Ihre Suche im WeinReich-Blog:

Social

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2017 (4)
  • 2016 (27)
  • 2015 (57)
  • 2014 (68)
  • 2013 (120)
  • 2012 (125)
  • 2011 (82)
  • 2010 (151)
  • 2009 (152)
IchZeit Rheinland Pfalz
28.09.2010 von:
Kategorie: Wein & Kultur,

Veranstaltungstipps der Kultur- und Weinbotschafter an der Nahe für Oktober

Samstag, 09. Oktober 2010, 11 Uhr Rotenfels-Panorama-Führung mit der Kultur- und Weinbotschafterin Sonja Zimmermann. Rundwanderung mit Erläuterungen zur örtlichen Geologie, Zeitgeschichte und zu den Besonderheiten des Naturschutzgebietes und der Naheregion – abgerundet durch einen Umtrunk am Aussichtspunkt! Dauer ca. 1,5 Sunden, Treffpunkt großer Wanderparkplatz auf dem Rotenfels Traisen. Teilnehmerbeitrag: 6 Euro je Person Anmeldung bei Sonja Zimmermann, T 06758-7701, Email: s.zimmermann68@gmx.de

Sonntag, 10. Oktober 2010, 11:10 Uhr „FrauenWandern anders“ mit der Kultur- und Weinbotschafterin Dorothea Warmuth: Rheingrafenstein-Tour. Wir zählen keine Höhen-Meter wir machen Pausen, wir unterhalten uns und schauen auch mal zurück. Reichlich Bewegung, etwas Kultur, die Schönheit der Wildromantischen Landschaft und dazu ein Glas Nahewein – das sind Wohltaten für Körper, Geist und Seele. Im Lauf des Tages kehren wir zur Mittags- und zur Kaffeezeit ein. Wanderschuhe und Trittsicherheit sind auf unseren Wegen angebracht. Dauer ca. 7 Stunden, davon ca. 4 Stunden Gehzeit. Treffpunkt: Vor dem Bahnhof in Bad Münster am Stein-Ebernburg, Teilnehmer Beitrag 15 Euro je Person, Verzehr beim Einkehren nicht inbegriffen. Anmeldung erforderlich!  Maximale Teilnehmerzahl 12 Personen, bei Dorothea Warmuth. T 06708-616615

Samstag, 30. Oktober 2010, 19 Uhr Kulinarische Entdeckungstour durch den Weinkeller mit der Kultur- und Weinbotschafterin Sonja Zimmermann. Erleben Sie das außergewöhnliche Ambiente des Korrell`schen Raritätenkellers, des Barriquekeller, des Edelstahlkellers und des WeinSafe-Kellers und genießen Sie unterwegs kleine Wildwurst-Snacks mit den passenden Weinen. Außerdem erfahren Sie viel Wissenswertes zum Weinaus- und anbau und der Weinguts-Philosophie. Warme Kleidung und Schuhe empfehlenswert! Dauer ca. 3 Stunden. Treffpunkt Vinothek Weingut Korrell (Johanneshof) Parkstr. 5, Bad Kreuznach-Bosenheim. Teilnehmerbeitrag 35 Euro je Person, Anmeldung erforderlich bis 16.10. unter T 06758-7701, Email: s.zimmermann68@gmx.de

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen!

Allgemeine Informationen zu den Kultur- und Weinbotschaftern können Sie in deren Porträt bzw. auf www.wein-reich.info nachlesen.



Share 'Veranstaltungstipps der Kultur- und Weinbotschafter an der Nahe für Oktober' on Delicious Share 'Veranstaltungstipps der Kultur- und Weinbotschafter an der Nahe für Oktober' on Digg Share 'Veranstaltungstipps der Kultur- und Weinbotschafter an der Nahe für Oktober' on Facebook Share 'Veranstaltungstipps der Kultur- und Weinbotschafter an der Nahe für Oktober' on Google+ Share 'Veranstaltungstipps der Kultur- und Weinbotschafter an der Nahe für Oktober' on LinkedIn Share 'Veranstaltungstipps der Kultur- und Weinbotschafter an der Nahe für Oktober' on Pinterest Share 'Veranstaltungstipps der Kultur- und Weinbotschafter an der Nahe für Oktober' on reddit Share 'Veranstaltungstipps der Kultur- und Weinbotschafter an der Nahe für Oktober' on StumbleUpon Share 'Veranstaltungstipps der Kultur- und Weinbotschafter an der Nahe für Oktober' on Twitter Share 'Veranstaltungstipps der Kultur- und Weinbotschafter an der Nahe für Oktober' on Add to Bookmarks Share 'Veranstaltungstipps der Kultur- und Weinbotschafter an der Nahe für Oktober' on Email Share 'Veranstaltungstipps der Kultur- und Weinbotschafter an der Nahe für Oktober' on Print Friendly
27.09.2010 von:
27
Sep
Alexander
von
Kategorie: Wein-ABC,

Nicht nur der Boden bestimmt das Terroir

Terroirbestimmend ist nicht nur der Boden.

Was macht eigentlich die Qualität eines Weines aus? Sicherlich nicht nur die Öchslegrade, die dem deutschen Weingesetz als Maßstab dienen, sowie die Qualitätsweinprüfung, die ungenügende und fehlerhafte Weine aussortiert. Denn es gibt mehr, viel mehr, was einen Wein ausmacht, was ihm die natürliche Geschmacksausprägung gibt, was ihn sprechen lässt, was seine Seele offenbart. Gemeint ist: das Terroir!

Der Begriff „Terroir“ kommt aus dem französischen. Schon im Mittelalter haben Zisterzienser Mönche den Einfluss bestimmter Weinbergslagen auf die Qualität des Weines beobachtet. Daher fassten Sie in Burgund Gebiete die einen einheitlichen Wein lieferten, durch den Bau einer umrahmenden Mauer zusammen. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde der Begriff näher gefasst und diente als Grundlage des französischen Weingesetzes. Terroir bedeutet wörtlich der Boden (Acker), im übertragenen Sinn auch die Herkunft oder Heimat.

Heute ist Terroir die emotionale Wahrnehmung der Natur auf der Zunge: die Geologie, Topographie, Klima, Boden, sowie dessen Tiefgründigkeit und Feuchtigkeit, kurz das Zusammenspiel aller natürlichen Faktoren, die seinen Charakter geprägt haben, alles, was ihn zu einem eigenständigen Produkt eines einzigartigen Ortes gemacht hat. Hinzu kommen Rebsorte und Alter des Weinstocks, wie tief er wurzelt, was er aus der Tiefe hervorbringt, und auf jeden Fall die Hand des Winzers, wie er es versteht, aus allen diesen Gegebenheiten eine Prägung zu formen, seine Erfahrung, sein Wissen und Können, seine Leidenschaft und sein Fingerspitzengefühl auf dem Wein überträgt. Terroir bedeutet auch Naturschutz und Naturpflege. Die einzigartigen Terrassen an Rhein, Mosel, Ahr und Nahe bieten eine besondere schützende Fauna und Flora. Der Apollofalter, die Smaragdechse oder die Graslilie sind klassische Repräsentanten für Terroir in unseren Weinbauregionen.

Kaum ein Winzer in Deutschland ist so stark mit dem Begriff Terroir verbunden wie Reinhard Löwenstein aus Winningen. Der national und international erfolgreiche Winzer und Buchautor lebt den Terroirgedanken jede Sekunde. Seine Weine sind unverwechselbar.
Heymann-Löwenstein
Grandios! Der 2007er Schieferterrassen ist goldgelb und duftet intensiv nach Frucht. Feinfruchtiger Geschmacksauftakt mit einer sehr mineralischen Textur. Tipp: Die Flasche frühzeitig öffnen oder dekantieren. www.heymann-loewenstein.com für 12.50 €.



Share 'Nicht nur der Boden bestimmt das Terroir' on Delicious Share 'Nicht nur der Boden bestimmt das Terroir' on Digg Share 'Nicht nur der Boden bestimmt das Terroir' on Facebook Share 'Nicht nur der Boden bestimmt das Terroir' on Google+ Share 'Nicht nur der Boden bestimmt das Terroir' on LinkedIn Share 'Nicht nur der Boden bestimmt das Terroir' on Pinterest Share 'Nicht nur der Boden bestimmt das Terroir' on reddit Share 'Nicht nur der Boden bestimmt das Terroir' on StumbleUpon Share 'Nicht nur der Boden bestimmt das Terroir' on Twitter Share 'Nicht nur der Boden bestimmt das Terroir' on Add to Bookmarks Share 'Nicht nur der Boden bestimmt das Terroir' on Email Share 'Nicht nur der Boden bestimmt das Terroir' on Print Friendly
23.09.2010 von:
23
Sep
Eike
von

„Nahe Hit, wander’ mit!“

Unter diesem Titel findet am 03. Oktober 2010 erstmals ein Wandererlebnistag im Naheland statt. Von der Quelle der Nahe bei Nohfelden am Bostalsee bis nach Stromberg im Rhein-Nahe-Dreieck können Wanderfreunde aus ganz Deutschland 12 abwechslungsreiche Rundwege mit besonderem Erlebnischarakter erkunden und sich mit der landschaftlichen sowie kulturellen Vielfalt der Region vertraut machen. Bei den Rundwanderwegen von drei bis 18 Kilometer Länge handelt es sich in erster Linie um Traumschleifen und Vitaltouren, auf denen das unverfälschte Naturerleben im Vordergrund steht. Über die gesamte Region verteilt bekommen die Besucher am Tag der Deutschen Einheit nicht nur spannende, naturnahe Pfade, sondern auch ein vielseitiges Programm rund um die verschiedenen Thementouren geboten. So wandert man zum Beispiel auf der Traumschleife „Gräfin Loretta“ auf den Spuren der Kelten und Römer. Um Bad Münster am Stein-Ebernburg wartet auf die genussfreudigen Wanderer eine geführte Geo-Wein-Tour. Die Eröffnung von „Nahe Hit, wander’ mit“ findet an diesem Tag am historischen Kupferbergwerk in Fischbach um 10 Uhr statt. Weitere Infos bei der Naheland Touristik GmbH.

Ankündigung: Nahe Hit, wander' mit!



Share '„Nahe Hit, wander’ mit!“' on Delicious Share '„Nahe Hit, wander’ mit!“' on Digg Share '„Nahe Hit, wander’ mit!“' on Facebook Share '„Nahe Hit, wander’ mit!“' on Google+ Share '„Nahe Hit, wander’ mit!“' on LinkedIn Share '„Nahe Hit, wander’ mit!“' on Pinterest Share '„Nahe Hit, wander’ mit!“' on reddit Share '„Nahe Hit, wander’ mit!“' on StumbleUpon Share '„Nahe Hit, wander’ mit!“' on Twitter Share '„Nahe Hit, wander’ mit!“' on Add to Bookmarks Share '„Nahe Hit, wander’ mit!“' on Email Share '„Nahe Hit, wander’ mit!“' on Print Friendly
22.09.2010 von:
22
Sep
Eike
von
Kategorie: webLese, Wein & Kultur,

FLYING WINETASTING – Große Weinverkostung in der BUGA-Seilbahn mit kulinarischen Leckereien und Weinbotschafter Kalle Grundmann zum Thema „Wein und Paradies“

KOBLENZ (pm). Der Herbst ist traditionell die Zeit, in der sich die Menschen mit Weinfesten und Weinproben auf die kühlere Jahreszeit einstimmen. Ein Weinerlebnis der besonderen Art bietet am 3. Oktober 2010 zum Abschluss der diesjährigen Seilbahnsaison das „Flying Winetasting“ – eine große Weinverkostung in der BUGA-Seilbahn mit ausgewählten Premium-Weinen der Koblenzer Winzer und kulinarischen Leckereien. Die fachlichen Ausführungen der Winzer unterstützt Weinbotschafter Kalle Grundmann mit unterhaltsamen Worten zum Thema „Wein und Paradies“. Diese besondere Veranstaltung ermöglicht eine Kooperation der Koblenzer Winzer mit der BUGA Koblenz 2011 GmbH, der Firma Doppelmayr Seilbahnen GmbH sowie der Koblenz-Touristik.

Weinprobe in der BUGA-Seilbahn

Zu Beginn der Veranstaltung um 18.30 Uhr stimmt die Gäste ein Winzersekt-Empfang an der Talstation auf diesen unvergesslichen Abend ein. Anschließend genießen diese bei umlaufender Fahrt und stimmungsvollem Licht eine große Weinverkostung mit kleinen kulinarischen Leckereien über dem Rhein in einer Gondel der BUGA-Seilbahn.

Die spektakuläre Weinprobe bildet den Abschluss der Seilbahnsaison. Einzelne Plätze oder komplette Gondeln für 12 Personen können auch als besonderes Geschenk oder Firmenevent gebucht werden. Die Teilnehmer erwartet ein außergewöhnliches Weinerlebnis und Romantik pur über dem Rhein. Der Gesamtpreis inklusive aller Leistungen beträgt 39 Euro pro Person. Davon gehen 5 Euro an sozial benachteiligte Kinder in Koblenz für ein BUGA-Tagesticket. Die damit gespendeten Tickets werden von der BUGA Koblenz 2011 GmbH verdoppelt. Karten für das Flying Winetasting gibt es in den Tourist-Informationen der Koblenz-Touristik sowie in Kürze auch online unter www.koblenzticket.de.

Weinprobe in der BUGA-Seilbahn



Share 'FLYING WINETASTING – Große Weinverkostung in der BUGA-Seilbahn mit kulinarischen Leckereien und Weinbotschafter Kalle Grundmann zum Thema „Wein und Paradies“' on Delicious Share 'FLYING WINETASTING – Große Weinverkostung in der BUGA-Seilbahn mit kulinarischen Leckereien und Weinbotschafter Kalle Grundmann zum Thema „Wein und Paradies“' on Digg Share 'FLYING WINETASTING – Große Weinverkostung in der BUGA-Seilbahn mit kulinarischen Leckereien und Weinbotschafter Kalle Grundmann zum Thema „Wein und Paradies“' on Facebook Share 'FLYING WINETASTING – Große Weinverkostung in der BUGA-Seilbahn mit kulinarischen Leckereien und Weinbotschafter Kalle Grundmann zum Thema „Wein und Paradies“' on Google+ Share 'FLYING WINETASTING – Große Weinverkostung in der BUGA-Seilbahn mit kulinarischen Leckereien und Weinbotschafter Kalle Grundmann zum Thema „Wein und Paradies“' on LinkedIn Share 'FLYING WINETASTING – Große Weinverkostung in der BUGA-Seilbahn mit kulinarischen Leckereien und Weinbotschafter Kalle Grundmann zum Thema „Wein und Paradies“' on Pinterest Share 'FLYING WINETASTING – Große Weinverkostung in der BUGA-Seilbahn mit kulinarischen Leckereien und Weinbotschafter Kalle Grundmann zum Thema „Wein und Paradies“' on reddit Share 'FLYING WINETASTING – Große Weinverkostung in der BUGA-Seilbahn mit kulinarischen Leckereien und Weinbotschafter Kalle Grundmann zum Thema „Wein und Paradies“' on StumbleUpon Share 'FLYING WINETASTING – Große Weinverkostung in der BUGA-Seilbahn mit kulinarischen Leckereien und Weinbotschafter Kalle Grundmann zum Thema „Wein und Paradies“' on Twitter Share 'FLYING WINETASTING – Große Weinverkostung in der BUGA-Seilbahn mit kulinarischen Leckereien und Weinbotschafter Kalle Grundmann zum Thema „Wein und Paradies“' on Add to Bookmarks Share 'FLYING WINETASTING – Große Weinverkostung in der BUGA-Seilbahn mit kulinarischen Leckereien und Weinbotschafter Kalle Grundmann zum Thema „Wein und Paradies“' on Email Share 'FLYING WINETASTING – Große Weinverkostung in der BUGA-Seilbahn mit kulinarischen Leckereien und Weinbotschafter Kalle Grundmann zum Thema „Wein und Paradies“' on Print Friendly
21.09.2010 von:
21
Sep
Eike
von

29.09.2010: Powerfrauen auf Hüttentour

Kurz notiert – ein Veranstaltungshinweis der Kultur- und Weinbotschafter Pfalz:
Wir wandern (wie immer am letzten Mittwoch im Monat) von Wachenheim durch das Rebenmeer entlang es Haardtrandes nach Mussbach. Abschlusseinkehr in der Winzergenossenschaft Mußbach. Rückfahrt nach Wachenheim mit dem Zug. Treffpunkt: 13.00 Uhr Bahnhof Wachenheim. An Natur, Kultur, Wein und guten Gesprächen interessierte Frauen sind herzlich willkommen. Anmeldung erforderlich unter powerfrauen@o2online.de



Share '29.09.2010: Powerfrauen auf Hüttentour' on Delicious Share '29.09.2010: Powerfrauen auf Hüttentour' on Digg Share '29.09.2010: Powerfrauen auf Hüttentour' on Facebook Share '29.09.2010: Powerfrauen auf Hüttentour' on Google+ Share '29.09.2010: Powerfrauen auf Hüttentour' on LinkedIn Share '29.09.2010: Powerfrauen auf Hüttentour' on Pinterest Share '29.09.2010: Powerfrauen auf Hüttentour' on reddit Share '29.09.2010: Powerfrauen auf Hüttentour' on StumbleUpon Share '29.09.2010: Powerfrauen auf Hüttentour' on Twitter Share '29.09.2010: Powerfrauen auf Hüttentour' on Add to Bookmarks Share '29.09.2010: Powerfrauen auf Hüttentour' on Email Share '29.09.2010: Powerfrauen auf Hüttentour' on Print Friendly
17.09.2010 von:
17
Sep
Christian
von
Kategorie: Wein & Kulinarik,

Vongole küsst Riesling

Vongole küsst Riesling

Dieses Gericht ist mein absoluter Liebling für einen schönen Abend mit Freunden bei einem guten Glas Wein. Dieses Gericht ist richtig gesellig… 😉

Zutaten:

  • 3kg Vongole
  • 300ml Weisswein (Riesling)
  • 250ml Martini Extra Dry
  • 250ml Wasser
  • 500ml Sahne
  • 4 Schalotten
  • 3 Knoblauchzehn
  • 25g Rosmarin, frisch
  • 25g Thymian
  • Salz & Pfeffer
  • 2 Baguettes

Zubereitung:
  1. Die Vongole aus dem Netz in ein Sieb geben und die gebrochenen Muscheln aussortieren. Den Rest kurz abwaschen.
  2. Schalotten, Knoblauch, Rosmarin und Thymian hacken und in ein wenig Öl anschwitzen.
  3. Die Muscheln hinzugeben und mit dem Weisswein, dem Martini und dem Wasser ablöschen und mit einem Deckel verschließen.
  4. Alles schön kochen lassen bis sich die Muscheln öffnen. Das dauert circa 5-10 Minuten.
  5. Sobald sich die ersten Muscheln öffnen, die Sahne hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Die Vongole in einer Suppenschale am besten mit warmen Baguettes servieren
Die Muscheln, die beim Kochen nicht aufgegangen sind, sollte man nicht versuchen zu öffnen und zu essen. Die Muscheln die sich nicht öffnen, waren schon länger tot und sind nicht genießbar. Das ist das einzige, auf das man bei den Vongole achten muss.
Dazu habe ich einen schönen Riesling 2008 aus der Pfalz vom Weingut Georg Naegele aufgezogen. Der Riesling kommt mit einer schönen Säure vom grünen Apfel daher, der wunderbar mit den Vongole und der Kräutersauce korrespondiert hat.
Ich liebe Vongole, besonders in so einer Sauce, die man so wunderbar mit dem Baguette genießen kann.

Viel Spaß beim Nachkochen und genießen!

[slideshow id=11]



Share 'Vongole küsst Riesling' on Delicious Share 'Vongole küsst Riesling' on Digg Share 'Vongole küsst Riesling' on Facebook Share 'Vongole küsst Riesling' on Google+ Share 'Vongole küsst Riesling' on LinkedIn Share 'Vongole küsst Riesling' on Pinterest Share 'Vongole küsst Riesling' on reddit Share 'Vongole küsst Riesling' on StumbleUpon Share 'Vongole küsst Riesling' on Twitter Share 'Vongole küsst Riesling' on Add to Bookmarks Share 'Vongole küsst Riesling' on Email Share 'Vongole küsst Riesling' on Print Friendly
15.09.2010 von:
15
Sep
Thomas
von
Kategorie: Im Weinberg,

Sieht so naturnaher Weinbau aus?

Seit diesem Sommer streift ein kleines Rudel Mufflons durch unser Tal. Die kleine Herde besteht aus einem Bock, einem etwa einjährigem Bock, einem Mutterschaf und aus einem Jungtier aus diesem Jahr. Anfangs streiften sie nur über die am Wald angrenzenden Wiesen doch seit etwa 2 Wochen kommen sie schon fast täglich in unseren Weinberg direkt gegenüber unseres Weingutes. Sie stören sich auch nicht an uns Menschen und lassen einen auf etwa 5 Meter herankommen, das ganze Treiben können auch unsere Gäste der Winzerschenke bestens beobachten.

Mufflon im Weinberg

Im Weinberg gehen sie zum Glück nicht an die Rebstöcke sondern fressen bevorzugt die Begrünung zwischen den Zeilen weg, dies kann man teilweise ein bis zwei Stunden pro Tag beobachten. Auch vorbeifahrende Autos schrecken sie kaum ab und so kommt man sich vor wie im Streichelzoo.

Wir stellten uns nur die Frage könnte so naturnaher Weinbau aussehen, Wildschafe im Weinberg ? Sie fressen zwar im Moment nur die Begrünung, aber was passiert wenn sie den Genuß der reifenden Trauben entdecken? Wir werden sie dann wohl verjagen müssen. Was wohl mit Vergrämmittel geschehen wird, da im Weinberg der Jäger bei uns nicht schießen darf.

Mufflonherde in der Dämmerung



Share 'Sieht so naturnaher Weinbau aus?' on Delicious Share 'Sieht so naturnaher Weinbau aus?' on Digg Share 'Sieht so naturnaher Weinbau aus?' on Facebook Share 'Sieht so naturnaher Weinbau aus?' on Google+ Share 'Sieht so naturnaher Weinbau aus?' on LinkedIn Share 'Sieht so naturnaher Weinbau aus?' on Pinterest Share 'Sieht so naturnaher Weinbau aus?' on reddit Share 'Sieht so naturnaher Weinbau aus?' on StumbleUpon Share 'Sieht so naturnaher Weinbau aus?' on Twitter Share 'Sieht so naturnaher Weinbau aus?' on Add to Bookmarks Share 'Sieht so naturnaher Weinbau aus?' on Email Share 'Sieht so naturnaher Weinbau aus?' on Print Friendly
14.09.2010 von:
14
Sep
Alexander
von
Kategorie: Wein-ABC,

Feiern und Weingenuss sind fester Bestandteil unserer Kultur

Alexander Kohnen über die regionale Bedeutung der Winzerfeste

Jetzt geht es wieder los! Die Weinfeste in Rheinland-Pfalz sind bekannt für gute Weine, Lebensfreude, Unterhaltung und kulinarischen Genuss. Die vier Weinbauanbaugebiete unserer Region präsentieren voller Stolz an den kommenden Wochenenden ihre Spezialitäten auf Marktplätzen, Fußgängerzonen und Festplätzen. Je nach Art, Brauch, Tradition und Anlass der Veranstaltung gibt es unterschiedliche Bezeichnungen für diese Feste. Sie heißen z. B. Weinkirmes, Weinfest, Weinmarkt, Winzerfest, Weinstraßenfest, Kelterfest, Primeurfest oder Federweißerfest.

Was einst als Fest einer Dorfgemeinschaft begann ist heute ein wichtiger Bestandteil der deutschen Weinwirtschaft geworden. Winzerfeste entwickeln sich als ein klassisches Direktvermarktungstool der Weingüter und Winzergenossenschaften. Der Weinverkauf wird gesteigert, neue persönliche Kundenbeziehungen entstehen und die wunderschönen landschaftlichen Reize der Kulturlandschaft werden bewusster von den Besuchern wahrgenommen.

Mit dem heutigen großen Interesse an Weinen und ihrer Herstellung haben sich unsere Weinfeste zu einer sehr gefragten Freizeitattraktion entwickelt. Viele Interessenten verbinden den Besuch eines Weinmarktes mit ihrem Urlaub. Daraus ist in den letzten 25 Jahren ein ganz neuer Tourismuszweig entstanden.

Heute ist Weintourismus ein stark wachsender Markt. Die Tourismusagenturen der Gemeinden, Reiseveranstalter und viele Weingüter haben das große Potential erkannt und präsentieren ihren Besuchern neben der Jahrmarktatmosphäre umfangreiche Angebote. Eine Weinprobe mit Kellerbesichtigung, Übernachten beim Winzer, Reb-Patenschaften und informative Wanderungen mit Wein-Erlebnisbegleitern gehören heute zum Standardprogramm. Wellness, Weinbergs-Golfen, sportliche Aktivitäten und deutsche Spitzenküche vervollständigen das Angebot.

Eine Übersicht aller Winzerfeste in Rheinland-Pfalz erhalten Sie unter:  www.wein-reich.info. (wo sonst?)  🙂

Der 2009er Toujours vom Weingut Deutzerhof in Mayschoss an der Ahr hat eine kräftige Lachsfarbe. Im Duft riecht der Rosè feinfruchtig nach roten Beeren wie zum Beispiel Holunder. Mit einer guten Säure ausgestattet ist der Wein gehaltvoll und von bemerkenswerter Länge. Der Wein kostet 8,00 €. www.deutzerhof.de oder Tele: 026437264.



Share 'Feiern und Weingenuss sind fester Bestandteil unserer Kultur' on Delicious Share 'Feiern und Weingenuss sind fester Bestandteil unserer Kultur' on Digg Share 'Feiern und Weingenuss sind fester Bestandteil unserer Kultur' on Facebook Share 'Feiern und Weingenuss sind fester Bestandteil unserer Kultur' on Google+ Share 'Feiern und Weingenuss sind fester Bestandteil unserer Kultur' on LinkedIn Share 'Feiern und Weingenuss sind fester Bestandteil unserer Kultur' on Pinterest Share 'Feiern und Weingenuss sind fester Bestandteil unserer Kultur' on reddit Share 'Feiern und Weingenuss sind fester Bestandteil unserer Kultur' on StumbleUpon Share 'Feiern und Weingenuss sind fester Bestandteil unserer Kultur' on Twitter Share 'Feiern und Weingenuss sind fester Bestandteil unserer Kultur' on Add to Bookmarks Share 'Feiern und Weingenuss sind fester Bestandteil unserer Kultur' on Email Share 'Feiern und Weingenuss sind fester Bestandteil unserer Kultur' on Print Friendly
9.09.2010 von:
9
Sep
Heidi
von
Kategorie: WeinReich,

Meine Zeit im WeinReich

Hier ein kurzer Bericht meiner Praktikantin Verena, über ihre Zeit bei mir:

Die Überschrift hört sich ja zugegebener Weise etwas nach Urlaub an :).

Aber es muss ja auch Leute im WeinReich geben die arbeiten, statt dort die schönste Zeit des Jahres zu verbringen.

Eine schöne Zeit hatte ich aber trotzdem. Mit der Produktmanagerin Heidemarie Kreckel (kurz: Heidi) habe ich fleißig daran gearbeitet, dass auch in Zukunft die Leute nach Rheinland-Pfalz kommen zum Wein trinken.

Mein Praktikum hat insgesamt 2,5 Monate gedauert und ich habe einen guten Einblick erhalten in die Arbeit einer Landesmarketingorganisation.

Ich habe Heidi unterstützt bei der Erstellung der neuen WeinReich Broschüre und fand es sehr interessant mitzukriegen wie diese entsteht. Dafür habe ich geholfen Gastgeber zu akquirieren, Rückfragen zu beantworten und Rechnungen zu schreiben. Ebenso habe ich Veranstaltungen für das Magazin recherchiert und dazu jeweils einen kleinen Text verfasst.

Interessant war es auch Artikel für den WeinReich Blog zu schreiben (da ich so WordPress kennen lernte) und im Namen des WeinReichs zu twittern.

Mein Praktikum gestaltete sich auch sehr abwechslungsreich durch die vielen “Ausflüge“ ins WeinReich. Ich war bei einer Arbeitstagung der “Steuerungsgruppe anlässlich der strategischen Neuausrichtung WeinReich unter Berücksichtigung der Barrierefreiheit“ dabei, habe beim “Gemeinsamen Qualitätstag der Bundesländer Rheinland-Pfalz und Hessen“ geholfen und war beim “Zukunftskongress Steillangenweinbau“ in Bernkastel-Kues dabei.

Des Weiteren hat Heidi mit mir eine Produktinformationsreise nach Rheinhessen unternommen, mir verschiedene Winzerhöfe und Weingüter gezeigt und mir die Landschaft Rheinhessens näher gebracht.

Highlight meiner Unternehmungen waren jedoch die Weinfeste in Osnabrück und Aachen. In Osnabrück war ich mit der weinfesterfahrenen Karina zusammen am WeinReich Stand. Wir haben dort die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH vertreten, Kundengespräche geführt und Broschüren ausgegeben.

In Aachen war ich dann selbstständig unterwegs und habe vier Tage lang auf dem Weinfest den Gästen Rheinland-Pfalz schmackhaft gemacht.

Sonst kann ich sagen, dass ich den Büroablauf/-alltag der RPT gut kennen gelernt habe und in zahlreiche Aufgaben eingebunden war. Ich bin dort gerne zur Arbeit gegangen und habe eine angenehme Arbeitsatmosphäre erlebt. Ebenso positiv zu vermerken ist, dass ich meinen eigenen Schreibtisch hatte und mir ein Büro mit Heidi geteilt habe.

Nach meinem Praktikum kann ich sagen, dass sich meine Entscheidung “Destination Management“ als Schwerpunkt (im Rahmen des Tourismuswirtschaft Studiums an der Jade Hochschule Wilhelmshaven) zu wählen verstärkt hat.

Jetzt gehe ich wieder zurück nach Wilhelmshaven und studiere weiter, bevor ich nächstes Jahr dann richtig ins Berufsleben einsteige 🙂

In meinen Artikeln über die Weinfeste finden sich noch mehr Fotos.

WeinReich Stand auf dem Weinfest in Aachen

WeinReich Stand auf dem Weinfest in Aachen



Share 'Meine Zeit im WeinReich' on Delicious Share 'Meine Zeit im WeinReich' on Digg Share 'Meine Zeit im WeinReich' on Facebook Share 'Meine Zeit im WeinReich' on Google+ Share 'Meine Zeit im WeinReich' on LinkedIn Share 'Meine Zeit im WeinReich' on Pinterest Share 'Meine Zeit im WeinReich' on reddit Share 'Meine Zeit im WeinReich' on StumbleUpon Share 'Meine Zeit im WeinReich' on Twitter Share 'Meine Zeit im WeinReich' on Add to Bookmarks Share 'Meine Zeit im WeinReich' on Email Share 'Meine Zeit im WeinReich' on Print Friendly
9.09.2010 von:
Kategorie: Wein & Kultur,

Veranstaltungstipps der Kultur- und Weinbotschafter in der Pfalz für September und Oktober

„drei Punkt sechs“ unter diesem Motto finden Themenwanderungen zum Rebenwachstum durch die Weinberge „unterwegs in Battenberg“ statt. An allen „hellen“ Monaten jeden dritten Samstag. Preis je Person 10 Euro inkl. kleiner Häppchen und einer kleinen Weinprobe. Treffpunkt: Dorfgemeinschaftshaus von Battenberg, Informationen bei guck&schluck“ Kultur- und Weinbotschafter Dipl. Ing. agr. Erhard Schwalb, T.: 06359-919731

01.10.2010: Sonntags 14 Uhr: Weinwanderungen Weingut Denig. Im Oktober jeden Sonntag ab 14 Uhr kostenlose Weinwanderung für die Gäste des Weinguts Denig.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen!

Allgemeine Informationen zu den Kultur- und Weinbotschaftern können Sie in deren Porträt bzw. auf www.wein-reich.info nachlesen.



Share 'Veranstaltungstipps der Kultur- und Weinbotschafter in der Pfalz für September und Oktober' on Delicious Share 'Veranstaltungstipps der Kultur- und Weinbotschafter in der Pfalz für September und Oktober' on Digg Share 'Veranstaltungstipps der Kultur- und Weinbotschafter in der Pfalz für September und Oktober' on Facebook Share 'Veranstaltungstipps der Kultur- und Weinbotschafter in der Pfalz für September und Oktober' on Google+ Share 'Veranstaltungstipps der Kultur- und Weinbotschafter in der Pfalz für September und Oktober' on LinkedIn Share 'Veranstaltungstipps der Kultur- und Weinbotschafter in der Pfalz für September und Oktober' on Pinterest Share 'Veranstaltungstipps der Kultur- und Weinbotschafter in der Pfalz für September und Oktober' on reddit Share 'Veranstaltungstipps der Kultur- und Weinbotschafter in der Pfalz für September und Oktober' on StumbleUpon Share 'Veranstaltungstipps der Kultur- und Weinbotschafter in der Pfalz für September und Oktober' on Twitter Share 'Veranstaltungstipps der Kultur- und Weinbotschafter in der Pfalz für September und Oktober' on Add to Bookmarks Share 'Veranstaltungstipps der Kultur- und Weinbotschafter in der Pfalz für September und Oktober' on Email Share 'Veranstaltungstipps der Kultur- und Weinbotschafter in der Pfalz für September und Oktober' on Print Friendly

Wein in Deutschland genießen - Auf Weinreise im WeinReich Rheinland-Pfalz.

Ob Weinprobe, Weinwanderung, die Kombination von Wein & Kultur , Urlaub auf dem Winzerhof oder Weinreise in einer derWeinregionen Deutschlands, das WeinReich Rheinland-Pfalz bietet Freude für Geist und Gaumen. Wein und Kulinarik werden aufs Beste in den Sterne-Restaurants oder beim Besuch einer Straußwirtschaft kombiniert