Ihre Suche im WeinReich-Blog:

Social

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2017 (4)
  • 2016 (27)
  • 2015 (57)
  • 2014 (68)
  • 2013 (120)
  • 2012 (125)
  • 2011 (82)
  • 2010 (151)
  • 2009 (152)
IchZeit Rheinland Pfalz
31.03.2009 von:
31
Mrz
Eike
von
Kategorie: WeinReich,

Prominenz im WeinReich ODER: Eine kulinarische Weinreise mit dem schwedischen Radiokoch Mattias Larsson (1. Tag)

Drei Tage raus aus dem Büro, die Mosel entlang fahren, durch die Weinberge spazieren, gut essen und trinken – da fragt man sich, was daran Arbeit ist?! ;o)

Als Gastautorin darf ich heute von meiner Studienreise mit dem schwedischen Radiokoch Mattias Larsson berichten… davon, dass der Kerl auch noch supernett ist und unverschämt gut aussieht, wollen wir hier nicht reden, oder?!

Warum kommt ein schwedischer Koch nach Rheinland-Pfalz?
Im Rahmen unseres Incoming-Projektes konzentrieren wir uns in diesem Jahr besonders auf die Bewerbung des Themas „Wein- und Genuss“ in Schweden und Großbritannien. Und als „Paten“ für dieses Thema haben wir Mattias Larsson gewinnen können, der in Schweden unter anderem als „Radiokoch“ bekannt wurde und hier jeden Freitagmorgen in einer beliebten Radioshow ein Rezept mit passendem (rheinland-pfälzischen) Wein vorstellt. Zusammen mit dem Weintipp gibt es dann auch einen Reisetipp ins Weinreiseland Rheinland-Pfalz. Zahlreiche Maßnahmen zusammen mit Mattias sind in Planung, z.B. verschiedene Wein- und Genussreisen, die er begleiten wird, evtl. in Verbindung mit einem Kochkurs.

Aber zunächst war er hier, um die Region besser kennen zu lernen, für die er Werbung machen soll, um die Weinlandschaft zu erleben und natürlich… um zu kochen… und zu essen! Ganz im Sinne von „Das Auge isst mit“, bringen wir diese Woche einige Photos zu unserer Reise:

Rheinland-Pfalz WeinReich: Mattias Larsson und Oliver Bell

Unsere erste Station: Das Schloss-Hotel Petry in Treis-Karden, wo Mattias mit Oliver Bell ein tolles Menü gezaubert hat, u.a. eine köstliche Rieslingsuppe und ein Dessert mit Weinbergspfirsichen und Rosmarineis.

Blog WeinReich Rheinland-Pfalz Mattias Larsson Rieslingsuppe   Blog WeinReich Rheinland-Pfalz Mattias Larsson Weinbergspfirsichdessert

Gut, dass wir vorher schon auf dem Buchsbaum-Wanderweg waren, und uns die Kalorien gönnen konnten!

Blog WeinReich Rheinland-Pfalz Mattias Larsson auf dem Buchsbaumwanderweg

Den Abend verbrachte Mattias dann gemeinsam mit Ingo Beth in der Küche seines Restaurants Lohspeicher in Cochem.

Ganz schnell war klar, dass die Chemie zwischen den beiden Köchen stimmt  und vielleicht besuchen Birgit und Ingo Beth Mattias ja tatsächlich mal in Stockholm!

Blog WeinReich Rheinland-Pfalz Mattias Larson und Ingo Beth in der Küche Restaurant Lohspeicher in Cochem an der Mosel

Blog WeinReich Rheinland-Pfalz Mattias Larsson mit dem Ehepaar Beth im Restaurant Lohspeicher in Cochem an der Mosel

 

_______________

Auf Schwedisch gibt es übrigens auch Mattias’ Variante des Reiseberichts in seinem Blog auf der Seite des Radiosenders Mix Megapol:



Share 'Prominenz im WeinReich ODER: Eine kulinarische Weinreise mit dem schwedischen Radiokoch Mattias Larsson (1. Tag)' on Delicious Share 'Prominenz im WeinReich ODER: Eine kulinarische Weinreise mit dem schwedischen Radiokoch Mattias Larsson (1. Tag)' on Digg Share 'Prominenz im WeinReich ODER: Eine kulinarische Weinreise mit dem schwedischen Radiokoch Mattias Larsson (1. Tag)' on Facebook Share 'Prominenz im WeinReich ODER: Eine kulinarische Weinreise mit dem schwedischen Radiokoch Mattias Larsson (1. Tag)' on Google+ Share 'Prominenz im WeinReich ODER: Eine kulinarische Weinreise mit dem schwedischen Radiokoch Mattias Larsson (1. Tag)' on LinkedIn Share 'Prominenz im WeinReich ODER: Eine kulinarische Weinreise mit dem schwedischen Radiokoch Mattias Larsson (1. Tag)' on Pinterest Share 'Prominenz im WeinReich ODER: Eine kulinarische Weinreise mit dem schwedischen Radiokoch Mattias Larsson (1. Tag)' on reddit Share 'Prominenz im WeinReich ODER: Eine kulinarische Weinreise mit dem schwedischen Radiokoch Mattias Larsson (1. Tag)' on StumbleUpon Share 'Prominenz im WeinReich ODER: Eine kulinarische Weinreise mit dem schwedischen Radiokoch Mattias Larsson (1. Tag)' on Twitter Share 'Prominenz im WeinReich ODER: Eine kulinarische Weinreise mit dem schwedischen Radiokoch Mattias Larsson (1. Tag)' on Add to Bookmarks Share 'Prominenz im WeinReich ODER: Eine kulinarische Weinreise mit dem schwedischen Radiokoch Mattias Larsson (1. Tag)' on Email Share 'Prominenz im WeinReich ODER: Eine kulinarische Weinreise mit dem schwedischen Radiokoch Mattias Larsson (1. Tag)' on Print Friendly
18.03.2009 von:
18
Mrz
Eike
von
Kategorie: WeinReich,

Die nächste Weinmesse ruft: Bremen vom 20.-22.03.09

Am kommenden Wochenende, also vom 20. bis 22. März 2009 präsentiert sich das WeinReich Rheinland-Pfalz auf der WeinMesse Rheinland-Pfalz in Bremen;  in der Messe, Halle 7. Hier können Sie eine Weinreise auf den Gutshof Ziegelhütte (Pfalz) gewinnen!

Die wichtigsten Infos auf einen Blick:

100 Winzer aus Rheinland-Pfalz stehen zum vierten Mal Rede und Antwort zu den Produkten und verraten die Geheimnisse des Vinifizierens. Probieren Sie 600 Weine und Sekte verschiedener Jahrgänge. Das attraktive Preis-Genuss-Verhältnis motiviert zum direkten Einkauf beim Winzer. Somit kommt der Lieblingswein direkt von der WeinMesse in Ihren Weinkeller. Doch nicht nur der Privatkunde findet hier, was er sucht. Für Gastronomen und Fachhändler stellt die WeinMesse eine ebenso interessante Plattform dar.

Der Eintritt der WeinMesse kostet 10,00 EUR für eine Tageskarte. Darin enthalten ist ein Rheinland-Pfalz-Probierglas und freie Probemöglichkeiten an allen Ständen.

Neben der Degustation und des direkten Weineinkaufs, werden landestypische Spezialitäten und Delikatessen sowie Accessoires und touristische Angebote aus Rheinland-Pfalz präsentiert. Abgerundet wird die Veranstaltung durch eine Weinerlebniswelt.

Freuen Sie sich auf eine Entdeckungsreise in Sachen Wein! Ich würde mich freuen, auch den einen oder anderen Blog-Leser begrüßen zu dürfen. 



Share 'Die nächste Weinmesse ruft: Bremen vom 20.-22.03.09' on Delicious Share 'Die nächste Weinmesse ruft: Bremen vom 20.-22.03.09' on Digg Share 'Die nächste Weinmesse ruft: Bremen vom 20.-22.03.09' on Facebook Share 'Die nächste Weinmesse ruft: Bremen vom 20.-22.03.09' on Google+ Share 'Die nächste Weinmesse ruft: Bremen vom 20.-22.03.09' on LinkedIn Share 'Die nächste Weinmesse ruft: Bremen vom 20.-22.03.09' on Pinterest Share 'Die nächste Weinmesse ruft: Bremen vom 20.-22.03.09' on reddit Share 'Die nächste Weinmesse ruft: Bremen vom 20.-22.03.09' on StumbleUpon Share 'Die nächste Weinmesse ruft: Bremen vom 20.-22.03.09' on Twitter Share 'Die nächste Weinmesse ruft: Bremen vom 20.-22.03.09' on Add to Bookmarks Share 'Die nächste Weinmesse ruft: Bremen vom 20.-22.03.09' on Email Share 'Die nächste Weinmesse ruft: Bremen vom 20.-22.03.09' on Print Friendly
17.03.2009 von:
17
Mrz
Eike
von
Kategorie: Wein-ABC,

Was ist denn eine Problemweinprobe?

Es ist schon etwas länger her, da hatte Walter nur wenig Zeit für ein Gespräch, denn er musste auf eine „Problemweinprobe“. Ja, ganz richtig gelesen. Problemweinprobe. Das konnte ich so natürlich nicht im Raum stehen lassen und habe nachgehakt:

Also, Walter war am 2.3.09 auf einer Jungweinprobe (!) mit Fachberatern. Hier werden im Kollegenkreis die Jungweine (in diesem Fall die 08er Weine) probiert und besprochen. Bei evtl. Problemen wird gemeinsam über die Lösung bzw. Weiterbehandlung der Weine beraten. –> Daher also der Begriff „Problemweinprobe“ ;o)

Und Ergebnis der Runde? Walter: „2008 ist für alle Winzer des Bopparder Hamm ein unproblematischer Jahrgang, weil das Lesegut gesund war.“



Share 'Was ist denn eine Problemweinprobe?' on Delicious Share 'Was ist denn eine Problemweinprobe?' on Digg Share 'Was ist denn eine Problemweinprobe?' on Facebook Share 'Was ist denn eine Problemweinprobe?' on Google+ Share 'Was ist denn eine Problemweinprobe?' on LinkedIn Share 'Was ist denn eine Problemweinprobe?' on Pinterest Share 'Was ist denn eine Problemweinprobe?' on reddit Share 'Was ist denn eine Problemweinprobe?' on StumbleUpon Share 'Was ist denn eine Problemweinprobe?' on Twitter Share 'Was ist denn eine Problemweinprobe?' on Add to Bookmarks Share 'Was ist denn eine Problemweinprobe?' on Email Share 'Was ist denn eine Problemweinprobe?' on Print Friendly
16.03.2009 von:
16
Mrz
Eike
von
Kategorie: Kellergeflüster,

Was läuft gerade im Keller?

Im Keller beginnt nun langsam das Füllfertigmachen der Weine. Jetzt wissen wir 100-prozentig, wie der Jahrgang 2008 geworden ist: Wir sind mit der Menge zufrieden und die Qualität ist auch gut. Die 08er Weine sind nicht so schwer, wie die 06er/07er. Es gibt wieder die typischen fruchtigen, schlanken, nicht so Alkohol betonten Rieslinge. Man kann sagen: Wieder die gebietstypischen Rieslinge. Das liegt daran, dass 2008 die Mostgewichte nicht so übermäßig hoch waren.

Was ist ein Mostgewicht?
Most = Traubensaft
Mostgewicht wird in Grad Oechsle gemessen – es misst das spezifische Gewicht des Mostes. Ja, und Oechsle – das war ein Erfinder, der die Mostspindel/Mostwaage (Gerät, um das zu messen) erfunden hat.

Hier noch ein gute Definition bei Wikepedia zum „Mostgewicht“.

Wenn ein Most 80 Grad Oechsle hat, dann wiegt ein Liter Most 1080 Gramm. Ist also um 80 Gramm schwerer als Wasser; bei 20 Grad Celsius. Und hat demzufolge 80 Gramm Inhaltsstoffe (= Zucker, Säure, Mineralien etc.)

Was machen wir gerade genau? Die Weine werden nochmals filtriert, damit die Filterschichten beim Abfüllen nicht blockiert werden. In Betrieben, die mit Süßreserve arbeiten, wird der Restzucker vor dem Füllen noch eingestellt. Wir arbeiten nicht mit Süßreserve. Alle Weine werden abgestoppt, also in der Gärung durch Filtration unterbrochen, damit sie ihre Restsüße behalten.

Süßreserve: … wird im Herbst gewonnen und ist blank filtrierter Most (Traubensaft), der noch den kompletten Zucker enthält und somit die trockenen Weine noch süßer machen kann.

Als nächstes kommt bei uns das Flaschenspülen. Entweder man gibt die Flaschen ab, also an Betriebe, die das im Lohn machen, oder man spült daheim, wie wir. Dazu kommen in einem der nächsten Posts noch ein paar Bilder.



Share 'Was läuft gerade im Keller?' on Delicious Share 'Was läuft gerade im Keller?' on Digg Share 'Was läuft gerade im Keller?' on Facebook Share 'Was läuft gerade im Keller?' on Google+ Share 'Was läuft gerade im Keller?' on LinkedIn Share 'Was läuft gerade im Keller?' on Pinterest Share 'Was läuft gerade im Keller?' on reddit Share 'Was läuft gerade im Keller?' on StumbleUpon Share 'Was läuft gerade im Keller?' on Twitter Share 'Was läuft gerade im Keller?' on Add to Bookmarks Share 'Was läuft gerade im Keller?' on Email Share 'Was läuft gerade im Keller?' on Print Friendly
14.03.2009 von:
14
Mrz
Eike
von
Kategorie: Kellergeflüster,

Perll goes Theater

Dramatisch geht es sicherlich auch schon mal im Weinberg zu. Und, dass Walter ein künstlerisches Talent in sich birgt, bewies er bei so manchem Auftritt im Rahmen seiner „Karnevalstätigkeiten“ ;o)

Gestern Abend war ich im Theater. In der Serie des „Kulturfestivals Boppard“ wurde das Schauspiel „Tod eines Handlungsreisenden“ aufgeführt – wirklich gut gemacht von der Badischen Landesbühne Bruchsal! In der Pause tauchten wir dann in dem Zuschauerstrom Richtung Verpflegungsstation ein und da entdeckte ich folgenden Zettel/Flyer:

Position zwei „Winzersekt Walter Perl“… Zwar fehlt unserem Perll ein „l“, aber das verbuchen wir einfach mal unter „künstlerische Freiheit“ …



Share 'Perll goes Theater' on Delicious Share 'Perll goes Theater' on Digg Share 'Perll goes Theater' on Facebook Share 'Perll goes Theater' on Google+ Share 'Perll goes Theater' on LinkedIn Share 'Perll goes Theater' on Pinterest Share 'Perll goes Theater' on reddit Share 'Perll goes Theater' on StumbleUpon Share 'Perll goes Theater' on Twitter Share 'Perll goes Theater' on Add to Bookmarks Share 'Perll goes Theater' on Email Share 'Perll goes Theater' on Print Friendly
13.03.2009 von:
13
Mrz
Eike
von

Was macht der Winzer im Winter?: Teil 3 – Ergänzung: Schneiden

 

Anfang März habe ich das Thema „Schneiden“ im wahrsten Sinne des Wortes ja bereits angeschnitten ;o) Heute ein bisschen mehr dazu:

Im Große und Ganzen ist dieser Arbeitsschritt bei uns im Bopparder Hamm jetzt abgeschlossen. Die meisten Winzer verschneiden ihre Rebstöcke im Januar/Februar, max. bis Anfang März.

Über den Rebschnitt steuert man den Ertrag der Rebe. Je nachdem, wieviel Augen man anschneidet (stehen lässt), desto höher ist der Ertrag. Man berechnet die Augen pro Stock bzw. pro Quadratmeter. Die Frage, die man im Hinterkopf hat, ist: Wie hoch belaste ich den Rebstock?

Wann schneidet man weniger an? Zum Beispiel bei Junganlagen, da die Wurzeln noch nicht so tief gewachsen sind; die Belastung soll einfach nicht so hoch sein. Bei Rebsorten, wo der Ertrag zurückgefahren werden soll, wird auch weniger angeschnitten. Das ist bei uns z.B. beim Dornfelder der Fall:  Hier ist eine EU-Vorgabe, dass nur eine maximale Literzahl geerntet werden darf. Wenn man nicht weniger anschneidet (als z.B. beim Riesling), erhält man einfach zu viel Ertrag, den man dann allerdings nicht zum Wein „weiterverarbeiten“ darf.

Werkzeuge & Co: Wir schneiden mit der Hand. Andere Winzer schneiden aber auch mit einer Elektroschere oder mit Luftdruck. Der Vorteil bei unserer „traditionellen“ Methode: Man „fühlt“ einfach den Schnitt. Der Nachteil, und davon kann vor allem mein Vater ein Lied singen: Das Risiko einer Sehnenscheidenentzündung ist hoch.

Ob mir das Schneiden Spaß macht? Eigentlich schon. Es ist eine schöne ruhige Arbeit, bei der man seinem eigenen Tempo nachgeht…

Und hier ein paar Bilder:

Walter Perll verschneidet Riesling-Rebstock

… und ab sind die Weinruten.

Walter Perll verschneidet Riesling-Rebstock: Rute wird kleingeschnitten

…die Ruten werden klein geschnitten und bleiben als natürlicher Dünger im Weinberg liegen.

Walter Perll verschneidet Riesling-Rebstock: Feinschnitt

… noch ein bisschen Feinschnitt …

Walter Perll verschneidet Riesling-Rebstock: geschnittener Rebstock

… und fertig.



Share 'Was macht der Winzer im Winter?: Teil 3 – Ergänzung: Schneiden' on Delicious Share 'Was macht der Winzer im Winter?: Teil 3 – Ergänzung: Schneiden' on Digg Share 'Was macht der Winzer im Winter?: Teil 3 – Ergänzung: Schneiden' on Facebook Share 'Was macht der Winzer im Winter?: Teil 3 – Ergänzung: Schneiden' on Google+ Share 'Was macht der Winzer im Winter?: Teil 3 – Ergänzung: Schneiden' on LinkedIn Share 'Was macht der Winzer im Winter?: Teil 3 – Ergänzung: Schneiden' on Pinterest Share 'Was macht der Winzer im Winter?: Teil 3 – Ergänzung: Schneiden' on reddit Share 'Was macht der Winzer im Winter?: Teil 3 – Ergänzung: Schneiden' on StumbleUpon Share 'Was macht der Winzer im Winter?: Teil 3 – Ergänzung: Schneiden' on Twitter Share 'Was macht der Winzer im Winter?: Teil 3 – Ergänzung: Schneiden' on Add to Bookmarks Share 'Was macht der Winzer im Winter?: Teil 3 – Ergänzung: Schneiden' on Email Share 'Was macht der Winzer im Winter?: Teil 3 – Ergänzung: Schneiden' on Print Friendly
12.03.2009 von:
12
Mrz
Eike
von
Kategorie: Unser Rebstock, WeinReich,

Heidi stimmt der Schiefertafel zu

Voller Stolz die Tafel – nach mehreren Fehlversuchen – endlich lesbar beschriftet zu haben, stand ihr noch die größte Hürde bevor. – Prüfung und Freigabe durch Heidi. Nach intensiver Begutachtung durch das geschulte Auge war es vor einigen Tagen soweit: Die Schiefertafel – und damit die Rieslingpatenschaft der RPT – war besiegelt. Jetzt müssen wir die Schrift auf der Tafel nur noch gegen die Witterung haltbar machen und dann geht es raus auf den Weinberg. Ich bin gespannt, wie sich die Tafel im Weinberg präsentieren wird.



Share 'Heidi stimmt der Schiefertafel zu' on Delicious Share 'Heidi stimmt der Schiefertafel zu' on Digg Share 'Heidi stimmt der Schiefertafel zu' on Facebook Share 'Heidi stimmt der Schiefertafel zu' on Google+ Share 'Heidi stimmt der Schiefertafel zu' on LinkedIn Share 'Heidi stimmt der Schiefertafel zu' on Pinterest Share 'Heidi stimmt der Schiefertafel zu' on reddit Share 'Heidi stimmt der Schiefertafel zu' on StumbleUpon Share 'Heidi stimmt der Schiefertafel zu' on Twitter Share 'Heidi stimmt der Schiefertafel zu' on Add to Bookmarks Share 'Heidi stimmt der Schiefertafel zu' on Email Share 'Heidi stimmt der Schiefertafel zu' on Print Friendly
12.03.2009 von:
12
Mrz
Eike
von
Kategorie: WeinReich,

WeinReich trifft WanderWunder

… auf der ITB in Berlin: 

Wo läßt sich besser über Sinn und Unsinn (?) nachdenken, als bei einem Glas Wein, in netter Gesellschaft, auf der Sinnenbank, in der Holzbachschlucht im Westerwald – oder war es doch auf der ITB?

 Unsere Produktmanagerin Heidi …

 



Share 'WeinReich trifft WanderWunder' on Delicious Share 'WeinReich trifft WanderWunder' on Digg Share 'WeinReich trifft WanderWunder' on Facebook Share 'WeinReich trifft WanderWunder' on Google+ Share 'WeinReich trifft WanderWunder' on LinkedIn Share 'WeinReich trifft WanderWunder' on Pinterest Share 'WeinReich trifft WanderWunder' on reddit Share 'WeinReich trifft WanderWunder' on StumbleUpon Share 'WeinReich trifft WanderWunder' on Twitter Share 'WeinReich trifft WanderWunder' on Add to Bookmarks Share 'WeinReich trifft WanderWunder' on Email Share 'WeinReich trifft WanderWunder' on Print Friendly
6.03.2009 von:
6
Mrz
Eike
von
Kategorie: Kellergeflüster,

Die fünfte Jahreszeit

… ist ja nun seit knapp zwei Wochen vorbei, Zeit für mich, Walter mal zu fragen, wie er die närrischen Tage „überstanden“ hat. Da er in Boppard aufgewachsen ist, ist er natürlich auch mit dem Karnevalsvirus infiziert. Und bei einem Tässchen Kaffee erklärt er: „Die Karnevalszeit ist ja irgendwie meine Urlaubszeit. Nachts lange unterwegs und am nächsten Tag endlich mal ausschlafen. Von Schwerdonnerstag bis Aschermittwoch habe ich frei!“ Naja, ergänze ich hier mal ganz freimütig: Walter verbindet in dieser Zeit Verpflichtung und Vergnügen. Er ist seit 2002 Mitglied im Elferrat der ansässigen Karnevalsgesellschaft Schwarz-Gold Baudobriga 1955 e.V. Und: Das Weingut Perll belieferte sowohl die Baudobriga als auch befreundete Vereine mit Perll-Weinen. Aber lustig war’s ganz sicher…

 



Share 'Die fünfte Jahreszeit' on Delicious Share 'Die fünfte Jahreszeit' on Digg Share 'Die fünfte Jahreszeit' on Facebook Share 'Die fünfte Jahreszeit' on Google+ Share 'Die fünfte Jahreszeit' on LinkedIn Share 'Die fünfte Jahreszeit' on Pinterest Share 'Die fünfte Jahreszeit' on reddit Share 'Die fünfte Jahreszeit' on StumbleUpon Share 'Die fünfte Jahreszeit' on Twitter Share 'Die fünfte Jahreszeit' on Add to Bookmarks Share 'Die fünfte Jahreszeit' on Email Share 'Die fünfte Jahreszeit' on Print Friendly
4.03.2009 von:
4
Mrz
Eike
von
Kategorie: Im Weinberg,

Was macht der Winzer im Winter? – Teil 3: Schneiden

Mit dem Schneiden eines Rebstockes ist das so eine Sache … In unserem Fall wird der Rebstock auf ein bis zwei Fruchtruten oder Bogen zurückgeschnitten. Wie viele Knospen, im Fachjargon Augen genannt, angeschnitten / am Stock belassen werden, ist. z.B. abhängig von der Rebsorte, dem Standort der Rebe, aber auch von der Betriebsphilosophie des Winzers. Über den Anschnitt läßt sich der Ertrag des Weinstockes und damit auch die Weinmenge im kommenden Herbst steuern. 

Das Thema „Schneiden“ ist so umfangreich, da werde ich mir mal Gedanken über einzelne Posts machen…

Visuelle Überlegungen: Wo wird geschnitten?

 Walter Perll zeigt am Rebstock, wo dieser geschnitten werden soll.

Walter Perll zeigt die Augen des Rebstockes.



Share 'Was macht der Winzer im Winter? – Teil 3: Schneiden' on Delicious Share 'Was macht der Winzer im Winter? – Teil 3: Schneiden' on Digg Share 'Was macht der Winzer im Winter? – Teil 3: Schneiden' on Facebook Share 'Was macht der Winzer im Winter? – Teil 3: Schneiden' on Google+ Share 'Was macht der Winzer im Winter? – Teil 3: Schneiden' on LinkedIn Share 'Was macht der Winzer im Winter? – Teil 3: Schneiden' on Pinterest Share 'Was macht der Winzer im Winter? – Teil 3: Schneiden' on reddit Share 'Was macht der Winzer im Winter? – Teil 3: Schneiden' on StumbleUpon Share 'Was macht der Winzer im Winter? – Teil 3: Schneiden' on Twitter Share 'Was macht der Winzer im Winter? – Teil 3: Schneiden' on Add to Bookmarks Share 'Was macht der Winzer im Winter? – Teil 3: Schneiden' on Email Share 'Was macht der Winzer im Winter? – Teil 3: Schneiden' on Print Friendly

Wein in Deutschland genießen - Auf Weinreise im WeinReich Rheinland-Pfalz.

Ob Weinprobe, Weinwanderung, die Kombination von Wein & Kultur , Urlaub auf dem Winzerhof oder Weinreise in einer derWeinregionen Deutschlands, das WeinReich Rheinland-Pfalz bietet Freude für Geist und Gaumen. Wein und Kulinarik werden aufs Beste in den Sterne-Restaurants oder beim Besuch einer Straußwirtschaft kombiniert