Ihre Suche im WeinReich-Blog:

Social

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2015 (18)
  • 2014 (68)
  • 2013 (120)
  • 2012 (125)
  • 2011 (82)
  • 2010 (151)
  • 2009 (152)
IchZeit Rheinland Pfalz
30.03.2015 von: Weinblog
30
Mrz
Weinblog von
Weinblog

Berühmte Cognac-Hersteller: Der vergessene Weinbrand

Wer heute in einem Restaurant einen Weinbrand bestellt, befindet sich damit meist nicht gerade in einer guten Gesellschaft, denn der schmackhafte Tropfen hat schon lange an Berühmtheit eingebüßt. Gründe dafür gibt es eigentlich gar nicht. Lediglich die Marketing-Kampagnen rund um Wein und Sekt können als Grund herangezogen werden. Echte Fans jedoch wissen einen guten Weinbrand noch immer zu schätzen. Wir haben einen Blick auf drei der berühmtesten Marken für Weinbrand geworfen.

Frankreichs beliebter Weinbrand

Cognac stammt aus Frankreich, daran ist nichts zu rütteln. In Deutschland unter dem Namen „Weinbrand“ bekannt geworden, ist französischer Cognac heute in so gut wie jedem Regal im Supermarkt zu finden. Einige Hersteller sind ganz besonders häufig vertreten und erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Wir haben einen Blick auf die drei berühmtesten Hersteller geworfen.

Hennessy – ein Name weit über die Grenzen hinaus bekannt

1765 wird das Unternehmen Hennessy gegründet und legt damit den Grundstein für einen Cognac, der heute als ein echtes Edelgetränk bekannt ist. Im Laufe der Jahrhunderte konnte das Label sich ganz nach oben arbeiten. Fusionen mit bekannten Marken wie Moet und auch Louis Vuitton taten ihr übriges und sorgten dafür, dass der Name Hennessy noch weiter verbreitet wurde. Heute stellt die Marke rund 50 Millionen Flaschen Cognac pro Jahr her – ein Wert, der dafür sorgt, dass mehr als 35% des Cognacs aus der ganzen Welt aus dem Hause Hennessy stammt.

Rémy Martin – ein Hersteller mit langer Geschichte

Noch länger am Markt als Hennessy ist der Hersteller Rémy Martin und dennoch kann sich das Unternehmen nur den zweiten Platz in der Lister der bekanntesten Marken sichern. Bei diesem Hersteller ist die Auswahl an verschiedenen Abfüllungen groß. Ein echtes Highlight aus dem breit gefächerten Katalog ist der Fine Champagne Cognac. Er basiert auf einer Zusammenstellung aus den grande und petite Champagne-Trauben. Neben dem klassischen Cognac bietet Rémy Martin auch Weinbrandsorten, die nicht die Bezeichnung Cognac tragen dürfen, ihm qualitativ jedoch in nichts nachstehen.

Martell als Schlusslicht der ersten Plätze

1715 wurde Martell gegründet und damit ist es der älteste Hersteller unter den ersten drei Plätzen der Cognac-Liste. Rund 20 Millionen Flaschen Cognac verlassen pro Jahr die Herstellungsbereiche der Marke und gehen in der ganzen Welt über die Ladentheke. Im Jahr 2002 wurde die Leitung von Martell durch Pernod Ricard übernommen. Mit diesem Wechsel konnte das Label durch große Marketingkampagnen noch mehr Aufmerksamkeit auf sich lenken.

Auch wenn der Cognac heute vielleicht nicht mehr eine ganz so große Beliebtheit genießt, ist es durchaus lohnenswert, nach einem Menü einfach einmal wieder zu einem Glas gefüllt mit Eiswürfeln und einem schönen Weinbrand zu greifen und den Tag so ausklingen zu lassen.



Share 'Berühmte Cognac-Hersteller: Der vergessene Weinbrand' on Delicious Share 'Berühmte Cognac-Hersteller: Der vergessene Weinbrand' on Digg Share 'Berühmte Cognac-Hersteller: Der vergessene Weinbrand' on Facebook Share 'Berühmte Cognac-Hersteller: Der vergessene Weinbrand' on Google+ Share 'Berühmte Cognac-Hersteller: Der vergessene Weinbrand' on LinkedIn Share 'Berühmte Cognac-Hersteller: Der vergessene Weinbrand' on Pinterest Share 'Berühmte Cognac-Hersteller: Der vergessene Weinbrand' on reddit Share 'Berühmte Cognac-Hersteller: Der vergessene Weinbrand' on StumbleUpon Share 'Berühmte Cognac-Hersteller: Der vergessene Weinbrand' on Twitter Share 'Berühmte Cognac-Hersteller: Der vergessene Weinbrand' on Add to Bookmarks Share 'Berühmte Cognac-Hersteller: Der vergessene Weinbrand' on Email Share 'Berühmte Cognac-Hersteller: Der vergessene Weinbrand' on Print Friendly
23.03.2015 von: Weinblog
23
Mrz
Weinblog von
Weinblog

Ein italienischer Klassiker – Weine aus der Gardasee-Region

Heute geht die Reise hinein ins sonnige Italien, wo immer ein mediterranes Klima zu herrschen scheint, die Sonne nie ganz ihre Kraft verliert und damit die besten Bedingungen vorhanden sind, um schmackhafte Weine zu züchten, die einen hohen Wiedererkennungswert haben. Eine der bekanntesten Weinregionen in Italien ist die Region rund um den Gardasee. Der Gardasee gehört zu den beliebtesten Urlaubszielen und das nicht nur, weil Natur und Sehenswürdigkeiten sich hier die Klinke in die Hand geben. Auch der Wein aus der Region ist bis über die Grenzen hinaus bekannt und lockt immer wieder die Besucher in die Weinberge hinein.

Der Gardasee als Paradies für Weinreben

Michael Philipp  / pixelio.de

Michael Philipp / pixelio.de

Die Bedingungen für den Weinanbau könnten kaum besser sein. Das Klima am Gardasee ist einfach hervorragend geeignet, um die kleinen hellen und dunklen Trauben hier zu züchten und sie zu hochwertigen Weinen zu verarbeiten. Dabei wird am Gardasee zudem viel Wert auf eine große Vielfalt gelegt. Wir haben die bekanntesten Weinanbaugebiete etwas näher beleuchtet.

Bardolino – ein Muss zu Pasta und Soße

Im Südosten vom Gardasee gelegen, gehört Bardolino mit zu den schönsten Orten rund um den See. Daher ist es kaum verwunderlich, dass sogar ein Wein nach diesem Ort benannt wurde. Der Bardolino Wein gilt als besonders leicht und gut bekömmlich. Es handelt sich um Weine in Rot und Rosé, die ganz besonders gerne zu Pasta mit verschiedenen Soßen gereicht werden. Corvina-Trauben sind die Grundlage für diesen Wein, der inzwischen schon in den Nachbarländern eine hohe Bekanntheit erreicht hat.

Lugana – Weine von der südlichen Seite

Am südlichen Seeufer erstrecken sich die Weingüter, die für die Herstellung des frischen Lugana Weines bekannt sind. Der sommerliche Weißwein wird vor allem aus Trebbiano-Trauben gefertigt und ist ein idealer Aperitif. Im Handel ist er als Schaumwein, aber auch als stiller Weißwein vorhanden und wird mit einer angenehmen Kühle gereicht.

Valpolicella – Wein seit mehr als 2.000 Jahren

Östlich vom Gardasee liegt das Weinanbaugebiet Valpolicella. Es gilt als eines der ältesten Anbaugebiete der Region, denn bereits seit über 2.000 Jahren wachsen hier die Trauben als Basis für einen unvergleichlichen Weingenuss. Bis nach Verona reichen die Weinberge, die schon die alten Römer glücklich gemacht haben. Der Hauswein des Gebietes trägt ebenfalls den Namen Valpolicella und gilt als idealer Dessertwein.

Marzemino – Rotwein mit Charakter

Nun machen wir noch einen Ausflug in die nördliche Region des Gardasees und landen im Anbaugebiet des Marzemino. Mitten durch das Etschtal ziehen sich die langen Weinberge, die Trauben beherbergen, aus denen schließlich Rot- und Roséweine gewonnen werden. Besonders bekannt aus dieser Region ist der Nosiola, ein würziger und trockener Weißwein, der sich einfach perfekt zu guten Fischgerichten macht.

Campomalo  / pixelio.de

Campomalo / pixelio.de

So facettenreich wie der Gardasee selbst sind auch die Weine, die hier in den weitflächigen Weinbergen gewonnen werden. Ideal, um einfach einmal einen Ausflug nach Italien zu machen und sich auf den Weingütern verwöhnen zu lassen.



Share 'Ein italienischer Klassiker – Weine aus der Gardasee-Region' on Delicious Share 'Ein italienischer Klassiker – Weine aus der Gardasee-Region' on Digg Share 'Ein italienischer Klassiker – Weine aus der Gardasee-Region' on Facebook Share 'Ein italienischer Klassiker – Weine aus der Gardasee-Region' on Google+ Share 'Ein italienischer Klassiker – Weine aus der Gardasee-Region' on LinkedIn Share 'Ein italienischer Klassiker – Weine aus der Gardasee-Region' on Pinterest Share 'Ein italienischer Klassiker – Weine aus der Gardasee-Region' on reddit Share 'Ein italienischer Klassiker – Weine aus der Gardasee-Region' on StumbleUpon Share 'Ein italienischer Klassiker – Weine aus der Gardasee-Region' on Twitter Share 'Ein italienischer Klassiker – Weine aus der Gardasee-Region' on Add to Bookmarks Share 'Ein italienischer Klassiker – Weine aus der Gardasee-Region' on Email Share 'Ein italienischer Klassiker – Weine aus der Gardasee-Region' on Print Friendly
13.03.2015 von:
13
Mrz
Charlotte
von
Kategorie:

Neues Projekt für Pfälzer Winzer: Generation Pfalz

GP-xxlEin neues Projekt der Pfalzweinwerbung (- das sind die mit dem wohlbekannten Logo “Zum Wohl. Die Pfalz.” – ) soll zukünftig dazu beitragen, den Pfälzer Wein insbesondere außerhalb der Pfalz bekannter zu machen. Nicht, dass wir unseren Wein unbedingt loswerden möchten, weil wir zu viel davon haben, aber wir wollen dem Rest Deutschlands natürlich nicht vorenthalten, was für tolle Tropfen bei uns so produziert werden und sind bereit zumindest ein bisschen was davon mit den Nicht-Pfälzern zu teilen :). Das Konzept sieht vor, dass eine unabhängige Jury unter Leitung des Sommeliers Peer Holm (der dürfte hier wohl jedem gut bekannt sein :) ) aus den eingegangenen Weinen der Bewerber die Top 20 Winzer ermittelt, die schlussendlich die “Generation Pfalz” bilden. Mitmachen dürfen alle Winzer/Kellermeister etc., die das 40ste Lebensjahr noch nicht erreicht haben und maßgeblich an der Weinherstellung beteiligt sind. Dabei ist es egal, ob die Tätigkeit in einem Weingut oder in einer Genossenschaft ausgeübt wird. Das Projekt sieht sich als Plattform, die erstmals allen Pfälzer Winzern – also sowohl der Südlichen Weinstraße als auch der Mittelhaardt – die Möglichkeit bietet, den eigenen Betrieb und das Weinland Pfalz zu vermarkten und Kontakte zu knüpfen. Wer sich am Projekt beteiligen möchte, muss natürlich vor allem mit seinem Wein überzeugen, aber auch etwas von sich preisgeben. den es gibt auch einen Fragebogen, den die Interessierten ausfüllen müssen und da sind natürlich Originalität und Kreativität gefragt. Alle, die jetzt spontan denken: “Das wäre doch eine tolle Chance für xyz”, denen legen wir ans Herz: kommuniziert und teilt die “Generation Pfalz”, wir freuen uns über jede Unterstützung. Alle Infos rund um das Projekt gibt es derzeit unter pfalz.de/generation-pfalz – eine eigene Homepage wird in Kürze erstellt.



Share 'Neues Projekt für Pfälzer Winzer: Generation Pfalz' on Delicious Share 'Neues Projekt für Pfälzer Winzer: Generation Pfalz' on Digg Share 'Neues Projekt für Pfälzer Winzer: Generation Pfalz' on Facebook Share 'Neues Projekt für Pfälzer Winzer: Generation Pfalz' on Google+ Share 'Neues Projekt für Pfälzer Winzer: Generation Pfalz' on LinkedIn Share 'Neues Projekt für Pfälzer Winzer: Generation Pfalz' on Pinterest Share 'Neues Projekt für Pfälzer Winzer: Generation Pfalz' on reddit Share 'Neues Projekt für Pfälzer Winzer: Generation Pfalz' on StumbleUpon Share 'Neues Projekt für Pfälzer Winzer: Generation Pfalz' on Twitter Share 'Neues Projekt für Pfälzer Winzer: Generation Pfalz' on Add to Bookmarks Share 'Neues Projekt für Pfälzer Winzer: Generation Pfalz' on Email Share 'Neues Projekt für Pfälzer Winzer: Generation Pfalz' on Print Friendly
10.03.2015 von: Weinblog
10
Mrz
Weinblog von
Weinblog

Wein servieren – so klappt es bestimmt

Damit ein Wein zu einem echten Genuss wird, braucht es natürlich einen guten Tropfen, aber auch die richtige Atmosphäre und Stimmung, sowie ein gekonntes Einschenken. Das Servieren von Wein sollte nicht unterschätzt werden. So einfach wie es vielleicht aussieht, ist es nämlich gar nicht.

Kleine Tipps für einen gelungenen Auftritt

Wenn der Tisch gedeckt ist, die Weingläser bereit stehen und es die Gäste gar nicht mehr erwarten können, endlich mit der Kostprobe zu beginnen, dann entstehen beim Gastgeber im Kopf oft einige kleine Fragen, die für ihn von Bedeutung sind. Wann und wie öffne ich den Wein am besten? Wie schenke ich ein und worauf muss ich achten? Es sind tatsächlich nur Kleinigkeiten, diese können den Abend und den Weingenuss jedoch gekonnt abrunden. Generell empfehlen wir, den Wein direkt am Tisch zu öffnen. Dieser Hinweis hat seinen Ursprung vermutlich im Gastgewerbe, wo die Flaschen ebenfalls immer am Tisch geöffnet werden, damit die Gäste wissen, dass wirklich der gewünschte Wein in der Flasche ist. Wichtig ist es, beim Öffnen darauf zu achten, dass die Stanniolkapsel nicht ober-, sondern unterhalb des Flaschenmundes geöffnet wird. So wird verhindert, dass der Wein das Stanniol berührt, wenn er eingeschenkt wird.

Jetzt geht es an den Korken. Mit einem Korkenzieher wird er vorsichtig aus der Flasche entfernt. Wer möchte, kann seinen Gästen den Korken zum Geruchstest anbieten. Manchmal kann es passieren, dass der Korken zerkrümelt. Das ist kein Grund, eine neue Flasche zu öffnen. In diesem Fall einfach den ersten Schluck in ein separates Glas geben und diesen dann entfernen.

Einschenken – aber richtig

Jetzt geht es an den schwierigen Part, nämlich das Einschenken. Idealerweise wird die Flasche in ein sauberes und ansprechendes Tuch eingeschlagen. Dieses liegt um den Flaschenhals. So können Tropfen, die nach dem Eingießen an der Flasche sind, in das Tuch laufen und landen nicht auf Tischdecke oder auf den Kleidungsstücken. Geht doch einmal etwas daneben, ist das vor allem bei Rotwein ein Problem. Um Rotweinflecken entfernen zu können, gibt es jedoch das eine oder andere Hausmittel, das sich schon bewährt hat.

Albrecht E. Arnold  / pixelio.de

Albrecht E. Arnold / pixelio.de

Beim Einschenken zeigt das Etikett der Flasche nach oben. Wichtig ist es, dass der Wein vorsichtig eingeschenkt wird, ohne dass es spritzt. Das erste Glas wird nur leicht gefüllt und ist für den Gastgeber. Dieser kostet den Wein vor, um zu verhindern, dass er seinen Gästen korkkranken Wein anbietet. Anschließend können alle Gläser gefüllt werden. Die Weinflasche wird mit einem leichten Dreh wieder vom Glas entfernt, um zu verhindern, dass es tropft.

Die ersten Male mag der eine oder andere Tropfen noch daneben gehen. Je öfter das Einschenken jedoch geübt wird, desto besser klappt es.



Share 'Wein servieren – so klappt es bestimmt' on Delicious Share 'Wein servieren – so klappt es bestimmt' on Digg Share 'Wein servieren – so klappt es bestimmt' on Facebook Share 'Wein servieren – so klappt es bestimmt' on Google+ Share 'Wein servieren – so klappt es bestimmt' on LinkedIn Share 'Wein servieren – so klappt es bestimmt' on Pinterest Share 'Wein servieren – so klappt es bestimmt' on reddit Share 'Wein servieren – so klappt es bestimmt' on StumbleUpon Share 'Wein servieren – so klappt es bestimmt' on Twitter Share 'Wein servieren – so klappt es bestimmt' on Add to Bookmarks Share 'Wein servieren – so klappt es bestimmt' on Email Share 'Wein servieren – so klappt es bestimmt' on Print Friendly
9.03.2015 von:
9
Mrz
gehler
von
Kategorie:

Rezept: Geschmorte Birnen mit Marsala und Zimt

 Zutaten:

4 makellose Williams Christ Birnen mit gleichem Reifegrad

0,3 l Wasser

100 g Zucker

50 ml Amaretto

1/4 Teelöffel Zimt

 

Zubereitung:

Den Marsala mit Zucker, Amaretto und Zimt kurz aufkochen. Die Williams Christ Birnen schälen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Die Birnen mit dem Marsala leicht aufkochen und darin ziehen lassen, bis sie weich sind.

Wenn Sie die Birnen mehrere Tage im Kühlschrank durchziehen lassen, bekommen die Früchte einen intensiveren Geschmack. Vor dem Servieren aufwärmen und mit Fond lauwarm servieren.

Zu diesem einfachen Dessert der Fastenzeit passt sehr gut ein reifer halbtrockener Weißburgunder, ich persönlich mag auch einen Amarone oder Recioto dazu.



Share 'Rezept:  Geschmorte Birnen mit Marsala und Zimt' on Delicious Share 'Rezept:  Geschmorte Birnen mit Marsala und Zimt' on Digg Share 'Rezept:  Geschmorte Birnen mit Marsala und Zimt' on Facebook Share 'Rezept:  Geschmorte Birnen mit Marsala und Zimt' on Google+ Share 'Rezept:  Geschmorte Birnen mit Marsala und Zimt' on LinkedIn Share 'Rezept:  Geschmorte Birnen mit Marsala und Zimt' on Pinterest Share 'Rezept:  Geschmorte Birnen mit Marsala und Zimt' on reddit Share 'Rezept:  Geschmorte Birnen mit Marsala und Zimt' on StumbleUpon Share 'Rezept:  Geschmorte Birnen mit Marsala und Zimt' on Twitter Share 'Rezept:  Geschmorte Birnen mit Marsala und Zimt' on Add to Bookmarks Share 'Rezept:  Geschmorte Birnen mit Marsala und Zimt' on Email Share 'Rezept:  Geschmorte Birnen mit Marsala und Zimt' on Print Friendly
5.03.2015 von: Weinblog
5
Mrz
Weinblog von
Weinblog

Sekt aus der Dose? Warum edle Tropfen nicht in einer Flasche stecken müssen

Als passionierte Liebhaber von gutem Wein und schmackhaftem Sekt sind wir natürlich echte Fans von einem edlen Tropfen aus der Flasche, der möglichst gut gelagert wurde und mit einem besonderen Geschmack überzeugen kann. Umso interessanter ist die Frage, ob eigentlich Sekt und Prosecco aus Dosen auch den feinen Geschmacksnerven gerecht werden kann.

Praktisch oder stillos?

Ein wenig stellt sich bei Sekt aus der Dose ja die Frage, ob es sich hierbei um eine praktische oder doch eher stillose Idee handelt. Der Gedanke dahinter scheint klar zu sein. Wer hat schon unterwegs bei einem Ausflug mit Freunden an den Strand beispielsweise gerne eine ganze Flasche Sekt und dazu passende Gläser dabei? Und aus der Flasche trinken ist auch nicht so toll. Daher sind für diese Momente die kleinen Sektschlucke aus der Dose ganz sicher eine durchaus berechtigte und gute Idee. Aber natürlich ist es alles andere als stilvoll, die Dose an die Lippen zu setzen und den Sekt zu trinken. Dennoch finden wir, dass dies durchaus seinen Charme hat. Schließlich muss es nicht immer steif zugehen, wenn es etwas zu feiern gibt.

Kurt Michel  / pixelio.de

Kurt Michel / pixelio.de

Wo gibt es den Sekt aus der Dose?

Vielleicht ist dem einen oder anderen bisher noch gar kein Sekt in der Dose untergekommen und er liest hier zum ersten Mal davon. Bisher hat sich der Trend auch noch nicht so stark durchsetzen können, dass der Sekt in der Dose bei jedem Feinschmeckerhändler um die Ecke gekauft werden kann. Gerade in den Supermärkten und auch bei den Discountern gehören die praktischen Sekt-Snacks für unterwegs jedoch zum Sortiment und sind in verschiedenen Farben und Ausführungen erhältlich. Sogar geschlechtsspezifisch werden die Designs angepasst und es gibt rosa und schwarz ebenso wie gold oder silber auf den Dosen zu sehen.

Wozu ist er gut?

Wir haben uns Gedanken gemacht, wozu man Sekt oder auch Prosecco aus der Dose gebrauchen kann. Dass es sich hierbei nicht um die richtige Wahl für einen romantischen Abend mit einem leckeren Abendessen eignet, ist klar. Allerdings gibt es durchaus den einen oder anderen Anlass, für den es sich lohnt, zu den farbenfrohen Dosen zu greifen. So ist beispielsweise der Jungesellinnenabschied eine schöne Idee, um unterwegs einfach einen kleinen Schluck zu nehmen. Auch für die Gartenparty oder ein Picknick in der Natur bietet sich die praktische Dose an.

Fazit: Es muss nicht immer der Sekt aus der Flasche sein. Manchmal ist der Griff zur Dose durchaus legitim.



Share 'Sekt aus der Dose? Warum edle Tropfen nicht in einer Flasche stecken müssen' on Delicious Share 'Sekt aus der Dose? Warum edle Tropfen nicht in einer Flasche stecken müssen' on Digg Share 'Sekt aus der Dose? Warum edle Tropfen nicht in einer Flasche stecken müssen' on Facebook Share 'Sekt aus der Dose? Warum edle Tropfen nicht in einer Flasche stecken müssen' on Google+ Share 'Sekt aus der Dose? Warum edle Tropfen nicht in einer Flasche stecken müssen' on LinkedIn Share 'Sekt aus der Dose? Warum edle Tropfen nicht in einer Flasche stecken müssen' on Pinterest Share 'Sekt aus der Dose? Warum edle Tropfen nicht in einer Flasche stecken müssen' on reddit Share 'Sekt aus der Dose? Warum edle Tropfen nicht in einer Flasche stecken müssen' on StumbleUpon Share 'Sekt aus der Dose? Warum edle Tropfen nicht in einer Flasche stecken müssen' on Twitter Share 'Sekt aus der Dose? Warum edle Tropfen nicht in einer Flasche stecken müssen' on Add to Bookmarks Share 'Sekt aus der Dose? Warum edle Tropfen nicht in einer Flasche stecken müssen' on Email Share 'Sekt aus der Dose? Warum edle Tropfen nicht in einer Flasche stecken müssen' on Print Friendly
2.03.2015 von:
2
Mrz
Holger
von

Frische Weine für den Frühling – Jahrgangspräsentation im Weinland Meckenheim

Am Sonntag, den 08. März laden die Winzer des Weinlandes Meckenheim im Pfälzischen Mußbach zur Vorstellung und Verkostung ihres 2014er Jahrgangs ein. Freunde, Kunden und Gäste des Weinlandes Meckenheim können sich auf fruchtig elegante Weine mit moderaten Alkoholwerten freuen. Von 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr erwarten die Besucher neben der Jahrgangsweinprobe auch musikalische und kulinarische Leckerbissen: Für gute Unterhaltung sorgt die Meckenheimer Pianistin Annkatrin Müller und um das leibliche Wohl kümmert sich das Bistro Mephisto. Der Karnevalverein „Meckenheimer Marlachfrösche“ bewirtet die Gäste mit Kaffee und selbst gebackenen Kuchen und das Weinland-Team öffnet den Ausschank im Kelterhaus.

Außenansicht Weinland Meckenheim

Außenansicht Weinland Meckenheim

Fred Bonnet, der neue Verkaufsleiter freut sich darauf, viele Gäste persönlich kennenzulernen und gemeinsam die ersten warmen Sonnenstrahlen und natürlich die 2014er Weine zu genießen. Die Weine und alle weiteren Produkte des Weinlandes Meckenheim können direkt vor Ort zu besonderen Konditionen erworben werden. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Das Weinland Meckenheim ist bekannt für seine feinfruchtigen Pfälzer Rieslinge, fruchtige Dornfelder und frische Weiß- und Grauburgunder. Ideal zum beginnenden Frühling passt die leichte Weißweincuvée “first kiss”. Weitere Informationen zum Weinland Meckenheim finden Sie im Internet .

Schoppenwiese Weinland Meckenheim

Schoppenwiese Weinland Meckenheim



Share 'Frische Weine für den Frühling – Jahrgangspräsentation im Weinland Meckenheim' on Delicious Share 'Frische Weine für den Frühling – Jahrgangspräsentation im Weinland Meckenheim' on Digg Share 'Frische Weine für den Frühling – Jahrgangspräsentation im Weinland Meckenheim' on Facebook Share 'Frische Weine für den Frühling – Jahrgangspräsentation im Weinland Meckenheim' on Google+ Share 'Frische Weine für den Frühling – Jahrgangspräsentation im Weinland Meckenheim' on LinkedIn Share 'Frische Weine für den Frühling – Jahrgangspräsentation im Weinland Meckenheim' on Pinterest Share 'Frische Weine für den Frühling – Jahrgangspräsentation im Weinland Meckenheim' on reddit Share 'Frische Weine für den Frühling – Jahrgangspräsentation im Weinland Meckenheim' on StumbleUpon Share 'Frische Weine für den Frühling – Jahrgangspräsentation im Weinland Meckenheim' on Twitter Share 'Frische Weine für den Frühling – Jahrgangspräsentation im Weinland Meckenheim' on Add to Bookmarks Share 'Frische Weine für den Frühling – Jahrgangspräsentation im Weinland Meckenheim' on Email Share 'Frische Weine für den Frühling – Jahrgangspräsentation im Weinland Meckenheim' on Print Friendly
28.02.2015 von: Weinblog
28
Feb
Weinblog von
Weinblog

Feierlichkeiten 2015 rund um den Wein in Mainz

Das neue Jahr ist nun schon bald zwei Monate alt, der Winter neigt sich langsam dem Ende zu und es wird nun Zeit, sich auf das Frühjahr und den Sommer zu freuen. Das Beste an den warmen Monaten sind die Feste, die in Mainz nicht einfach nur gefeiert werden, wie sie fallen. Als Weinstadt hat Mainz schließlich einen Ruf zu verlieren. Da verwundert es kaum, dass natürlich auch die Feste rund um den edlen Tropfen nicht fehlen dürfen.

Auftakt im Juni – das Johannisfest in Mainz

Michael Ottersbach  / pixelio.de

Michael Ottersbach / pixelio.de

Schon im Juni, wenn die Obstbäume teilweise noch in Blüte stehen und die Sonne gerade erst beginnt, für heiße Tage zu sorgen, geht es in Mainz hoch her. Das Johannisfest von Mainz findet auch in diesem Jahr wieder statt und zwar vom 29. bis zum 22. Juni – rund um die Johannisnacht. In diesen Tagen ist Mainz im Ausnahmezustand. Wie ein Blick auf das vergangene Jahr zeigt, lassen sich selbst Künstler aus den Nachbarländern das Fest nicht entgehen. So durften sich Besucher 2014 über Guro von Germeten freuen – einer Virtuosin aus Norwegen. Aber auch sonst kann sich das Programm sehen lassen. Doch nicht nur Konzerte und laue Abende in den Weinlokalen machen das Johannisfest zu einem Muss im Veranstaltungskalender. Auch der Jahrmarkt sucht Seinesgleichen. Das Festgelände am Rheinufer erstrahlt in dieser Zeit im Glanz der Lichter von Fahrgeschäften, Losbuden und Essenständen. Die Musik ist bis weit über den Rhein hinaus zu hören. Nicht nur die Mainzer warten jedes Jahr ungeduldig darauf, dass das Johannisfest endlich beginnt.

Der Mainzer Weinmarkt lädt ein

Auch in diesem Jahr dürfen sich Liebhaber von guten Freunden wieder auf den Mainzer Weinmarkt freuen. Vom 27. bis 30. August und vom 3. bis 6. September öffnet der Weinmarkt seine Türen und lädt ein, sich mit Freunden, Bekannten aber auch Fremden zu amüsieren und gemeinsam bei guten Weinen das Leben zu genießen. Besonders aufregend ist die Vielseitigkeit, die der Mainzer Weinmarkt zu bieten hat. Hier stellen sich nicht nur die Weingüter vor und laden zu einer Kostprobe ein. Auch der Künstlermarkt ist immer wieder ein Highlight. Die verschiedensten handwerklichen Produkte werden hier angeboten und können als Erinnerung oder auch als Geschenk gekauft werden.

Bei der Schlenderweinprobe ist bisher noch jeder schwach geworden, der sich vorgenommen hatte, auf dem Weinmarkt nur mal zu gucken und nicht zu kosten. Wer es lieber etwas prickelnder mag, der ist dagegen beim Sektfest gut aufgehoben. Ein Rückblick zum Mainzer Weinmarkt 2014 zeigt, was wir auch in diesem Jahr wieder an Spaß und Abwechslung erleben dürfen. Schon im letzten Jahr haben sich hunderttausende Besucher eingefunden und bei Sonnenschein und lauen Abenden das Leben einfach genossen.



Share 'Feierlichkeiten 2015 rund um den Wein in Mainz' on Delicious Share 'Feierlichkeiten 2015 rund um den Wein in Mainz' on Digg Share 'Feierlichkeiten 2015 rund um den Wein in Mainz' on Facebook Share 'Feierlichkeiten 2015 rund um den Wein in Mainz' on Google+ Share 'Feierlichkeiten 2015 rund um den Wein in Mainz' on LinkedIn Share 'Feierlichkeiten 2015 rund um den Wein in Mainz' on Pinterest Share 'Feierlichkeiten 2015 rund um den Wein in Mainz' on reddit Share 'Feierlichkeiten 2015 rund um den Wein in Mainz' on StumbleUpon Share 'Feierlichkeiten 2015 rund um den Wein in Mainz' on Twitter Share 'Feierlichkeiten 2015 rund um den Wein in Mainz' on Add to Bookmarks Share 'Feierlichkeiten 2015 rund um den Wein in Mainz' on Email Share 'Feierlichkeiten 2015 rund um den Wein in Mainz' on Print Friendly
23.02.2015 von:
23
Feb
Tina
von

Die junge Südpfalz isst gut! … eine grandiose Party

Die junge Südpfalz isst gut!” – dieses Jahr wurde in einer ehemaligen französischen Turnhalle gefeiert.

Sprachlos waren nicht nur die Gäste, sondern auch das Team SÜW, die Winzer und kulinarischen Komplizen, inklusive der ganzen Sponsoren. Eine traumhafte Lichttechnik, 20 innvotive Winzer – darunter auch eine stolze Winzerin – und  Köche, die bereits zum Start der Party die improvisierte Küche zum Kochen brachten.

650 Gäste,  wohl bemerkt trotz Schneesturm, waren um 19:00 Uhr in der alten französischen Turnhalle neben dem Landesgartenschaugelände in Landau und haben sich auf einen spannenden Abend gefreut. Wie soll dieser auch besser starten, als mit einem Live-Auftritt der Band Foolsgarden (Lemontree). Rolf Stahlhofen war gesundheitlich verhindert. Aber Foolsgarden präsentierte nicht nur ihren Welthit, sondern sorgte auch für eine gediegene Wohlfühlstimmung. Nach den ersten Gängen und den ersten Weinen dauerte es dann auch nicht mehr lange, bis DJ Enrico Ostendorf die Besucher binnen weniger Minuten zum Abrocken brachte.

Hammer Stimmung in einer wirklich sehr ungewöhnlichen Location. Ein Publikum im Alter von 25 Jahren aufwärts. Spaßvolles, amüsantes gemeinsamen Feiern bei gutem Wein und Essen, das war die Devise des Abends.

Die präsentieren die kulinarischen Komplizen und die Winzer/innen der Jungen Südpfalz.

Die Weinauswahl der Winzer

Die Weinauswahl der Winzer

Die kulinarischen Komplizen präsentieren leckere Köstlichkeiten

Die kulinarischen Komplizen präsentieren leckere Köstlichkeiten

… um 1:00 war es dann auch schon vorbei! Glücklich und zufrieden traten dann 650 Besucher die Heimreise an.

Für das Team SÜW und alle Beteiligten war es eine geniale Party und in den Tagen danach erfuhren wir ein super Feedback. Das heißt, es wird weiter gehen und alle SüdPfälzer Fans dürfen sich auf weitere Partys mit der Jungen Südpfalz freuen! Wo und wann, naja… wir wollen nicht zuviel verraten :)

 

Der Blick von der Bühne auf die Tanzfläche

Der Blick von der Bühne auf die Tanzfläche

Frank Öhler ein gern gesehener Gasta n der SÜW...

Frank Öhler ein gern gesehener Gast der SÜW…



Share 'Die junge Südpfalz isst gut! … eine grandiose Party' on Delicious Share 'Die junge Südpfalz isst gut! … eine grandiose Party' on Digg Share 'Die junge Südpfalz isst gut! … eine grandiose Party' on Facebook Share 'Die junge Südpfalz isst gut! … eine grandiose Party' on Google+ Share 'Die junge Südpfalz isst gut! … eine grandiose Party' on LinkedIn Share 'Die junge Südpfalz isst gut! … eine grandiose Party' on Pinterest Share 'Die junge Südpfalz isst gut! … eine grandiose Party' on reddit Share 'Die junge Südpfalz isst gut! … eine grandiose Party' on StumbleUpon Share 'Die junge Südpfalz isst gut! … eine grandiose Party' on Twitter Share 'Die junge Südpfalz isst gut! … eine grandiose Party' on Add to Bookmarks Share 'Die junge Südpfalz isst gut! … eine grandiose Party' on Email Share 'Die junge Südpfalz isst gut! … eine grandiose Party' on Print Friendly
18.02.2015 von: Weinblog
18
Feb
Weinblog von
Weinblog

Mainzer Weinliebhaber wissen spanischen Wein zu schätzen

Man könnte meinen, wer in Mainz lebt, der wird schon mit dem Wein im Glas großgezogen – natürlich vor allem mit dem aus der Umgebung. Schließlich liegt Mainz in Rheinhessen und wie wir wissen, handelt es sich dabei um DIE Weinlandschaft von Deutschland. Sogar als Weinstadt wird Mainz gerne genannt. Jetzt erobern auch spanische Weine die Stadt und sorgen für einen formvollendeten Genuss.

Genuss statt Konkurrenz

Die Weine aus den Anbaugebieten rund um Mainz stehen oft außer Konkurrenz, wenn es um Qualitätsweine aus Deutschland geht. Aber generell steht bei einem guten Wein ja vor allem der Geschmack im Vordergrund. Warum also als Liebhaber deutscher Rheinhessen-Weine nicht auch einfach einmal etwas ganz anderes probieren? Das dachten sich wohl auch Klaus Staaden, der Inhaber vom „Barrio Alto“ und eröffneten mitten in Mainz ein Restaurant, das eine der größten Weinkarten der Stadt zu bieten hat. Heute gehört das Barrio Alto schon zu den Institutionen in der Gaustraße und ist dort nicht mehr wegzudenken. Täglich lassen sich nicht nur die Mainzer, sondern auch viele Touristen hier nieder, um die Leckereien von der Karte zu probieren und dazu einen schönen Wein zu genießen.

zaradox  / pixelio.de

zaradox / pixelio.de

Der Gedanke, mitten in einer deutschen Weinstadt ein spanisches Restaurant zu eröffnen, dessen Weinkarte voll von spanischen Weinen ist, ist eigentlich gar nicht so weit hergeholt. Wo sonst finden sich wohl so viele Weinliebhaber, die einen guten Tropfen zu schätzen wissen? Und tatsächlich ist auch Spanien ein Land, in dem ein Wein zum Essen oder auch zum Beisammensitzen nicht fehlen darf. Über 250 Rebsorten werden im Sonnenland Spanien angebaut. Die Weinkarte im Barrio Alto lässt sich nicht lumpen. Wer Lust auf einen außergewöhnlichen Rot- oder einen Weißwein aus Spanien hat, der ist hier genau richtig.

Empfehlungen probieren und Neues entdecken

Das Barrio Alto ist hervorragend geeignet, um sich einfach einmal einen Wein empfehlen zu lassen oder vielleicht auch einen Tropfen probieren zu können, der schon lange auf der Liste der Must-haves im Weinbereich steht. Besonders beliebt sind die Weine aus der Region La Mancha. Hierbei handelt es sich um die größte Weinregion des Landes. Aus La Mancha stammen Weine wie der Merlot, der Moravia oder auch der Cabernet Sauvignon. Ebenfalls empfehlenswert ist es, einmal einen Temperanillo aus Rioja zu genießen oder zu einem Mazuelo zu greifen. Und weil der Wein gleich noch einmal so gut schmeckt, wenn dazu auch das passende Essen gereicht wird, kann sich natürlich auch die Auswahl an Tapas auf der Karte vom Barrio Alto sehen lassen. Hier sind genussvolle Stunden vorprogrammiert.



Share 'Mainzer Weinliebhaber wissen spanischen Wein zu schätzen' on Delicious Share 'Mainzer Weinliebhaber wissen spanischen Wein zu schätzen' on Digg Share 'Mainzer Weinliebhaber wissen spanischen Wein zu schätzen' on Facebook Share 'Mainzer Weinliebhaber wissen spanischen Wein zu schätzen' on Google+ Share 'Mainzer Weinliebhaber wissen spanischen Wein zu schätzen' on LinkedIn Share 'Mainzer Weinliebhaber wissen spanischen Wein zu schätzen' on Pinterest Share 'Mainzer Weinliebhaber wissen spanischen Wein zu schätzen' on reddit Share 'Mainzer Weinliebhaber wissen spanischen Wein zu schätzen' on StumbleUpon Share 'Mainzer Weinliebhaber wissen spanischen Wein zu schätzen' on Twitter Share 'Mainzer Weinliebhaber wissen spanischen Wein zu schätzen' on Add to Bookmarks Share 'Mainzer Weinliebhaber wissen spanischen Wein zu schätzen' on Email Share 'Mainzer Weinliebhaber wissen spanischen Wein zu schätzen' on Print Friendly

Wein in Deutschland genießen - Auf Weinreise im WeinReich Rheinland-Pfalz.

Ob Weinprobe, Weinwanderung, die Kombination von Wein & Kultur , Urlaub auf dem Winzerhof oder Weinreise in einer derWeinregionen Deutschlands, das WeinReich Rheinland-Pfalz bietet Freude für Geist und Gaumen. Wein und Kulinarik werden aufs Beste in den Sterne-Restaurants oder beim Besuch einer Straußwirtschaft kombiniert