Geschenk für unser Fach war bei Jochen und mir natürlich groß.

Grundsätzlich freuen wir uns sehr, dass wir Iris auf dem VinoCamp auch einmal persönlich getroffen haben, nachdem wir sie virtuell mehrmals als Weinrallye-Teilnehmerin kennen lernten. Und eben diese Weinrallye war auch Gespräch in Geisenheim, wo wir die deutsch-französische Freundschaft mit der Zusage, an einer französischen Weinrallye teilzunehmen, auch gleich ein bisschen mehr intensiviert haben …

Iris, herzlichen Dank für den edlen Tropfen und Deine Unterstützung bei der Weinrallye. Das Photo von der „exklusiven Einlagerung“ folgt im August, denn dann beginnt unsere „wineBank-Zeit“ erst so richtig ;o)



Share 'Flaschen-Post!' on Delicious Share 'Flaschen-Post!' on Digg Share 'Flaschen-Post!' on Facebook Share 'Flaschen-Post!' on Google+ Share 'Flaschen-Post!' on LinkedIn Share 'Flaschen-Post!' on Pinterest Share 'Flaschen-Post!' on reddit Share 'Flaschen-Post!' on StumbleUpon Share 'Flaschen-Post!' on Twitter Share 'Flaschen-Post!' on Add to Bookmarks Share 'Flaschen-Post!' on Email Share 'Flaschen-Post!' on Print Friendly
27.06.2011 von:
27
Jun
Jochen
von
Kategorie:

Moselweine und andere Köstlichkeiten… am 01. – 03.07. in Cochem!

Alle Sinne werden angesprochen, wenn an den Wein- und Schlemmerständen, die in den Cochemer Rebhängen verteilt sind, erlesene Moselweine, Sekte und regionale Köstlichkeiten serviert werden.

Die Musik wurde dem Anlass entsprechend ausgewählt: keine Beschallung aus der Konserve, sondern Gitarre und Gesang live. Den spektakulären Panoramablick ins steile Moseltal, auf das mittelalterliche Cochem und die stolze Reichsburg gibt’s kostenlos dazu!

Vom 01. bis 03. Juli heißt es daher wieder: auf zum Cochemer Weinlagenfest in Cochem-Cond!

 

Weinfest Cochem

Weinfest Cochem

 

 

Weitere Infos zu den verschiedenen Weinfesten und Veranstaltungen in Rheinland-Pfalz hier!



Share 'Moselweine und andere Köstlichkeiten… am 01. – 03.07. in Cochem!' on Delicious Share 'Moselweine und andere Köstlichkeiten… am 01. – 03.07. in Cochem!' on Digg Share 'Moselweine und andere Köstlichkeiten… am 01. – 03.07. in Cochem!' on Facebook Share 'Moselweine und andere Köstlichkeiten… am 01. – 03.07. in Cochem!' on Google+ Share 'Moselweine und andere Köstlichkeiten… am 01. – 03.07. in Cochem!' on LinkedIn Share 'Moselweine und andere Köstlichkeiten… am 01. – 03.07. in Cochem!' on Pinterest Share 'Moselweine und andere Köstlichkeiten… am 01. – 03.07. in Cochem!' on reddit Share 'Moselweine und andere Köstlichkeiten… am 01. – 03.07. in Cochem!' on StumbleUpon Share 'Moselweine und andere Köstlichkeiten… am 01. – 03.07. in Cochem!' on Twitter Share 'Moselweine und andere Köstlichkeiten… am 01. – 03.07. in Cochem!' on Add to Bookmarks Share 'Moselweine und andere Köstlichkeiten… am 01. – 03.07. in Cochem!' on Email Share 'Moselweine und andere Köstlichkeiten… am 01. – 03.07. in Cochem!' on Print Friendly
24.06.2011 von:
24
Jun
Jochen
von
Kategorie: Weinrallye, WeinReich,

Die französische Weinrallye – Vendredis du Vin #37: à boire, oui… et à manger pour l’été

En francais:

Après avoir fait connaissance vendredi dernier avec Iris lors du premier VinoCamp Allemand, nous nous décidé autour d’un verre de vin partagé, que nous, l’équipe du WeinReichBlog aurions envie de nous lancer et de participer aux Vendredis du Vin #37 :  à boire, oui… et à manger pour l’été , le pendant de la Weinrallye Allemande, avec l’aide d’Iris comme traductrice.
C’est lors de la dernière édition de la Weinrallye, le 10 Juin, que nous étions encore hôtes de la Weinrallye Allemande et nous sommes toujours contentes, de voir les nombreuses participations. C’est pour cela, que cela nous fait plaisir, de sauter la frontière pour une fois et de vous présenter une petite contribution Culinaire de Notre WeinReich-Rheinland-Pfalz (le royaume du vin du Rhénanie-Palatina):

Tartelettes de saumon et avocat

Ingrédients pour  4 personnes:
125 g riz
200g saumon fumé en tranche
1  bouquet de ciboulette
3 avocats murs
3/4 citron
4 6/8 gambas
1 gousse d’ail
1 piment fort
sel & poivre

Préparation:

1. Préparer le riz selon les conseils sur l’emballage et mettre de côté.

2. Couper les tranches de saumon fumé en des fins.

3. Vider les avocats et mélanger avec le jus de citron et assaisonner avec sel et poivre.

4. Couper la ciboulette en anneaux fins.

5. Pour la présentation j’utilise un anneaux pour entrées avec un diamètre de 8 cm. Comme alternative, on pourra aussi servir ce plat dans un récipient rond en verre, c’est au choix. Je remplis l’anneau d’abord avec le riz, ensuite avec le saumon et à la fin avec la crème d’avocat.

6. Pour le toping des gambas, je hache l’ail et le piment très fin et réchauffe un peu d’huile dans une poêle. J’ajoute les scampi avec l’ail et le piment et saisi l’ensemble au feu vif.

7. À la fin je distribue la tartelette avec la ciboulette et met le gamba dessus.

Cela va à merveille avec une belle salade, comme la mâche.

Bon appétit et beaucoup de plaisir en suivant la recette!
Un Riesling servi bien frais vas parfaitement avec le saumon fumé: un 2009 „Schieferstein“ (roche de schiste) Riesling doux-amer du Weingut Margarethenhof de Ayl sur la Saar.

Le Riesling est considéré avec raison comme le cépage le plus classique des cépages blancs Allemands et comme le roi  en Moselle, Saar et Ruwer.
Les arômes rappellent des fruits tropicaux. Un Riesling fruité avec un  sucre résiduel réduit des pentes vertigineuses du cru Ayler Kupp.

[slideshow id=30]

 

Und auf deutsch:

Nachdem Eike und Jochen am vergangenen Freitag beim 1. deutschen VinoCamp die Bekanntschaft von Iris gemacht haben, war nach einem gemeinsamen Glas Wein schnell klar, dass wir vom WeinReich-Blog auch einmal – dank Iris Hilfe bei der Übersetzung – an der französischen Weinrallye teilnehmen wollen.

Wir waren zuletzt am 10. Juni selbst Gastgeber der deutschen Weinrallye und freuen uns immer, über die rege Teilnahme. Daher sind wir froh, auch einmal über die Grenze zu springen und euch einen kleinen kulinarischen Beitrag aus dem WeinReich-Rheinland-Pfalz zu präsentieren:

Lachs-Avocado-Törtchen

Zutaten für 4 Personen:

125 g Reis

200g Räucherlachs in Scheiben

1 Bund      Schnittlauch

3           reife Avocados

3/4         Zitrone

4           6/8er Riesengarnelen

1           Knoblauchzehe

1           Chili Schote

Salz & Pfeffer

Zubereitung:

1. Reis nach Packungsanleitung zubereiten und zur Seite stellen.

2. Räucherlachs-Scheiben in feine Würfel schneiden

3. Avocados auslösen, mit dem Saft der gepressten Zitrone vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken

4. Schnittlauch in feine Ringe schneiden

5. Zum Anrichten benutze ich Vorspeisenringe mit einem Durchmesser von 8 cm. Alternativ könnte man dieses Gericht auch in einem runden Glasgefäß anrichten, ganz nach Wunsch. Ich fülle den Ring zuerst mit dem Reis, danach mit dem Lachs und zum Schluss mit der Avocado-Creme.

6. Für das Scampi-Toping hacke ich den Knoblauch und die Chili fein und erhitze in einer Pfanne ein wenig Öl. Nun gebe ich die Riesengarnelen mit dem Knoblauch und dem Chili in die Pfanne und brate sie scharf an.

7. Zum Schluss bestreue ich das Törtchen mit dem Schnittlauch und setzte die Riesengarnele oben auf.

Dazu passt wunderbar ein schöner Salat, z.B. Feldsalat.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen!

 

Zum geräucherten Lachs passt ein eisgekühlter Riesling hervorragend: ein 2009er „Schieferstein“ Riesling feinherb vom Weingut Margarethenhof aus Ayl an der Saar.

Der Riesling darf wohl mit Fug und Recht als die klassischste aller deutschen Weißweinrebsorten und als König an Mosel, Saar und Ruwer bezeichnet werden.

Die Aromen erinnern an tropische Früchte, ein fruchtbetonter Riesling mit reduzierter Restsüße aus dem Steilsthang der Lage Ayler Kupp.

Danke!! Merci!!



Share 'Die französische Weinrallye – Vendredis du Vin #37: à boire, oui… et à manger pour l’été' on Delicious Share 'Die französische Weinrallye – Vendredis du Vin #37: à boire, oui… et à manger pour l’été' on Digg Share 'Die französische Weinrallye – Vendredis du Vin #37: à boire, oui… et à manger pour l’été' on Facebook Share 'Die französische Weinrallye – Vendredis du Vin #37: à boire, oui… et à manger pour l’été' on Google+ Share 'Die französische Weinrallye – Vendredis du Vin #37: à boire, oui… et à manger pour l’été' on LinkedIn Share 'Die französische Weinrallye – Vendredis du Vin #37: à boire, oui… et à manger pour l’été' on Pinterest Share 'Die französische Weinrallye – Vendredis du Vin #37: à boire, oui… et à manger pour l’été' on reddit Share 'Die französische Weinrallye – Vendredis du Vin #37: à boire, oui… et à manger pour l’été' on StumbleUpon Share 'Die französische Weinrallye – Vendredis du Vin #37: à boire, oui… et à manger pour l’été' on Twitter Share 'Die französische Weinrallye – Vendredis du Vin #37: à boire, oui… et à manger pour l’été' on Add to Bookmarks Share 'Die französische Weinrallye – Vendredis du Vin #37: à boire, oui… et à manger pour l’été' on Email Share 'Die französische Weinrallye – Vendredis du Vin #37: à boire, oui… et à manger pour l’été' on Print Friendly
22.06.2011 von:
22
Jun
Jochen
von
Kategorie: WeinReich,

VinoCamp 2011 – mittendrin, statt nur dabei!

Jetzt sind schon wieder drei Tage um, seitdem wir – Eike und ich – vom 1. Dt. VinoCamp aus Geisenheim zurückgekehrt sind. Und, was soll ich sagen, es war eine einzigartige Veranstaltung!

Vertreten waren ungefähr 110 weinaffine Blogger, die Mischung war bunt und originell, aber gerade das machte den Reiz des VinoCamps aus! Egal ob twitternder Winzer, bloggender Händler oder halt die Exoten – zu denen wir Touristiker auch zählten – jeder war gerne gesehen und aktiver Teil des großen Ganzen!

Was ein VinoCamp überhaupt ist, haben wir ja schon beschrieben!

Hier ein kleiner Auszug von der (Vor)Eröffnung – nämlich Hendrik Thoma, Dirk Würtz und Thomas Lippert bei der After work-Party am Freitagabend:
(rauschen = Regen)

 

Auch ich habe mich entschieden eine eigene Session zum Thema „Wein, Tourismus und Web 2.0“ zu halten! Leider – nein, besser gesagt: toll, dass so viele Sessions angeboten wurden – stand zeitgleich u.a. Hendrik Thoma, der bekannte Sommelier und TV-Experte im VOX-Kochduell, im zweiten Hörsaal. Daher verirrten sich nur wenige Teilnehmer in meine Session. Trotzdem hatten wir im Anschluss an die Einführung ins Thema „WeinReich Rheinland-Pfalz“ eine sehr gute Diskussion! Einen Dank an Alle!

VinoCamp 2011: Jochen hält eine session

Natürlich durfte bei einem VinoCamp auch der reale Wein nicht fehlen – daher stand um 16:00 Uhr die soziale Weinprobe an! Dafür hatte jeder Teilnehmer jeweils 2 Weine mitgebracht – Eike und ich hatten jeweils einen 2010 Steilhang Riesling halbtrocken und trocken vom Weingut Philippsmühle aus St. Goar im Gepäck! Ein herrliches Durcheinander verschiedenster Weine!!

run auf die "soziale Weinprobe"

(mehr…)



Share 'VinoCamp 2011 – mittendrin, statt nur dabei!' on Delicious Share 'VinoCamp 2011 – mittendrin, statt nur dabei!' on Digg Share 'VinoCamp 2011 – mittendrin, statt nur dabei!' on Facebook Share 'VinoCamp 2011 – mittendrin, statt nur dabei!' on Google+ Share 'VinoCamp 2011 – mittendrin, statt nur dabei!' on LinkedIn Share 'VinoCamp 2011 – mittendrin, statt nur dabei!' on Pinterest Share 'VinoCamp 2011 – mittendrin, statt nur dabei!' on reddit Share 'VinoCamp 2011 – mittendrin, statt nur dabei!' on StumbleUpon Share 'VinoCamp 2011 – mittendrin, statt nur dabei!' on Twitter Share 'VinoCamp 2011 – mittendrin, statt nur dabei!' on Add to Bookmarks Share 'VinoCamp 2011 – mittendrin, statt nur dabei!' on Email Share 'VinoCamp 2011 – mittendrin, statt nur dabei!' on Print Friendly
17.06.2011 von:
17
Jun
Thomas
von
Kategorie: Wein & Kultur,

Winerotation 2011

 

Am Pfingstsonntag war es soweit, um 18 Uhr startete in der neuen Rebarena im Rittergarten des Weinguts Fitz-Ritter in Bad Dürkheim die Weinrotation 2011. Es war nicht irgendein Weinfest von vielen, sondern ein ganz neues Weinevent, welches in Zusammenarbeit mit den Medienagenten entwickelt wurde. So präsentierten 10 Weingüter aus verschiedenen deutschen Anbaugebieten ihre spritzigen und frischen Sommerweine. So gab es unter dem Motto Weißweinparty viele Rieslinge, aber auch Blanc de Noirs und Silvaner aus Franken.

Die Rebarena ist ein Ort zum erleben oder wie die Rheinpfalz titelt: „Das neue Wohnzimmer der Kurstadt“. Zusammen mit seinen Cousins aus Amerika entstand Mitten in den benachbarten Weinbergen am Gut und in Sichtweite des Dürkheimer Fasses ein Veranstaltungsplatz unter freiem Himmel, welcher den Weinberg ringsum erlebbar und begehbar macht.

An diesem Abend versammelten sich etwa 400 Gäste rund um die Winzer, um ihre Weine zu verkosten und bei der Musik der Berliner Straßenmusiker „Ruperts Kitchen Orchestra“ am Rebenfeuer in die Nacht zu tanzen. Unter die Gäste mischten sich auch Weinbloggerkollegen wie z.B. Ralf Kaiser und Dirk Würtz. Nach Mitternacht ging es bis in die frühen Morgenstunden im ehemaligen Schweinestall dem Kreuzgewölbesaal unter den heißen Beats von Dj Mahmut the First weiter.

Folgende Weingüter waren mit von der Partie:

Die Rebarena bevor es los ging.

Ruperts Kitchen Orchestra


Die Nacht bricht herein über die Rebarena.



Share 'Winerotation 2011' on Delicious Share 'Winerotation 2011' on Digg Share 'Winerotation 2011' on Facebook Share 'Winerotation 2011' on Google+ Share 'Winerotation 2011' on LinkedIn Share 'Winerotation 2011' on Pinterest Share 'Winerotation 2011' on reddit Share 'Winerotation 2011' on StumbleUpon Share 'Winerotation 2011' on Twitter Share 'Winerotation 2011' on Add to Bookmarks Share 'Winerotation 2011' on Email Share 'Winerotation 2011' on Print Friendly
14.06.2011 von:
14
Jun
Jochen
von
Kategorie: Weinrallye, WeinReich,

Fazit der Weinrallye 46. „Brot- und Butterweine“

Am vergangenen Freitag waren wir vom WeinReich-Blog Gastgeber der Weinrallye 46. mit dem Thema „Brot- und Butterweine“! Wie war auf das Thema kamen, erfahrt Ihr Hier.

Zuerst einmal vielen Dank an Alle – es waren wieder einmal sehr interessante und spannende Beiträge dabei!!

Ich habe unten die Beiträge für euch noch einmal zusammengestellt und wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

Die twitterwall findet Ihr hier: http://twittbee.com/weinrallye/#46/

 

Übrigens:

am kommenden Wochenende findet das erste deutsche Vinocamp statt!! Und wir vom WeinReich-Blog sind selbstverständlich auch dabei!!

Folgt dem Vinocamp auf twitter, einfach unter #vcd2011 suchen!

Wir freuen uns schon und hoffen, einige der Teilnehmer der Weinrallye auch persönlich zu treffen …



Share 'Fazit der Weinrallye 46. „Brot- und Butterweine“' on Delicious Share 'Fazit der Weinrallye 46. „Brot- und Butterweine“' on Digg Share 'Fazit der Weinrallye 46. „Brot- und Butterweine“' on Facebook Share 'Fazit der Weinrallye 46. „Brot- und Butterweine“' on Google+ Share 'Fazit der Weinrallye 46. „Brot- und Butterweine“' on LinkedIn Share 'Fazit der Weinrallye 46. „Brot- und Butterweine“' on Pinterest Share 'Fazit der Weinrallye 46. „Brot- und Butterweine“' on reddit Share 'Fazit der Weinrallye 46. „Brot- und Butterweine“' on StumbleUpon Share 'Fazit der Weinrallye 46. „Brot- und Butterweine“' on Twitter Share 'Fazit der Weinrallye 46. „Brot- und Butterweine“' on Add to Bookmarks Share 'Fazit der Weinrallye 46. „Brot- und Butterweine“' on Email Share 'Fazit der Weinrallye 46. „Brot- und Butterweine“' on Print Friendly
10.06.2011 von:
10
Jun
Alexander
von
Kategorie: Wein-ABC, Weinrallye,

Perlweine sind perfekt!

Hallo Zusammen,

wer sagt eigentlich, dass ein Brot- und Butterwein ein Stillwein sein muss? Am besten sollte der einfache Klassiker nicht nur gut schmecken und aus  der heimischen Region kommen sondern natürlich auch ein besonderes Preis- Leistungsverhältnis aufweisen. Allerdings produzieren unsere Winzer ja auch Winzersekte und Perlweine. Letzteres ist nicht nur aufgrund der fehlenden Sektsteuer aus meiner Sicht ein Brot- und Butterwein. Deutsche Perlweine sind im Trend der Konsumenten und der Weinerzeuger. Ein Secco prickelt angenehm auf der Zunge, ist in der Regel sehr fruchtbetont, schwungvoll und frisch. Sein Alkoholgehalt liegt in der Regel unter dem Gehalt eines Winzersektes und lädt aus diesem Grunde gern zu einem zweiten Glas ein. Der Kohlensäuregehalt ist gering und daher ist man auch nicht so schnell gesättigt.

Ich möchte euch meinen Favoriten vorstellen, den ich in der Straußwirtschaft Antoniushof zum ersten Mal probieren konnte.

Edel sieht nicht nur die Flasche aus! Exquisit fast wie ein Rosé Champagner schimmert das Lachsrot im Glas. Die feinen Perlen steigen kräftig moussierend und anhaltend auf.

Der deutsche Perlwein duftet sehr nach roten Beeren. Cassis, Erdbeeren und rote Johannisbeeren sind deutlich wahrzunehmen.

Im Geschmack ist der Secco fein-cremig und animierend frisch. Die Säure ist angenehm ohne zitrisch zu wirken. Ein leichter Restzucker verleiht dem besonderen Aperitif einen harmonischen Nachhall.

Der Secco di Antonio Rosé ist für 5.20 € im Weingut Antoniushof in Moselweiß zu kaufen.

Telefon: 026146434

 



Share 'Perlweine sind perfekt!' on Delicious Share 'Perlweine sind perfekt!' on Digg Share 'Perlweine sind perfekt!' on Facebook Share 'Perlweine sind perfekt!' on Google+ Share 'Perlweine sind perfekt!' on LinkedIn Share 'Perlweine sind perfekt!' on Pinterest Share 'Perlweine sind perfekt!' on reddit Share 'Perlweine sind perfekt!' on StumbleUpon Share 'Perlweine sind perfekt!' on Twitter Share 'Perlweine sind perfekt!' on Add to Bookmarks Share 'Perlweine sind perfekt!' on Email Share 'Perlweine sind perfekt!' on Print Friendly
10.06.2011 von:
10
Jun
Christian
von

Weinrallye 46: Müller-Thurgau & Mäxchens Stramme Wachtel

Weinrallye 46. Brot- und ButterweineAlexander hat mir gestern den sehr schönen halbtrockenen Müller-Thurgau „Filius“ 2010 vom Weingut Hemmes aus Rheinhessen mitgebracht. Dieser Wein war wunderbar fruchtig, leicht mineralisch und hatte eine gewisse Säure. Laut Website hat der Wein 2010 die Goldene Kammerpreismünze gewonnen und kostet um die 4,00 EUR. Ein perfekter Weißwein der wunderbar in die diesjährige Terrassen Saison passt. Hier bekommt man für den kleinen Preis wirklich eine Menge geboten. Man kennt natürlich nicht die Herstellungskosten dieses Wein und ob sich der Winzer von diesem Wein „ernähren“ könnte, aber wenn er genug von diesem Wein hergestellt hat, kommt er diesem Ziel sicher um einiges näher! Ich wünsche es ihm! 

Mäxchens Stramme Wachtel

Und wie es sich natürlich für einen richtigen Küchenjungen gehört kann ich diesen Wein natürlich nicht ohne etwas Essbares zu mir nehmen und habe mir dazu eine kleine Mahlzeit ausgedacht.

 

Mäxchens Stramme Wachtel

Mäxchens Stramme Wachtel

Für zwei Personen

Zutaten:

  • 8 Wachteleier
  • 8 Scheiben Runden Pumpernickel
  • 16 Scheiben Bresaola (luftgetrockneter Rinderschinken aus Italien)
  • 2 EL Mayo
  • 1 Kiste Kresse
  • 1/2 Zitrone (Saft)
  • Französische Butter
  • Salz

Zubereitung:

  1. Zuerst die Pumpernickel mit Butter bestreichen und auf einem Teller anrichten
  2. Dann die Bresaola Scheiben auf den Pumpernickel legen
  3. Für die Kresse-Mayonaisse die 2 EL Mayonnaise mit der Kresse und dem Saft der halben Zitrone mischen und mit Salz abschmecken.
  4. Danach in einer Pfanne etwas Fett erhitzen und die Wachteleier-Schale mit einem Messer in der Mitte anritzen und in die Pfanne gleiten lassen.
  5. Sobald das Eiweiß fest ist die Spiegeleier auf die Bresaola geben.
  6. Zum Schluss noch mit der Mayonnaise dekorieren.
Dieses Gericht hat wunderbar zu dem Wein geschmeckt und ist mit den feineren Komponenten des „Strammen-Maxes“ auch nicht so eine Wuchtbrumme – also eine leckere Vorspeise oder vielleicht ein nettes Fingerfood wenn man kleinere Pumpernickel nimmt. 

Viel Spaß beim Nachkochen und Wachteleier-Spiegeleier machen…

Euer Küchenjunge 

[slideshow id=29]

 



Share 'Weinrallye 46: Müller-Thurgau & Mäxchens Stramme Wachtel' on Delicious Share 'Weinrallye 46: Müller-Thurgau & Mäxchens Stramme Wachtel' on Digg Share 'Weinrallye 46: Müller-Thurgau & Mäxchens Stramme Wachtel' on Facebook Share 'Weinrallye 46: Müller-Thurgau & Mäxchens Stramme Wachtel' on Google+ Share 'Weinrallye 46: Müller-Thurgau & Mäxchens Stramme Wachtel' on LinkedIn Share 'Weinrallye 46: Müller-Thurgau & Mäxchens Stramme Wachtel' on Pinterest Share 'Weinrallye 46: Müller-Thurgau & Mäxchens Stramme Wachtel' on reddit Share 'Weinrallye 46: Müller-Thurgau & Mäxchens Stramme Wachtel' on StumbleUpon Share 'Weinrallye 46: Müller-Thurgau & Mäxchens Stramme Wachtel' on Twitter Share 'Weinrallye 46: Müller-Thurgau & Mäxchens Stramme Wachtel' on Add to Bookmarks Share 'Weinrallye 46: Müller-Thurgau & Mäxchens Stramme Wachtel' on Email Share 'Weinrallye 46: Müller-Thurgau & Mäxchens Stramme Wachtel' on Print Friendly
10.06.2011 von:
10
Jun
Thomas
von
Kategorie: Weinrallye,

Brot- und Butterwein aus der Sicht des Winzers

Für mich ist ein sogenannter Brot- und Butterwein (das Thema der heutigen Weinrallye) einer der Weine, wo wir am meisten von herstellen und auch verkaufen. Er sichert uns sozusagen unser Einkommen, da diese Art von Weinen immer konsumiert wird.

Jedoch steckt viel mehr dahinter!

Es sollte ein Wein sein, welcher nicht nur zu Brot und Butter passt. Vielmehr stehen diese beide Grundnahrungsmittel dafür, dass es ein Wein sein soll, welcher wie diese beiden auch für den alltäglichen Verzehr geeignet sein sollte. Er sollte also recht unkompliziert sein, ist meist der günstigste Wein im Sortiment des Winzers und dient auch gerne als Solist ohne passende Speise dazu. Ein Begriff, welcher auch hier gut passt wäre der des Terrassenweins für laue Sommerabende. Dieser meist einfache Weinstil wird häufig im Edelstahltank ausgebaut und kann auch vom nicht versierten Weintrinker leicht genossen werden. Er sollte nicht nur gut zu Brot und Butter passen, sondern einer ganzen Bandbreite an Speisen. Ein Allrounder also. Dieser verzeiht es auch, wenn er mal ein paar Tage unbeachtet im Kühlschrank neben Milch und Wurst verweilt und nicht temperaturgesteuert bis zu seinem letzten Höhepunkt im Weinklimaschrank verbringt.

Mein Beispiel eines Brot- und Butterweines ist der 2009 STEILHANG Riesling halbtrocken. Es ist der Wein für jeden Tag, welcher auch ohne Essen genossen werden kann. Da er halbtrocken ist, ist er auch ideal als Begleiter bei spontanen Besuchen. Und wenn man es nicht betont merkt auch ein Trockenweintrinker es nicht direkt, dass er ein halbtrockener ist. Dies liegt an der Harmonie des für einen Riesling typischen Süße-Säure-Spiels.



Share 'Brot- und Butterwein aus der Sicht des Winzers' on Delicious Share 'Brot- und Butterwein aus der Sicht des Winzers' on Digg Share 'Brot- und Butterwein aus der Sicht des Winzers' on Facebook Share 'Brot- und Butterwein aus der Sicht des Winzers' on Google+ Share 'Brot- und Butterwein aus der Sicht des Winzers' on LinkedIn Share 'Brot- und Butterwein aus der Sicht des Winzers' on Pinterest Share 'Brot- und Butterwein aus der Sicht des Winzers' on reddit Share 'Brot- und Butterwein aus der Sicht des Winzers' on StumbleUpon Share 'Brot- und Butterwein aus der Sicht des Winzers' on Twitter Share 'Brot- und Butterwein aus der Sicht des Winzers' on Add to Bookmarks Share 'Brot- und Butterwein aus der Sicht des Winzers' on Email Share 'Brot- und Butterwein aus der Sicht des Winzers' on Print Friendly
10.06.2011 von:
10
Jun
Jochen
von
Kategorie: Weinrallye, WeinReich,

Weinrallye 46 – „mein“ Brot- und Butterwein

Zur heutigen Weinrallye hatte ich „meinen“ Brot- und Butterwein ziemlich schnell gefunden …

Nachdem ich schon vorher einmal meine Vorliebe für Rieslinge bekannt gegeben habe, ist es kein Wunder, dass ich mir zu meinem Beitrag eben einen solchen ausgesucht habe!

 

Weinrallye 46 - Brot- und Butterweine

 

Ich musste auch nicht lange überlegen und habe mich für einen Rheinhessen entschieden, einen 2009er Niersteiner Oelberg vom Weingut Julianenhof aus Nierstein am Rhein.

Die Weine vom Niersteiner Oelberg sind aufgrund ihrer geologischen Besonderheiten besonders mineralisch und würzig, der Tonschiefer-Boden hat der Lage auch den Namen „Roter Hang“ eingebracht.

Wein ist von Natur aus unverwechselbar.
Doch erst durch den Einsatz und das Können des Winzers kann er unvergesslich werden.
Es ist deshalb das Ziel, dem Niersteiner Boden, dem mediterranen Klima und den traditionellen  Rebsorten ein außerordentlich harmonisches Geschmackserlebnis zu entlocken.

– EIN EHRLICHER UND ABSOLUT NATÜRLICHER WEIN –

Der Boden gibt den Weinen die mineralische unverwechselbare Note, gepaart mit der ganzen Fruchtfülle, die den Riesling so einzigartig macht.

Der Riesling vom Roten Hang ist für Fam. Schmitt vom Julianenhof DER Wein, der zu ihren Meistgekauften zählt und auch selbst auf den Tisch des Hauses kommt.

Der besondere Boden zeichnet sich für die ausgeprägte Regionalität des Weines verantwortlich – für mich daher ein ehrlicher, alltagstauglicher Wein im positivsten Sinne!

Riesling "vom Rotliegenden"



Share 'Weinrallye 46 – „mein“ Brot- und Butterwein' on Delicious Share 'Weinrallye 46 – „mein“ Brot- und Butterwein' on Digg Share 'Weinrallye 46 – „mein“ Brot- und Butterwein' on Facebook Share 'Weinrallye 46 – „mein“ Brot- und Butterwein' on Google+ Share 'Weinrallye 46 – „mein“ Brot- und Butterwein' on LinkedIn Share 'Weinrallye 46 – „mein“ Brot- und Butterwein' on Pinterest Share 'Weinrallye 46 – „mein“ Brot- und Butterwein' on reddit Share 'Weinrallye 46 – „mein“ Brot- und Butterwein' on StumbleUpon Share 'Weinrallye 46 – „mein“ Brot- und Butterwein' on Twitter Share 'Weinrallye 46 – „mein“ Brot- und Butterwein' on Add to Bookmarks Share 'Weinrallye 46 – „mein“ Brot- und Butterwein' on Email Share 'Weinrallye 46 – „mein“ Brot- und Butterwein' on Print Friendly

Wein in Deutschland genießen - Auf Weinreise im WeinReich Rheinland-Pfalz.

Ob Weinprobe, Weinwanderung, die Kombination von Wein & Kultur , Urlaub auf dem Winzerhof oder Weinreise in einer derWeinregionen Deutschlands, das WeinReich Rheinland-Pfalz bietet Freude für Geist und Gaumen. Wein und Kulinarik werden aufs Beste in den Sterne-Restaurants oder beim Besuch einer Straußwirtschaft kombiniert